Autotrends 2018: Dieselskandal macht Hybridfahrzeuge populär

Stuttgart (ots) – Die Deutschen wenden sich von Dieselfahrzeugen ab: Nur noch sieben Prozent würden sich beim Autokauf für diesen Antrieb entscheiden – genauso viele wie für ein reines E-Auto. Das zeigt die repräsentative Studie „Autotrends 2018“ der Creditplus Bank AG. Hybride stehen hingegen hoch im Kurs: 42 Prozent der Befragten finden die Kombination von Benzin- und Elektroantrieb interessant. Wagen mit dieser Doppeltechnik sind sogar populärer als klassische Benziner.

Früher waren Dieselfahrzeuge die erste Wahl für Vielfahrer. Doch die Technik ist nach den Skandalen und Manipulationen der Autokonzerne in Verruf geraten. Die Verkaufszahlen sind kräftig eingebrochen: Vor drei Jahren fuhr jedes dritte Fahrzeug, das an Privatkunden verkauft wurde, mit Diesel. Heute ist es nur noch jedes sechste. „Dabei stammen diese Zulassungszahlen vom Jahresanfang, noch bevor Fahrverbote für Diesel gerichtlich zugelassen wurden“, sagt Belgin Rudack, Vorstandsvorsitzende der Creditplus Bank. „Der aktuelle Trend bei den Anschaffungswünschen zeigt, dass die Probleme für diese Technik noch deutlich größer werden dürften.“

Hybrid im Aufwind

Für die Hersteller von Elektroantrieben sind das gute Nachrichten. Trotz der Mehrkosten würde sich die 49 Prozent aller Befragten für ein E-Auto oder einen Hybriden entscheiden, wenn sie 2018 einen Wagen erwerben würden. Dabei zeigen Männer mit 51 Prozent etwas mehr Begeisterung für die relativ junge Technik als Frauen (46 Prozent). Andere Technologien wie Flüssiggas- oder Erdgasantrieb fristen hingegen ein Randdasein. Nur vier Prozent der potenziellen Käufer finden diese Kraftstoffe interessant.

Das reine E-Auto überzeugt nur bedingt

Strom bleibt damit die abgasarme Antriebsmethode mit den meisten Anhängern. Mittelfristig wären 58 Prozent der Deutschen bereit, ihr jetziges Fahrzeug gegen ein reines Elektroauto einzutauschen. Nur elf Prozent allerdings sagen, dass ihr nächster Wagen in jedem Fall ein Stromer wird. Die anderen Befragten haben noch Vorbehalte: Für 20 Prozent ist es wichtig, dass ihnen dadurch keine Mehrkosten entstehen. 15 Prozent würden Mehrkosten eventuell akzeptieren, sich aber vorher über die Höhe informieren. Zwölf Prozent würden sich für den Kauf entscheiden, wenn die Anschaffung staatlich gefördert wird.

34 Prozent möchten auf jeden Fall beim Verbrennungsmotor bleiben. Das wichtigste Argument gegen den Umstieg ist dabei die kurze Reichweite der Elektroautos: Dies ist für 25 Prozent der Befragten Ausschlusskriterium. Fünf Prozent finden die Aufladetechnik zu kompliziert. Vier Prozent vertreten die Ansicht, dass ein echtes Auto einen Benzinmotor braucht, und wollen deshalb nicht umsteigen.

Für acht Prozent der Befragten ist die ganze Debatte akademisch – sie fahren kein Auto und müssen sich deshalb nicht entscheiden.

Weitere Infos zu den Studienergebnissen finden Sie hier: https://bit.ly/2I6YGts

Eine Infografik finden Sie hier: https://bit.ly/2KSL0zL

Zur Bevölkerungsbefragung „Autotrends 2018“:

Im Frühjahr 2018 wurden 1.000 Personen ab 18 Jahren online durch das Marktforschungsinstitut Toluna befragt. Die Studie ist repräsentativ und bietet einen Einblick in das Verbraucherverhalten der Bevölkerung.

