Hardt: Respekt vor den Opfern am 25. Jahrestag des Brandanschlags von Solingen

Berlin (ots) – Friedliches Gedenken mit der Familie Genç

Der schreckliche Brandanschlag, dem in Solingen fünf Mitglieder der türkischen Familie Genç zum Opfer fielen, jährt sich am heutigen Dienstag, 29. Mai 2018, zum 25. Mal. Hierzu erklärt der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Bundestagsabgeordnete für Solingen, Jürgen Hardt (CDU):

„Der Brandanschlag vor 25 Jahren war ein schreckliches Ereignis für Solingen und ganz Deutschland. Das tief empfundene Mitgefühl der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gilt der betroffenen Familie Genç für die getöteten und verletzten Familienmitglieder.

Es ist ein einzigartiges und starkes Zeichen, dass Mevlüde Genç, die in der Tatnacht fünf Familienmitglieder verlor, schon kurz nach dem Anschlag zu Frieden und Versöhnung aufgerufen hat. Und es ist ein Geschenk, dass der Gedanke des Friedens und der Versöhnung bis heute trägt. Die Familie Genç betrachtet Solingen nach wie vor als ihre Heimat und lebt in der Stadt.

Mevlüde Genç ist für ihre Botschaft der Versöhnung vielfach geehrt worden. Sie war 2012 auf Vorschlag der CDU Landtagsfraktion Nordrhein-Westfalen Mitglied der Bundesversammlung in Berlin zur Wahl des Bundespräsidenten.

Am Gedenken in Solingen werden der türkische und der deutsche Außenminister teilnehmen. Ich erwarte vom türkischen Außenminister, aber auch von den Gegnern der aktuellen Politik in der Türkei, Zurückhaltung in politischen Fragen. Dies ist ein Tag des Gedenkens und des Respekts vor den Opfern und nicht des türkischen Wahlkampfs.“

Quellenangaben

Textquelle:CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7846/3956040
Newsroom:CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressekontakt:CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Das könnte Sie auch interessieren:

„hart aber fair“ am Montag 9. April 2018, 21:00 Uhr, live aus Köln München (ots) - Das Thema: Islam ausgrenzen, Muslime integrieren - kann das funktionieren? Moderation: Frank PlasbergDie Gäste: Hamed Abdel-Samad (deutsch-ägyptischer Politikwissenschaftler, Buchautor "Integration - Ein Protokoll des Scheiterns") Joachim Herrmann (CSU, Bayerischer Staatsminister des Innern und für Integration) Enissa Amani (Comedian, Schauspielerin und Moderatorin) Cem Özdemir (Bundestagsabgeordneter; war von 2008 bis 2018 Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen) Du' A Zeitun (Streetworkerin, engagiert sich gegen frühe Radikalisierung von Muslimen, Projektleiterin in...
Aachener Zeitung: Kommentar Alles Gute, Israel! Wünsche und viele Sorgen zum Geburtstag von Thomas … Aachen (ots) - Israel begeht den 70. Jahrestag der Staatsgründung. Doch nach guter Laune klang das nicht, was Premierminister Benjamin Netanjahu in seiner Geburtstagsansprache zu sagen hatte. Dabei hätte man sich gewünscht, dass sich sein Blick einmal vornehmlich auf das Positive richtet, das dieses Land ausmacht. Doch angesichts der Situation im Gazastreifen und im Westjordanland und dem Dauerkonflikt mit den Palästinensern wäre das wahrscheinlich zu kurz gegriffen und einem Falken wie Netanjahu gar nicht möglich. Stattdessen die geläufigen Reflexe: Man werde sich im Kampf gegen die, die Isra...
Baden-württembergische AfD-Landtagsfraktion boykottiert Geburtstagsempfang von Ministerpräsident … Stuttgart (ots) - Einstimmig haben sich die baden-württembergischen Landtagsabgeordneten der AfD dazu entschlossen, die Einladung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu einem "politischen Symposium" anlässlich seines 70. Geburtstages im Landtag von Baden-Württemberg zurückzuweisen. Hintergrund des Boykotts der Geburtstagsfeierlichkeiten des grünen Ministerpräsidenten durch die AfD-Fraktion, an denen am Donnerstag, 17. Mai, auch politische Weggefährten und Freunde Winfried Kretschmanns teilnehmen sollen, ist die Finanzierung des Symposiums und des damit einhergehenden Empfangs durch den ...