ARD-Mittagsmagazin: Jens Spahn: Elektronische Gesundheitskarte erheblich nachbessern

Berlin (ots) – Bei der elektronischen Gesundheitskarte und der elektronischen Patientenakte sieht Bundesgesundheitsminister Jens Spahn noch erheblichen Nachbesserungsbedarf.

So will er benutzerfreundliche Anwendungen für Patienten schaffen. Im ARD-Mittagsmagazin sagte er:

„Was ich glaube, was wir besser machen müssen, ist: Wie kommt das beim Bürger, beim Patienten an?“ Viele wollten das auf ihrem Handy nutzen. „Ganz normal, in einer App zum Beispiel, ihre elektronische Patientenakte einsehen können, so wie sie auch ihr Bankkonto einsehen können.“

Zwingend notwendig dafür sei eine sichere Infrastruktur, um sensible Daten zu schützen, sagte Spahn. Die Patienten bestimmten, wer über welche Daten verfügen dürfe.

„Das entscheidende Ziel ist, dass der Patient Herr der Daten ist. Der Patient entscheidet auch, wer was sehen können soll. Und was überhaupt gespeichert wird in der elektronischen Patientenakte.“

Das komplette Interview mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn finden Sie unter www.mittagsmagazin.de oder https://www.youtube.com/user/ARDMittagsmagazin>

Quellenangaben

Textquelle:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/51580/3953174
Newsroom:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Pressekontakt:ARD-Mittagsmagazin
Jürgen Kreller
030 97993 555 04

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehrheit sieht sich bei medizinischem Fortschritt ausgeschlossen Hannover (ots) - Viele Patienten bezweifeln, dass der medizinische Fortschritt bei ihnen persönlich ankommt. Fast 60 Prozent haben die Erfahrung gemacht, dass Ärzte bei ihnen eher auf Standardbehandlungen setzen statt auf neue, innovative Methoden. Das gilt auch für die Versorgung in Kliniken: Dort erhalten nach Auffassung von 56 Prozent vor allem Kassenpatienten keine Behandlung nach dem neusten Stand der Medizin. Das ist das Ergebnis einer bevölkerungsrepräsentativen Studie unter 2.000 Bundesbürgern im Auftrag des Medizintechnikherstellers Syntellix. Für den schlechten Zugang zu medizinische...
WDR ergreift Sofortmaßnahmen zur Prävention sexueller Belästigung Köln (ots) - Die Geschäftsleitung hat ein Paket von Sofortmaßnahmen zur besseren Prävention sexueller Belästigung im WDR verabschiedet. Die Senderspitze will damit nicht nur ein klares Zeichen setzen, sondern auch handeln und erste Verbesserungen schnell umsetzen. Demnach werden aktive Führungskräfte in diesem Themenfeld zusätzlich geschult und sensibilisiert. Das Thema wird auch Gegenstand mehrerer Dialogveranstaltungen sein, sowohl unter Führungskräften als z.B. auch mit freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Entsprechende Veranstaltungen werden sowohl in der Zentrale in Köln, aber auch i...
Christian Heidel und Lothar Matthäus am Montagabend bei „Sky90“, Christoph Daum am Sonntag bei … Unterföhring (ots) - - "Sky90 - die Kia Fußballdebatte" am Montagabend ab 22.30 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 1 HD außerdem mit Gerd Rubenbauer und Rafael Buschmann - "Wontorra - der Kia Fußball-Talk" mit Christoph Daum, Sky Experte Dietmar Hamann, Johannes B. Kerner, Carli Underberg und Christian Falk am Sonntag ab 10.45 Uhr für jedermann frei empfangbar auf Sky Sport News HD Bereits jetzt steht fest, dass rund um das Fußball-Wochenende bei Sky für genügend Gesprächsstoff gesorgt sein wird. Die angespannte Situation im Bundesliga-Tabellenkeller mit den möglichen Abstiegen des 1. FC Köln und de...