Professionelle Unterstützung für Maker und Erfinder

Hannover (ots) – EIGHTPRODUCTS und die Maker Faire vergeben in Kooperation bis zu zehn Maker-Stipendien und helfen damit, innovative Ideen zur Marktreife zu bringen; individuelle Begleitung inklusive. Wer für seine Idee brennt und am besten schon einen Prototyp seiner Erfindung gebaut hat, kann sich ab sofort unter stipendium@maker-faire.de bewerben. Das Konzept des Maker-Stipendiums stellen die Partner auf der 4. Maker Faire im FEZ-Berlin am 26. und 27. Mai vor.

Der im Juni letzten Jahres ins Leben gerufene EIGHTPRODUCTS Innovation Hub richtet sich an Gründer und Innovatoren. „Wir lieben Innovationen und die besten Ideen entstehen in Bastelkellern, Garagen und Werkstätten“, sagt Marco Neidhart, Senior Innovation Lead vom Innovation Hub EIGHTPRODUCTS. „Leider werden die tollen Projekte oftmals gar nicht vermarktet – hier wollen wir ansetzen. Gemeinsam mit den Organisatoren der Maker Faire Berlin haben wir das Maker-Stipendium aus der Taufe gehoben, mit dem wir die Ideen zum Fliegen bringen wollen.“

Von der Produktentwicklung, über Finanzierung, ERP und IT sowie Patentrecht bis hin zur Marketing-Unterstützung etwa im Make-Magazin und auf der Maker Faire: das Maker-Stipendium hilft Makern, sich auf das Wichtigste zu fokussieren, nämlich auf ihre Idee, ihr Produkt.

„Gerade auf den Maker Faires treffen wir immer wieder Bastler, die aus einem Bedarf heraus Produkte entwickelt haben, die einen echten Mehrwert bieten und als innovativ gelten dürfen. Quasi etwas, worauf die Welt gewartet hat und noch kein Produzent vorher darauf gekommen ist. Es gibt bei uns Maker, die ihre Ideen gerne der Allgemeinheit kostenfrei zur Verfügung stellen, aber auch welche, die damit ein Business verfolgen. Nur ist nicht jeder dieser Erfinder ein Unternehmer. So kann es kommen, dass ihre spannenden Ideen über den Prototypen-Status nicht hinausgehen“, ergänzt Daniel Rohlfing, Senior-Produktmanager der Maker Faire. „Genau das wollen wir mit dem Stipendium ändern und bieten zusammen mit unserem Kooperationspartner Unterstützung an.“

Ganz wichtig beim Maker-Stipendium: Teilnehmende Maker bleiben immer die Urheber. Bei einer Patenteintragung wird ihr Name genannt. Sollten eingereichte Ideen nicht überzeugen, hilft konstruktive Kritik und ein großes Netzwerk mit Tipps, um noch besser zu werden.

Weitere Details gibt es unter: www.eightproducts.com oder auf der Maker Faire Berlin.

Über EIGHTPRODUCTS

Der EIGHTPRODUCTS Innovation Hub ist eine Innovationsplattform der Berliner Chal-Tec GmbH. EIGHTPRODUCTS bietet Gründern und Innovatoren die Möglichkeit, Ideen zu Hardware-Produkten oder Geschäftsplänen einzureichen und gemeinsam mit Chal-Tec zur Marktreife zu bringen. Chal-Tec vertreibt und entwickelt Produkte aus den Bereichen Haushalt & Garten, Unterhaltungselektronik & Audio und Gesundheit & Sport. Das Unternehmen vereint dabei alle Elemente der vertikalen Wertschöpfungskette. Bislang hat Chal-Tec bereits über 3.500 eigene Produkte zur Marktreife gebracht und beweist damit seine Innovationskraft.

Über die Maker Faire

Die Maker Faire ist ein Festival für Inspiration, Kreativität und Innovation. Ihren Ursprung hat sie in den USA. Die Amerikaner sprechen von „The Greatest Show (& Tell) on Earth“ und meinen damit, dass eine Maker Faire zum einen eine Wissenschaftsmesse ist, zum anderen eine Art Jahrmarkt und zeitgleich etwas vollkommen Neues. Es ist ein familienfreundliches Festival für Inspiration, Kreativität und Innovation. Weltweit sind es bereits über 772 Veranstaltungen. Präsentiert wird die Maker Faire vom Magazin Make: Ziel der Make ist es, Leserinnen und Leser zu inspirieren, das Wissen zu vermitteln selbst tätig zu werden, die Technik zu verstehen und eigenen Technik-Ideen freien Lauf zu lassen.

Quellenangaben

Textquelle:Make, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/115465/3950696
Newsroom:Make
Pressekontakt:Sylke Wilde
Heise Medien
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
sylke.wilde@heise.de
0511 5352 290