Die Dinosaurier aus Jurassic World erobern ihr eigenes Magazin

Berlin (ots) –

Zum Kinostart des aktuellen Dinosaurier-Abenteuers „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ erscheint am 07. Juni 2018 das neue Magazin bei Egmont Ehapa Media. Darin enthalten ist alles, was man über die wiederbelebten Dinos wissen muss: Tolle Hintergrundgeschichten, Infos und Fakten zum Kinoerfolg, dinostarke Rätsel und spannende Activity-Seiten. Zudem liegt dem Heft als Extra der Dino-Schreck mit Schaumstoffmunition sowie sechs offizielle Panini-Sticker bei. Die zweite Magazin-Ausgabe erscheint am 19. Juli zudem mit dem offiziellen Panini-Stickeralbum plus sechs weiteren Stickern.

Die Zeitschrift richtet sich vorwiegend an Jungs zwischen sechs und zwölf Jahren und erscheint mit zwei Ausgaben. Zudem erscheinen bei Egmont Balloon auch verschiedene Activity-Bücher sowie das offizielle Buch zum Film.

Die „reale Fiktion“ rund um die Urzeitriesen beeindruckt schon seit nunmehr 25 Jahren generationsübergreifend. Nach der überaus erfolgreichen „Jurassic Park“-Trilogie und dem Nachfolger „Jurassic World“ wird die Geschichte um den Dinosaurier-Freizeitpark endlich weitererzählt.

Die Vermarktung des Magazins übernimmt die hauseigene Vermarktungsunit Egmont MediaSolutions. Weitere Informationen und Anzeigen-Termine: Dirk Eggert, Head of Media Sales, E-Mail: d.eggert@egmont.de.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Egmont Ehapa Media GmbH/Egmont Ehapa Media/Universal
Textquelle:Egmont Ehapa Media GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/8146/3956731
Newsroom:Egmont Ehapa Media GmbH
Pressekontakt:Christian Fränzel
Product & PR Manager
Egmont Ehapa Media GmbH
Fon +49 (0)30/ 24 00 80
E-Mail c.fraenzel@egmont.de

Das könnte Sie auch interessieren:

MCB18: Post-Werbung-Krise | Neue Herausforderungen für Medienunternehmen in Zeiten von Netflix, … Potsdam/Berlin (ots) - Werbefinanzierte Angebote im Netz stecken in der Krise: Es wächst eine Generation heran, die werbefreie Bewegtbildangebote wie Netflix & Co. nutzt und mit Hilfe von Adblockern Werbung aus dem Browser verbannt. Wie passen sich Medienunternehmen an diese Welt ohne Werbung an? Was sind die Finanzierungsformen der Zukunft? Wie gehen Marken mit den neuen Umfeldern um? Gleichzeitig konkurrieren Medienunternehmen mit den nahezu unlimitierten Ressourcen von Amazon und der technischen Expertise von Plattformen wie YouTube, Netflix und Facebook. Wie können erfolgreiche eigene ...
Skandal um Bremer Asylbescheide: Interne E-Mails belasten Bundesamt Hamburg (ots) - In der Bremer Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide zeigen interne E-Mails, dass die Zentrale des Bundesamts für Flüchtlingsfragen in Nürnberg früh von fragwürdigen Vorgängen wusste, diese aber allenfalls schleppend und offenbar nur widerwillig aufklären wollte. Die E-Mails liegen NDR und Süddeutscher Zeitung (SZ) vor. Angeschrieben wegen möglicher Unregelmäßigkeiten in den Bremer Asylverfahren ordnete der zuständige Abteilungsleiter des Bundesamts im Februar 2017 zwar eine Prüfung an, diese solle aber "geräuschlos" geschehen. Er wolle nicht, heißt es in seiner E-Mail, "dass al...
Deutscher Radiopreis 2018: Bewerbungsfrist endet am 31. Mai – Jury-Mitglieder stehen fest Hamburg (ots) - Nur noch eine knappe Woche gibt es die Chance, sich für den Deutschen Radiopreis 2018 zu bewerben: Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai. Inzwischen steht fest, welche elf Kritiker und Experten die Jury stellen und somit über die Vergabe der begehrten Auszeichnungen entscheiden. Berufen wurden sie durch das renommierte Grimme-Institut, das für die Unabhängigkeit der Auswahl bürgt. Im ersten Schritt benennt die Jury für jede der elf Kategorien, in denen der Deutsche Radiopreis vergeben wird, drei Nominierte. Diejenigen, die tatsächlich einen Preis bekommen, werden am Donnerstag, ...