„ZDFzoom“: Was tun bei Hetze im Netz?

Mainz (ots) –

Im Internet lassen sich Lügen und Drohungen mit einem Klick verbreiten. Was einmal im Netz steht, ist schwer zu löschen, die Opfer sind meist hilflos. Und die Folgen in der realen Welt können dramatisch sein – von Selbstmord bis zu Gewalt. Die Strafverfolgung im weltweiten Netz ist äußerst mühsam. Gesellschaft und Politik reagieren zwar mittlerweile – doch schützen schärfere Gesetze wirklich? „ZDFzoom“ geht am Mittwoch, 30. Mai 2018, 22.45 Uhr, der Frage nach: „Mächtige Täter, hilflose Opfer? – Was tun bei Hetze im Netz?“

Die sozialen Netze sind voller Beleidigungen. Monatelang wurde der 13-jährige Keanu-Joël Horn im Netz beschimpft und von Klassenkameraden gemobbt. Er hatte keine Designerkleidung und wog ein paar Kilo zu viel. Der Junge hielt die ständigen Angriffe im Netz schließlich nicht mehr aus und nahm sich das Leben. Seine Mutter will erreichen, dass sich nicht wiederholt, was ihrem Sohn zugestoßen ist. Sie engagiert sich für eine Gesetzesänderung in Österreich, um die Täter nicht davonkommen zu lassen.

Der Fall von Keanu-Joël zeigt, wie gnadenlos Menschen im Internet agieren. In der Anonymität lässt es sich leicht mit dem Finger auf andere zeigen, können Lügen schnell verbreitet und mit einem „Like“ unterstützt werden. Viele Politiker und Prominente erleben täglich, wie aggressiv die sogenannten „Hater“ mit ihrem Hass agieren. Vom dummen Witz zur strafbaren Handlung ist es oft nicht mehr weit. Immer mehr Täter trauen sich mittlerweile, ihre Äußerungen unter ihrem Klarnamen zu verbreiten. Viele sehen sich als politische Aufklärer und fühlen sich als „Wahrheitspfleger“, selbst wenn sie „Fake-News“, Hass und Hetze verbreiten. Die „ZDFzoom“-Dokumentation lässt Opfer und Täter zu Wort kommen und zeigt die Möglichkeiten einer Strafverfolgung für Hetze im Netz auf.

https://presseportal.zdf.de/pm/zdfzoom-1/

http://zoom.zdf.de/

https://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfzoom

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Chris Koytek
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3954724
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

KT Corp. und GS Retail expandieren gemeinsames VR-Business VRIGHT - Partner eröffnen zweiten VRIGHT Park in der Nähe der Konkuk Univ. im Osten von Seoul - Erster Park in Sinchon im Westen von Seoul zieht über 18.000 Besucher in vier Monaten an - KT plant, VR-Business nächstes Jahr in Südkorea und im Ausland als Franchise zu vergeben Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) - Die KT Corp. (KRX: 030200; NYSE: KT), Südkoreas größtes Telekommunikationsunternehmen, ist mit seinen hochmodernen und innovativen Technologien der Pionier für neue Geschäftschancen bei der nächsten Generation virtueller Realität (VR). Der koreanische Telekommunikationsführer gab heute die Eröff...
Union Investment mobilisiert Arbeitsprozesse mit MobileIron München (ots/PRNewswire) - MobileIron (NASDAQ: MOBL), das Sicherheits-Backbone für das digitale Unternehmen, gibt heute bekannt, dass die Fondsgesellschaft Union Investment auf der Basis der MobileIron-EMM-Plattform in Kombination mit Apple DEP / VPP ihre ambitionierte Enterprise Mobility-Strategie erfolgreich umsetzt. Im Zentrum steht eine "Dashboard-App", in der eine Vielzahl von Funktionen integriert sind. Die Führungskräfte der Fondsgesellschaft können diese sicher mit ihren iPhones nutzen und somit Freigabe- und Entscheidungsprozesse beschleunigen. Es begann vor vier Jahren: da bildete di...
Hispack präsentiert Innovation und Technologie der spanischen Verpackungsindustrie Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Vom 8. bis 11. Mai wird die Hispack, die größte Fachmesse Spaniens für die Verpackungsindustrie und eine der drei wichtigsten europäischen Veranstaltungen der Branche, in Fira de Barcelona mehr als 750 Aussteller aus 24 Ländern versammeln, die die neuesten Innovationen in Verpackungstechnik, Prozess und Logistik präsentieren. Die Hispack zieht mehr als 35.000 Besucher an, davon 10% aus dem Ausland, und präsentiert die Stärke, Qualität und Innovation von spanischen Pack- und Verpackungsmaschinen, Technologien und Materialien für die Herstellung von Ve...