Leichte Beine bei langem Sitzen – entspannt unterwegs mit Reisestrümpfen

Bayreuth (ots) –

Jetzt beginnt die Reisezeit. Ob im Auto, in der Bahn oder im Flugzeug: Bei langem Sitzen haben auch venengesunde Menschen oft müde, geschwollene Beine und Füße. Dann können freiverkäufliche Reisestrümpfe aus dem medizinischen Fachhandel für Abhilfe sorgen. Damit erreichen Urlauber auf entspannten Beinen das Reiseziel, um die Ferien ab der ersten Minute zu genießen.

Stundenlanges Sitzen mit wenig Beinfreiheit – das ist der Reisealltag für viele Urlauber. Langes, bewegungsloses Sitzen mit abgewinkelten Beinen kann die Durchblutung der Venen verlangsamen. Sie weiten sich aus und das Blut versackt in den Beinen. Dann fühlen sich die Beine müde und schwer an, die Füße sind geschwollen, die Schuhe werden eng und drücken. Davon sind auch venengesunde Menschen oft betroffen.

Es gibt eine einfache Lösung: Reisestrümpfe mit Kompression wie die medi travel Kniestrümpfe. Damit wird sogar die Anreise zur Erholung. Der sanfte Druck des Strumpfes nimmt definiert von der Fessel in Richtung Knie ab. Die Kompression unterstützt die Aktivität der Venen, die Beine fühlen sich leichter und entspannter an.

Der medi travel Reisestrumpf ist ausschließlich im medizinischen Fachhandel, wie im Sanitätshaus erhältlich. Die Größe bestimmt sich nach dem Fesselmaß und der Länge des Unterschenkels. medi travel ist für Damen in den Farben Schwarz und Puder erhältlich sowie für Herren in Grau und Schwarz. Bei sommerlichen Temperaturen bieten atmungsaktive Funktionsfasern hohen Tragekomfort.

Im medizinischen Fachhandel gibt es für venengesunde Damen und Herren, die großen Wert auf schöne, gesunde Beine legen, auch die mJ-1 Strümpfe mit Kompression. Für Damen sind sowohl Knie- und Schenkelstrümpfe als auch Strumpfhosen in verschiedenen Varianten und Farben erhältlich sowie Kniestrümpfe für die Herren. Die sanfte Kompression gibt ein wohltuendes und belebendes Gefühl von Energie und Leichtigkeit – auf Reisen, im Alltag und im Beruf bei langem Stehen und Sitzen. Die Größe bestimmt sich ebenfalls nach dem Fesselmaß sowie der Beinlänge.

Kleine Tipps für mehr Fitness auf Reisen: Regelmäßige Pausen mit Dehnübungen, viel trinken – am besten Wasser oder Tee, Fußgymnastik und Reisestrümpfe helfen, mit fitten Beinen das Urlaubsziel zu erreichen.

Eine Broschüre zu den Reisestrümpfen kann bei medi, Telefon 0921 912-750, E-Mail verbraucherservice@medi.de angefordert werden. Surftipp: www.medi.de mit Händlerfinder

medi – ich fühl mich besser. Das Unternehmen medi ist mit Produkten und Versorgungskonzepten einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel. Weltweit leisten rund 2.400 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Die Leistungspalette umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und Schuh-Einlagen. Darüber hinaus fließen mehr als 65 Jahre Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten der Marken CEP und ITEM m6. Das Unternehmen liefert mit einem weltweiten Netzwerk aus Distributeuren und eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt. www.medi.de, www.cepsports.com, www.itemm6.com

Quellenangaben

Bildquelle:obs/medi GmbH & Co. KG/www.medi.de
Textquelle:medi GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/23931/3955626
Newsroom:medi GmbH & Co. KG
Pressekontakt:medi GmbH & Co. KG
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
www.medi-corporate.com

Nadine Kiewitt
PR Manager Medical
Telefon: +49 921 912-1737
Fax: +49 921 912-8737
E-Mail: n.kiewitt@medi.de
www.medi.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Nordic Walking: Auf optimale Stocklänge achten Baierbrunn (ots) - Um beim Nordic Walking möglichst gute Trainingseffekte zu erzielen, sollte man die Ausrüstung sorgfältig auswählen. "Das Wichtigste sind gute Stöcke in der richtigen Länge", betont Dr. Wolf-Rüdiger Klare, Mitbegründer der Arbeitsgruppe "Sport und Bewegung" der Deutschen Diabetes Gesellschaft, im Gesundheitsmagazin "Diabetes Ratgeber". Sind die Stöcke zu lang, wird der Ellenbogen zu sehr angewinkelt und belastet. Die Bewegung des Oberkörpers soll aber mit eher gestrecktem Arm aus der Schulter kommen. Die Stöcke sollten leicht sein und eine größenverstellbare Handschlaufe habe...
Hannover meets Dubai: Gegensätze ziehen sich an Hannover (ots) - Highlights aus Hannover wie das Neue Rathaus, die Herrenhäuser Gärten oder der Erlebnis Zoo finden sich vor den Kulissen Dubais wieder. Die Herrenhäuser Gärten vor der Wüste, der Eisbär aus dem Zoo trifft auf eine Kamelherde - mit arabischen Untertiteln und spannenden Motiven sollen die Bilder auf sympathische Art für Hannover werben. Diese Kontraste und Gegensätze, die Kombination aus Bekanntem und Unbekanntem soll Reiseveranstalter, Entscheider und Pressevertreter auf den Standort aufmerksam machen. Die Fotos sind Teil der Aktiviten der Hannover Marketing und Tourismus GmbH ...
DKMS-Sonderzug: Einladung zu Pressetermin in Stuttgart Tübingen (ots) - Der DKMS-Sonderzug rollt Dank der Unterstützung des Hauptsponsors RailAdventure aus München eine Woche lang quer durch Deutschland. Er macht an folgenden Stationen Halt: München (23. Mai), Stuttgart (24. Mai), Köln (25. Mai), Leipzig (26. Mai), Hamburg (27. Mai) und Berlin (28. Mai). Das Motto lautet: "Jetzt bist Du am Zug - Setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!" Am 23. Mai fällt der Startschuss und es wird an jedem einzelnen Bahnhof eine Registrierungsaktion für Max und alle anderen suchenden Patienten geben. Der 14-Jährige aus Erfurt ist an Blutkrebs erkrankt und auf eine Stammz...