Creditplus auf einen Blick:

Die Creditplus Bank AG ist eine hochspezialisierte Konsumentenkreditbank mit den Geschäftsfeldern Absatzfinanzierung, Privatkredite und Händlerfinanzierung. Das Kreditinstitut mit Hauptsitz in Stuttgart hat bundesweit 18 Filialen und 626 Mitarbeiter. Creditplus gehört über die französische Konsumfinanzierungsgruppe CA Consumer Finance zum Crédit Agricole Konzern. Creditplus erzielte zum 31.12.2016 eine Bilanzsumme von rund 4.725 Mio. Euro und gehört zu den führenden im Bankenfachverband organisierten Privatkundenbanken. Die Bank verfügt über ein vernetztes Multi-Kanal-System, das die Vertriebskanäle Filialen, Internet, Absatzfinanzierung und PartnerBanking optimal miteinander verbindet. Dies schafft Synergien und bietet den Kunden alle erdenklichen Zugangswege zum gewünschten Kredit. Kooperationspartner im Handel sind beispielsweise Suzuki, Piaggio, Miele, Bulthaup oder Küche&Co.

Creditplus in Social Media: Corporate Blog (www.Creditplusblog.de) Facebook (www.facebook.de/Creditplus) Twitter (www.twitter.com/Creditplusbank)

Quellenangaben

Textquelle:CreditPlus Bank AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/42911/3955682
Newsroom:CreditPlus Bank AG
Pressekontakt:Creditplus Bank AG
Sandra Hilpert
Tel: (0711) 66 06 – 640
Fax: (0711) 66 06 – 887
E-Mail: sandra.hilpert@Creditplus.de
www.Creditplus.de

Das könnte Sie auch interessieren:

„Feel the View“-Autofenster von Ford für blinde Beifahrer: Vibrationen vermitteln … Köln (ots) - - Prototyp eines intelligenten Autofensters visualisiert die vorbeiziehende Landschaft für blinde und sehbehinderte Menschen - Kamerabilder werden in Vibrationen übersetzt und auf die Seitenscheibe übertragen Von sanften Hügeln bis hin zu hohen Bergketten, die Aussicht aus dem Autofenster macht so manche Fahrt zum reizvollen Erlebnis. Blinde und sehbehinderte Menschen können diese Eindrücke jedoch bislang nicht genießen. Doch der Prototyp eines intelligenten Autofensters von Ford mit dem Namen "Feel The View" könnte dies nun ändern - indem blinden oder sehbehinderten Menschen ermö...
SKODA AUTO legt erneut bei Umsatz, Auslieferungen und Operativem Ergebnis zu Mladá Boleslav (ots) - - SKODA AUTO erzielt bestes erstes Quartal der Unternehmensgeschichte - Umsatz legt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,9 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro zu - Operatives Ergebnis steigt um 5,3 Prozent auf 437 Millionen Euro - SKODA AUTO liefert in den ersten drei Monaten 2018 insgesamt 316.700 Fahrzeuge (+11,7 %) aus - SKODA AUTO Vorstandsvorsitzender Bernhard Maier: "Die Quartalszahlen bei Umsatz, Auslieferungen und Operativem Ergebnis zeigen, dass wir profitabel und nachhaltig wachsen" SKODA AUTO setzt seinen Wachstumskurs weiter fort. Nie zuvor erzielte die tschec...
EFFORTLESS EVERYWHERE: Der Rolls-Royce Cullinan -- ALLE INFOS ZUM CULLINAN http://ots.de/shb3Aj -- Goodwood, England (ots) - #RollsRoyceCullinan"Durch den regelmäßigen Dialog mit unseren Kunden erfuhren wir von dem Wunsch nach einem Rolls-Royce für unwegsames und anspruchsvolles Terrain. Ihnen schwebte ein Automobil vor, das die Werte von Rolls-Royce uneingeschränkt verkörpert und kompromisslosen Luxus bietet. Mit dem Cullinan erfüllen wir diesen Wunsch, denn er meistert jede Herausforderung mühelos: Effortless, Everywhere. Er ist einzigartig und definiert luxuriöses Reisen völlig neu." Torsten Müller-Ötvös, CEO Rolls-Royce Motor Cars ...
Tags: