So sicher sind Hüllen: Smartphones ohne Schutz gehen fast doppelt so häufig kaputt

Hannover (ots) – Die Gefahr, dass ein Smartphone zu Boden fällt, ist groß. Umso wichtiger ist es, dieses durch eine Hülle zu schützen. Doch wie sehr schützen Hüllen wirklich? Der Smartphone-Reparatur-Marktplatz Clickrepair kann es in Zahlen fassen.

In einer repräsentativen Umfrage von Clickrepair wurden 5000 Handynutzer zu ihrem Handyschutz befragt. Das Ergebnis: Smartphones gehen ohne eine Schutzmaßnahme fast doppelt so häufig kaputt wie mit Schutz. 29,1 Prozent aller ungeschützten Geräte weisen bei einem Sturz Schäden auf – mit einer Schutzhülle sind es hingegen nur 14,6 Prozent. Das wissen offensichtlich auch die Nutzer, denn acht von zehn Geräten werden mit einer Hülle oder Folie geschützt.

Ist guter Schutz für Smartphones eine Frage des Geschlechts?

83 Prozent der Frauen schützen ihr Smartphone durch Hüllen oder Folien. Auch Männer legen Wert auf guten Schutz: 76 Prozent greifen zu Hüllen für ihr Smartphone. Obwohl Frauen häufiger ihre Smartphones schützen, weisen ihre Geräte mehr Schäden auf als die der Männer.

Welche Hersteller werden am meisten geschützt?

Apple-Nutzer scheinen an ihren iPhones zu hängen: Mit 87 Prozent werden diese am häufigsten geschützt, dicht gefolgt von Huawei und Samsung zu jeweils 82 Prozent. Die Smartphones von Nokia werden hingegen seltener geschützt – lediglich 62 Prozent. Der schwedische Hersteller zeigt dennoch Stärke in Sachen Robustheit: Nur 27 Prozent der ungeschützten Nokia Geräte weisen Schäden bei einem Sturz auf – bei Apple hingegen 32 Prozent. Noch schlechter schneidet Sony mit 37 Prozent ab. Zum Vergleich mit Schutzhülle ist die Anzahl an Sturzschäden bei fast allen Herstellern um die Hälfte geringer.

Clickrepair empfiehlt Smartphones mit einer Hülle zu schützen

Auf dem Markt gibt es viele Varianten von Schutzhüllen: Flipcases, Softcases, Hardcases und Handytaschen. Diese gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Materialen. „Ein guter Schutz muss nicht zwingend teuer sein. Flipcases bieten dabei den größten Schutz, da sie das Smartphone von allen Seiten schützen und so ein möglicher Schaden bei einem Sturz minimiert wird.“ rät Marco Brandt, Experte von Clickrepair.

Über clickrepair.de:

www.clickrepair.de ist der Online-Reparatur-Marktplatz für Handys und Smartphones. Mit mehr als 500 Handywerkstätten bundesweit ist clickrepair führender Reparatur-Marktplatz im Bereich von Handys und Smartphones. Der Marktplatz bietet Nutzern die größte Vergleichbarkeit und Transparenz bei der Auftragsabwicklung. Von Displayschäden über Akkudefekte bis hin zu Anschlussproblemen finden Handy-Besitzer das optimale Reparaturangebot, entweder vor Ort oder als Versandreparatur. Den Auftrag können Smartphone-Besitzer auf der Suche nach einer Reparaturmöglichkeit bequem über das clickrepair-Portal erteilen und erhalten so zusätzliche Sicherheit. Smartphone-Nutzer, die ihr kaputtes Gerät über clickrepair.de reparieren lassen, können es im gleichen Zug vor zukünftigen Defekten mit dem Premium Reparaturschutz absichern. Seit der Verschmelzung zum 1. Januar 2018 mit dem ehemaligen Betreiber Valuecare24 GmbH wird clickrepair.de von der Wertgarantie Beteiligungen GmbH betrieben.

Quellenangaben

Textquelle:clickrepair, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122330/3952077
Newsroom:clickrepair
Pressekontakt:Gina Grusat | Referentin für Public Relations & Marketing
Tel: 0511 71280-648 | E-Mail: presse@clickrepair.de
Wertgarantie Beteiligungen GmbH | Breite Straße 6 | 30159 Hannover

Bildmaterial steht zum Download im Pressebereich unter
www.clickrepair.de/presse bereit.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schmelzkäse: Das steckt wirklich drin Berlin (ots) - Schmelzkäse ist eine komfortable Angelegenheit - zum Streichen auf Brot, beim Kochen von Soßen, zum Überbacken von Gerichten. Aber er ist kein echter Käse, sondern nur eine Käse-Zubereitung. Oft sind Wasser oder Milch die Hauptbestandteile, aber Käse selbst macht mitunter nur ein Drittel aus. Und: Problematisch sind vor allem die Zusatzstoffe, die so genannten Schmelzsalze. Sie werden oft hinter mysteriösen E-Nummern wie E 339 oder E 450 versteckt und enthalten in vielen Fällen Phosphate. Sie sind nötig, um dem Käse die gewünschte Konsistenz zu geben. Im menschlichen Körper könn...
real macht mobil Gewinnspiel mit Preisen rund um die E-Mobilität: Hauptpreis ist ein Tesla Model … Düsseldorf (ots) - Der Mai steht bei real ganz im Zeichen der E-Mobilität: Bei der Aktion "real macht mobil" können Kunden einen Tesla Model S, zwei VW e-up!, fünf eBikes, fünf eScooter und fünf Hoverboards gewinnen. Begleitet wird das Gewinnspiel von zahlreichen attraktiven Angeboten in den real Märkten rund um das Thema Mobilität, zum Beispiel besonders günstige Preise für E-Bikes, Fahrräder und Fahrradzubehör wie Satteltaschen, oder Anhänger. Durch den Klimawandel, steigende Feinstaub- und Lärmbelastungen in den Städten sowie die Diskussion um verschiedene Antriebsformen gewinnt das Thema E...
Frauen und Finanzen: forsa-Studie lässt sie beim Thema Geld glänzen Frankfurt am Main (ots) - Frauen haben ein besseres "Händchen fürs Finanzielle" als Männer. Allerdings kommen sie bei Geldverhandlungen eher ins Schwitzen. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage von forsa im Auftrag von RaboDirect. Gibt es einen Unterschied zwischen Mann und Frau, wenn es darum geht, wer besser mit Geld haushalten kann? Für knapp die Hälfte der Deutschen (45 %) steht die Antwort fest: Ja, sicher! Und fast zwei Drittel von ihnen (64 %) sieht die Frauen klar vorn. Nur ein Drittel (36 %) hält die Männer hier für fähiger. Laut der repräsentativen forsa-Studie, für die run...