Interview: Sachwert-Experte und XOLARIS-Chef Stefan Klaile über den Beteiligungs-Markt und die …

München (ots) – Stefan Klaile, Gründer und Geschäftsführer XOLARIS Gruppe gibt im Interview Auskunft über den Markt der Sachwertinvestments und die Zukunft der XOLARIS Gruppe. Er erläutert, warum sich die Geschäfte mit institutionellen und privaten Investoren so verschieden entwickeln und welche Assetklassen besonders interessant sind.

Herr Klaile, wie entwickelt sich der Markt für Sachwertinvestments, insbesondere Alternative Investmentvermögen (AIF)? Eignet er sich als Ergänzung zu Aktieninvestments, Renten und klassischen Immobilieninvestments?

Stefan Klaile: Unbedingt. Das Zinsniveau wird noch eine Weile niedrig bleiben, doch die Konjunkturdaten stimmen. Angesichts des selbst bei moderaten Zinssteigerungen erheblichen Kursrisikos von Rentenpapieren und den meist ausgeschöpften High Yield Quoten bleiben Sachwerte für institutionelle Investoren nahezu alternativlos, um stabile Cash Flows in den verwalteten Portfolios zu generieren. Selbst Family Offices beschäftigen sich immer mehr mit geschlossenen AIF als Struktur für Club Deals. Insofern stellen wir eine stetig steigende Nachfrage seitens professioneller Investoren fest. Viele dieser Fonds werden allerdings exklusiv für einzelne Kunden strukturiert und aufgelegt, sodass sie öffentlich kaum wahrgenommen werden. Angesichts der regulatorischen Anforderungen suchen immer mehr Kunden die Dienste einer Service-KVG. Wir sehen da ein erhebliches Wachstumspotenzial. Nachgefragt wird insbesondere das Immobiliensegment, immer stärker aber auch andere Anlageklassen wie Private Equity oder Erneuerbare Energien.

Und wie sieht es im Retail-Segment aus? Steigt auch die Nachfrage privater Anleger wieder?

Stefan Klaile: Bei den Publikums-AIF sind wir nach wie vor weit von den alten Marktniveaus vor 2008 entfernt, dennoch nehmen wir wieder eine vorsichtige Belebung bei §34f Vermittlern wahr. Viele stehen allerdings AIF weiterhin skeptisch gegenüber und tun sich schwer mit den gestiegenen Anforderungen durch die Regulierung des Marktes. Immerhin: Die ersten Banken zeigen wieder ein vorsichtiges Interesse an Publikums-AIF. Ein anderes Problem ist das eingeschränkte Produktangebot. Es kommen noch zu wenige neue AIF auf den Markt, was zum einen an einer begrenzten Verfügbarkeit geeigneter Assets und zum anderen an längeren und aufwendigeren Zulassungsprozessen durch die Regulierung liegt.

Welche Trends sehen Sie in der Kapitalanlage? Was wird derzeit bei Ihnen am stärksten nachgefragt?

Das vollständige Interview mit Stefan Klaile, Gründer und Geschaftsführer der XOLARIS Gruppe finden Sie auf https://www.stefan-klaile.de/#news

Quellenangaben

Textquelle:XOLARIS Service KVAG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/126957/3951715
Newsroom:XOLARIS Service KVAG
Pressekontakt:benninghoff communications consultancy e.K.
Michael Benninghoff
+49 (431) 99048 000
+49 (171) 7866566
mb@benninghoff.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Boom auf dem Logistikinvestmentmarkt hält an – Hoher Anteil ausländischer Investoren Frankfurt (ots) - Der Boom auf dem deutschen Investmentmarkt für Logistik- und Industrieimmobilien hält an. 1,46 Mrd. Euro in den ersten drei Monaten entsprechen dem zweitstärksten Jahresauftakt nach dem Rekordergebnis vor einem Jahr, damals basierend auf dem Megaverkauf des Hansteen-Porfolios. Insofern ist der statistische 1-Jahresrückgang beim Transaktionsvolumen (-27 %) keineswegs gleichbedeutend einem Einbruch der Aktivitäten in dieser Assetklasse. Der längerfristige Vergleich aller ersten Quartale weist ein Plus von 35 % beim 5- und eine glatte Verdoppelung beim 10-Jahreschnitt aus. Der A...
Michael Bulgrin als Vorstand der Wallstreet-Online AG über Geschäftsdynamik Hannover/Berlin (ots) - Im Interview mit Kapitalerhöhungen.de spricht Michael Bulgrin, Vorstand der Wallstreet-Online AG, über das geplante Initial Coin Offering (ICO) und welche Geschäftsfelder das Unternehmen zukünftig bedienen und ausbauen möchte. Das Berliner Unternehmen ist quasi ein Urgestein in der deutschen Online Finanzwelt und zählt mit über 500.000 registrierten Nutzern und monatlich 1,5 Mio. Unique Usern zu den größten Playern. Der Aktienkurs hat sich seit 2017 vervielfacht und die Gesellschaft konnte kürzlich eine Kapitalerhöhung in Höhe von rund 6 Mio. Euro durchführen. Das Vorst...
DGSFG-Jahrestagung 2018 in Hamburg: Auch Nicht-Mitglieder können sich anmelden Hamburg (ots) - Am 15. und 16. Juni findet in Hamburg die dritte Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft Selbständiger Fachberater für das Gesundheitswesen (DGSFG) e.V. statt. Auch Steuerberater ohne bestehende DGSFG-Mitgliedschaft können teilnehmen. Zu Gast sind außerdem Experten aus dem Steuer-, Finanz- und Gesundheitswesen, die Vorträge über Themen wie Abrechnung, ambulante Pflege und rechtliche Neuerungen im Gesundheitswesen halten. Veranstaltungsort ist das kleine und feine "Penthouse Schanze" im Hamburger Szeneviertel Sternschanze. Kernpunkt der DGSFG-Jahrestagung 2018 ist das für Mitgli...