20,66% – LONGi Solar erzielt weiteren Weltrekord bezüglich Wandlungseffizienz von 60-Zellen-Modul

Xi’an, China (ots/PRNewswire) – LONGi Solar hat bekannt gegeben, dass China General Certification Center (CGC), eine renommierte unabhängige Testorganisation, hat bestätigt, dass das 60-Zellen-Bifacial-Shingling-Modul von LONGi Solar eine Wandlungseffizienz auf der Vorderseite von 20,66% erreicht hat – die bisher höchste auf der ganzen Welt.

Dr. Lv Jun, Vizepräsident von LONGi Solar, sagte: „Dieser Durchbruch bei der Modulwandlungseffizienz hat das Entwicklungspotenzial von monokristallinen PERC-Zellen weiter bestätigt. Wir glauben fest daran, dass Mainstream-Produkte in den nächsten drei Jahren dadurch vollständig ersetzt und die Stromerzeugungseffizienz und -zuverlässigkeit von PV-Systemen nachhaltig verbessert werden, wodurch wiederum die Stromgestehungskosten (LCOE) gesenkt werden können und für die Kunden mehr Vorteile entstehen.“

Basierend auf der hohen Wandlungseffizienz von einseitigen PERC-Zellen generieren Bifacial-PERC-Zellen Strom sowohl auf der Vorder- als auch auf der Hinterseite, wodurch eine um 10-25% höhere Rendite bei ähnlichen Kosten wie bei einseitigen PERC-Zellen entsteht. In Zukunft wird der Marktanteil von PERC-Bifacial-Modulen rasch ansteigen.

Dies ist das dritte Mal in diesem Jahr, dass LONGi Solar die Branche anführt und den Weltrekord bezüglich der PV-Moduleffizienz gebrochen hat. Der Erfolg kann auf die hohen F&E-Investitionen des Unternehmens zurückgeführt werden. Im Jahr 2017 stellte LONGi bezüglich F&E-Investitionsausgaben einen neuen Rekord in der PV-Branche auf, indem das Unternehmen USD 175,7 Mio., d. h. 6,77% des Umsatzes, in die Forschung und Entwicklung investierte.

LONGi Solar wird schrittweise mit der Serienproduktion seiner innovativen Technologien beginnen und diese hochentwickelten Technologien in seine Produkte integrieren, damit die Kunden von weltweit führenden effizienten monokristallinen Lösungen profitieren können.

„Technologische Innovation ist die Seele von LONGi“, sagt Li Wenxue, Präsident von LONGi Solar. „Unsere auf den Markt und die Kunden ausgerichteten Modultechnologien haben erfolgreiche eine Balance zwischen Leistung und Effizienz gefunden und dabei sowohl die Kosten als auch die Vorteile berücksichtigt. Durch die Förderung der monokristallinen Module von LONGi können die Kunden von einer höheren Kapitalrendite profitieren und wir leisten unseren Beitrag im Bereich der grünen Energie.“

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/696898/LONGi_Solar.jpg

Logo – http://photos.prnasia.com/prnh/20170410/0861703498logo

Quellenangaben

Textquelle:LONGi Solar, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/125638/3953329
Newsroom:LONGi Solar
Pressekontakt:Claire Wu
+86-181-4939-0852
wuwenjing@longi-silicon.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Regelwerk für das Pariser Klimaabkommen noch nicht in Sicht Bonn (ots) - Am heutigen Donnerstag ist in Bonn die Zwischenklimakonferenz der Vereinten Nationen zu Ende gegangen, ohne dass die zentralen Bausteine für das notwendige Regelwerk, das Ende des Jahres in Kattowitz beschlossen werden soll, sichtbar werden. NABU-Präsident Olaf Tschimpke: "Eigentlich ist es schon längst fünf nach zwölf, Verhandlungsfortschritte sind kaum sichtbar. Noch in diesem Jahr muss das Regelwerk fertig werden, nach dem das Pariser Klimaabkommen ab dem Jahr 2020 umgesetzt werden kann. Außerdem brauchen wir deutlich mehr Anstrengungen beim Klimaschutz, um überhaupt die Ziele ...
Delfinschutz-Demo mit EU-Parlamentarier und deutschen Tierschutzorganisationen in Athen Hagen (ots) - "Delfine sind nach den Menschen wahrscheinlich die intelligentesten Lebewesen auf unserem Planeten. Sie gehören ins Meer aber nicht zur menschlichen Belustigung in Gefängnisse gesteckt. Delfine sollten nicht für Vorführungen oder andere kommerzielle Veranstaltungen in Becken gehalten werden", so der EU-Abgeordnete Stefan B. Eck, der am Sonntag, den 6. Mai 2018 (10:00 bis 13:00 Uhr), zusammen mit dem "Panhellenischen Tierschutz- und Umweltverband" aus Griechenland und den deutschen Organisationen ProWal und dem Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) eine Demonstration vor dem zoologis...
Flüssiggas-Versorger verzeichnen 2017 erneut Absatzplus Berlin (ots) - Die Gesamtheit der Flüssiggas-Versorger in Deutschland konnte im Jahr 2017 wieder ein Absatzplus verzeichnen, teilt der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. (DVFG) mit. Den im DVFG organisierten Versorgungsunternehmen gelang es, ihren Absatz im Wärmemarkt erneut zu steigern. "Das Absatzplus aller Versorgungsunternehmen von 2,2 Prozent im Jahr 2017 zeigt: Flüssiggas ist weiterhin ein gefragter Player im Mix der Energieträger - und wird es im Zuge der Energiewende auch bleiben", kommentiert der Vorsitzende des DVFG Rainer Scharr die aktuellen Marktdaten. Beim Absatz der DVFG-Mitgliede...