Great Place to Work 2018: dbi services spielt in der Schweiz bei den Grossen mit und erarbeitet …

Delémont (ots) –

– Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/120720/100815950 –

An der Preisverleihung am Mittwochabend, 16. Mai 2018 in Zürich, verkündete das Great Place to Work Institut die Namen der Preisträger 2018. Unter den fast 100 Teilnehmern seiner Kategorie erhielt dbi services den Preis für den 17. Platz der besten Arbeitgeber in der Schweiz und belegt innerhalb der Westschweiz einen Platz auf dem Siegerpodest.

Im zweiten Jahr in Folge zählt die SSII dbi services zu den besten Arbeitgebern der Schweiz. 2017 erhielt dbi services die Auszeichnung „Great Place to Work“ in der Kategorie der kleinen Unternehmen (20-49 Mitarbeiter). Aufgrund seines Wachstums wurde das auf IT-Dienstleistungen spezialisierte Unternehmen dieses Jahr in der nächsthöheren Kategorie gewertet (Unternehmen mit 50-249 Mitarbeitern). In dieser neuen Kategorie erhielt dbi services den 17. Platz der besten Arbeitgeber der Schweiz.

„Diese Ernennung zeigt, dass dbi services mit seinen 63 Mitarbeitern alle Vorteile eines grossen Unternehmens bietet. Andererseits hilft uns unsere Teilnahme bei Great Place to Work zu erkennen, wo unsere Schwächen im Vergleich zu den Besseren liegen.“ erklärt Gregory Steulet, Verwaltungs- und Finanzdirektor bei dbi services.

Unter den Unternehmen, die an der Great Place to Work-Umfrage teilgenommen haben, erreicht dbi services ein Ergebnis von 89% und liegt somit über dem schweizerischen Durchschnitt der Unternehmen mit 50-249 Mitarbeitern (81%). Der schweizerische Durchschnitt aller Kategorien zusammen liegt bei 77%.

„Das wichtigste Kapital von dbi services ist das Wissen und die Erfahrung unserer Mitarbeiter. Aus diesem Grund liegt uns das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter besonders am Herzen.“, sagt Magalie Blenner, Assistentin der Geschäftsleitung und Personalverantwortliche bei dbi services.

Quellenangaben

Textquelle:dbi services sa, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/120720/3951374
Newsroom:dbi services sa
Pressekontakt:Marielle Houriet
marielle.houriet@dbi-services.com
www.dbi-services.com
Phone +41 32 420 70 29
Fax +41 32 422 96 15

Das könnte Sie auch interessieren:

Arbeitgeberbefragung: Digitalisierung kostet in Deutschland keine Jobs Eschborn (ots) - Japaner hingegen wollen Arbeitsplätze abbauen - Arbeitswelt von morgen erfordert neue FähigkeitenRoboter übernehmen Aufgaben, keine Arbeitsplätze. Weltweit planen 86 Prozent der Arbeitgeber, im Zuge der Digitalisierung die Zahl der Arbeitsplätze stabil zu halten oder sogar zu erhöhen. In Deutschland wollen sogar 91 Prozent in den kommenden zwei Jahren so vorgehen. Nur acht Prozent meinen hierzulande, dass Jobs verlorengehen. Dies sind Ergebnisse der in 42 Ländern erhobenen Studie "Skills Revolution 2.0" des Personaldienstleisters ManpowerGroup, für die rund 20.000 Arbeitgeb...
Caritas unterstützt Bergbauernfamilien in Not Luzern (ots) - - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/66924/100815331 - Mindestens 950 Freiwillige werden in den kommenden Monaten im Schweizer Berggebiet für die strengste Zeit im Jahr benötigt. Über 100 Bergbauernfamilien aus der ganzen Schweiz haben bei Caritas Schweiz bis Ende April bereits ein Gesuch für Unterstützung eingereicht. Im letzten Jahr haben 872 Freiwillige bei 112 Bergbauernfamilien angepackt und sie in einer besonders schwierigen Zeit entlastet. Die Caritas vermittelt seit über 40 Jahren freiwillige Helferinnen un...
Neu ab 5. Mai – Der Zukunft ins Gesicht blicken Dortmund (ots) - Eine neue Zukunft taucht in der DASA Arbeitswelt Ausstellung auf. Visionen, Megatrends und Avatare halten Einzug in den generalüberholten Bereich "Neue Arbeitswelten". Ab 5. Mai öffnet sie ihre Türen. Ziel der neuen Präsentation ist es, sich über die Zukunft der Arbeitswelt und deren Gestaltung Gedanken zu machen. Wie wollen wir künftig arbeiten? Was ist und bleibt uns wichtig? Weil Prognosen immer nur Möglichkeiten sind, präsentiert die DASA eine Art Vorstellungsraum. Die DASA eröffnet damit einen offenen Diskurs, in dem die Besucher ihre Gedanken und Spuren hinterlassen könn...