Castellucci macht Merkel für Unregelmäßigkeiten beim BAMF mitverantwortlich

Berlin (ots) – In der Affäre um Unregelmäßigkeiten beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat der SPD-Innenpolitiker Lars Castellucci die Bundeskanzlerin kritisiert.

Merkel habe die Flüchtlingspolitik zur Chefsache erklärt, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge sei aber nicht ausreichend ausgestattet, unterstützt und überwacht worden, sagte Castellucci am Mittwoch im Inforadio vom rbb.

Der Politiker betonte, dass es schon immer Probleme mit den Abläufen im BAMF gegeben habe. Schon weit vor der Flüchtlingswelle seien Asylanträge liegen geblieben. „Das ist immer ein Stiefkind des Bundesinnenministeriums gewesen. Und schon damals sind die Abläufe nicht so gewesen, dass man die Aufgaben gut erledigen konnte. Wie sollen denn dann die Aufgaben gut erledigt werden, wenn eine Situation wie 2015 eintritt.“

Diese Diskussionen seien immer wieder geführt worden. „Aber das wurde eher beschwichtigt. Und da wurde eher eben auf das Tempo gedrückt und anscheinend eher auf die schnelle Zahl als dann auch auf die Qualität zu achten. Und das erweist sich nun als ein schwerer Fehler.“

+++ Das vollständige Interview können Sie hier nachhören: http://ots.de/aS6oee

Quellenangaben

Textquelle:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/51580/3956661
Newsroom:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Pressekontakt:Rundfunk Berlin-Brandenburg
INFOradio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Emil Sänze (stv. AfD-Fraktionsvorsitzender Baden-Württemberg) zum Heckler & … Stuttgart (ots) - Heckler & Koch (H&K) steht unter Korruptionsverdacht. Fraglich ist, ob der Oberndorfer Waffenhersteller CDU- und FDP-Politiker bestochen hat, um Rüstungsexporte zu beeinflussen. Es existieren Unterlagen, die belegen sollen, dass der Konzern zwei mit Rüstungsthemen befassten Abgeordneten der FDP jeweils 5000 Euro angeboten und auf Konten der Partei überwiesen haben soll. Zudem soll Heckler & Koch dem CDU-Kreisverband Rottweil - dessen prominentestes Mitglied der CDU-Fraktionschef im Bundestag, Volker Kauder, ist - 10 000 Euro überwiesen haben. Der Landtagsabg...
Innenminister Reul will gewaltbereite Islamisten unter 14 Jahren überwachen lassen Köln (ots) - NRW-Innenminister Herbert Reul plädiert für eine Gesetzesnovelle, die es den Sicherheitsbehörden ermöglicht, auch anschlagsbereite Islamisten unter 14 Jahren zu beobachten. Im Gespräch mit ksta.de sorgte sich der CDU-Politiker am Freitag, dass "viele junge Fanatiker über das Internet radikalisiert werden. Gerade junge Menschen verbringen oft viele Stunden am Tag vor dem Computer. Ich befürchte, dass wir demnächst auch radikalisierte Kinder in den Blick nehmen müssen, die uns gefährlich werden können", führte der Innenminister aus. Reul warnte in dem Gespräch vor einem besorgniser...
CSU-Politiker Thomas Kreuzer verteidigt mit Nachdruck bayerisches Polizeiaufgabengesetz Bonn (ots) - Der CSU-Fraktionsvorsitzende im bayerischen Landtag, Thomas Kreuzer, hat das neue, umstrittene Polizeiaufgabengesetz in seinem Bundesland nachdrücklich verteidigt. "Wir wollen Straftaten verhindern. Es kann doch niemand klar gemacht werden, dass wir zwar alle Möglichkeiten haben, um Täter zu fassen, aber keine Möglichkeiten, die Taten zu verhindern", erklärte Kreuzer im Fernsehsender phoenix. Von interessierter Seite würden Inhalte und Tatsachen des Gesetzes bewusst verdreht und so die Verunsicherung vergrößert. Kreuzer sprach sich gegen eine weitgehende Vereinheitlichung der Land...