Schuppenflechte durch moderne Arzneimittel oft besser therapierbar

Meran (ots) – In den letzten Jahren ist es gelungen, die Entzündungsvorgänge der Schuppenflechte besser zu verstehen und mit neuen Arzneimitteln gezielt zu behandeln. „Das hat die Therapie deutlich verbessert“, sagte Prof. Dr. Claudia Pföhler beim pharmacon, einem internationalen Fortbildungskongress der Bundesapothekerkammer. Die Dermatologin lehrt am Universitätsklinikum des Saarlands. An Schuppenflechte leiden rund zwei Millionen Bundesbürger. Die chronisch-entzündliche Hautkrankheit geht oft mit anderen Krankheiten wie Diabetes oder Depressionen einher.

Die Therapie der Schuppenflechte orientiert sich daran, wie ausgeprägt die Symptome sind. Die ärztliche Leitlinie empfiehlt, leichte Fälle mit Cremes und anderen extern angewendeten Arzneimitteln zu behandeln. In schwereren Fällen oder wenn Gelenke betroffen sind, werden systemisch wirkende Arzneimittel eingenommen oder injiziert. „Patienten wünschen sich meist das völlige Verschwinden der Symptome. Das ist nicht immer möglich. Aber eine deutliche Besserung erreichen wir heute in vielen Fällen.“

In schweren Fällen werden gegen Schuppenflechte Arzneimittel eingesetzt, die gezielt gegen einzelne Entzündungs-Botenstoffe wirken. Diese Substanzen gehören zur Gruppe der so genannten „Biologicals“. In der Anfangsphase werden sie vom Arzt injiziert. Später spritzt sich der Patienten die Arzneimittel etwa einmal im Monat selbst. Wichtig ist, dass der Patient diese Injektionen nicht vergisst, denn das könnte zu einem Versagen der Therapie führen. Pföhler: „Mit den Biologicals lassen sich oft innerhalb weniger Wochen gute Erfolge erzielen. Aber da sie relativ teuer sind, werden sie vom Arzt nur dann eingesetzt, wenn andere Behandlungsversuche nicht erfolgreich waren.“

Weitere Informationen unter www.abda.de

Quellenangaben

Textquelle:ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7002/3955709
Newsroom:ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände
Pressekontakt:Dr. Reiner Kern
Pressesprecher
Tel. 030 40004-132
presse@abda.de

Dr. Ursula Sellerberg
Stellv. Pressesprecherin
Tel. 030 40004-134

u.sellerberg@abda.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Lakewood-Amedex Inc. wählt Stephen Evans-Freke zum neuen Vorstandsvorsitzenden Sarasota, Florida (ots/PRNewswire) - Lakewood-Amedex Inc., ein führender Entwickler von antiinfektiven Arzneimitteln, gab heute bekannt, dass der Vorstand des Unternehmens Stephen Evans-Freke zum Vorstandsvorsitzenden gewählt hat. Steve Parkinson, Geschäftsführer und CEO von Lakewood-Amedex, sagte: "Ich freue mich, Stephen im Vorstand von Lakewood-Amedex willkommen zu heißen. Seine umfassende Erfahrung in der Biotechnologie-Branche, wo er als Venture Capitalist und Investmentbanker Investitionsmöglichkeiten evaluierte, kombiniert mit seiner Erfahrung als Unternehmer in der Kapitalbeschaffung u...
Flächendeckende medizinische Basisversorgung für alle Bensheim (ots) - Jeder Mensch auf der Welt sollte Zugang zu dringend benötigter medizinischer Hilfe haben. Was wie eine Selbstverständlichkeit klingt, ist in vielen armen Ländern noch lange nicht Realität. Vor allem Menschen mit Behinderungen haben oftmals keine Möglichkeit, sich von einem Arzt untersuchen und behandeln zu lassen. Darauf macht die Christoffel-Blindenmission (CBM) zum Weltgesundheitstag am 7. April aufmerksam. Der Tag steht in diesem Jahr unter dem Motto "flächendeckende Gesundheitsversorgung". "Es kann nicht sein, dass gerade die Menschen, die besondere Unterstützung benötigen...
Endlich wieder Fußball-WM: jubeln, singen, anfeuern – gut für die Stimmung, schlecht für die … Hohenlockstedt (ots) - Alle vier Jahre erreicht die Faszination Fußball ihren Höhepunkt und auch in diesem Jahr ist es wieder soweit: Ab Mitte Juni spielen bei der WM in Russland 32 Nationalmannschaften um den Weltmeistertitel - und Fußballfans rund um den Globus fiebern mit. Fast jeder freut sich auf das sportliche Großevent und kaum jemand kann sich der Begeisterung entziehen. Dabei ist die WM nicht nur eine sportliche, sondern auch eine stimmliche Herausforderung, denn wenn die Emotionen hochkochen wird leidenschaftlich gejubelt, gesungen, gegrölt und geschrien. Dies bleibt häufig nicht ohn...