GRIP – Das Motormagazin: „Der neue Lamborghini Urus“

München (ots) –

Sendetermin: Sonntag, 03. Juni 2018, um 18:00 Uhr bei RTL II

Jean Pierre Kraemer testet das schnellste SUV aller Zeiten. Außerdem sucht Det eine günstige Limousine, Matthias Malmedie macht den großen E-Bike-Test, der Mini wird verglichen neu gegen alt und „Dumm Tüch“ wird vorgestellt.

Brutal schnell, brutal teuer, brutal unvernünftig: Der Lamborghini Urus ist das schnellste SUV aller Zeiten. 650 PS, 305 km/h in der Spitze und über 200.000 Euro teuer. Außerdem soll er voll geländetauglich sein. Lamborghini nennt das Power-Geschoss ein „Super Sport Utility Vehicle“ (SSUV). Können die Italiener halten, was sie versprechen? Autoprofi und YouTube-Star Jean Pierre Kraemer gibt mit dem kantigen Stier auf der Rennstrecke und im Gelände ordentlich Gas.

GRIP-Zuschauer Cian ist Fahranfänger und macht gerade eine Ausbildung zum Erzieher. Dabei muss er pendeln. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln haut das nicht hin. Deshalb bittet er Gebrauchtwagenexperte Det Müller um Hilfe. Mit über 1,90 Meter ist ein Kleinwagen für Cian zu eng. Eine stattliche Limousine soll es sein, die auch optisch etwas hermacht. 2.500 Euro hat Cian angespart – dafür muss Det ein passendes Vehikel finden. Am Ende kann sich Cian zwischen einem BMW 520i, einem Mazda 6 und einem Opel Vectra GTS entscheiden.

GRIP testet E-Bikes für die Stadt und findet heraus, was die Stromer in Sachen Alltagstauglichkeit, Vielseitigkeit, Fahrspaß und Ausdauer draufhaben. Matthias Malmedie ist auf Münchens Straßen als Kurier für Speise-Eis unterwegs. Er wagt sich auf nagelneuen und extrem stylischen E-Bikes in den Großstadtdschungel. An den Start gehen zwei E-Mopeds, ein elektrischer Kickroller und ein Pedelec. Worauf fährt Matthias am meisten ab? Und welcher Untersatz geht gar nicht?

Ist das neue Mini Cooper S Cabrio wirklich so viel besser als das Alte? Einen offenen Mini von 2009 gibt es in gutem Zustand schon ab 10.000 Euro. Das neue Mini Cooper S Cabrio kostet in der Basisvariante das Dreifache. Cyndie Allemann testet auf Mallorca und in München alt gegen neu.

Mit witzigen Clips zu verrückten Autobasteleien sind sie längst YouTube-Stars: die Jungs von „Dumm Tüch“ (plattdeutsch für „dummes Zeug“). Bei den kultigen Nordlichtern ist der Name Programm. Diesmal sägen sie zwei alte VW Golf in der Mitte auseinander. Anschließend wollen sie die beiden Vorderteile wieder zusammenschweißen. Wie so etwas Durchgeknalltes wohl fährt?

„GRIP – Das Motormagazin“ am 03. Juni 2018 um 18:00 Uhr bei RTL II

Über „GRIP – Das Motormagazin“:

Seit zehn Jahren und in über 400 Sendungen bietet „GRIP – Das Motormagazin“ seinen Zuschauern sonntags um 18:00 Uhr bei RTL II kompetenten Motorjournalismus vereint mit Tests der Superlative. Mit viel Humor, einem hochwertigen Look und außergewöhnlichen Themen verbindet „GRIP – Das Motormagazin“ Unterhaltung rund um die Motorwelt mit Service für den Verbraucher. Moderator Matthias Malmedie und sein Team zeigen jede Woche die heißesten Auto-Trends, wagen rasante Versuche und geben kompetente Tipps.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/RTL II
Textquelle:RTL II, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6605/3956823
Newsroom:RTL II
Pressekontakt:RTL II Programmkommunikation
Hannes Gräbner
089 – 64185 6522
hannes.graebner@rtl2.de

Das könnte Sie auch interessieren:

live: Plenartagung des Europäischen Parlaments mit der Rede des französischen Staatspräsidenten … Bonn (ots) - In dieser Woche kommt das Europäische Parlament in Brüssel zusammen, um über Europas Zukunft zu diskutieren. Ein Höhepunkt des Treffens ist die Plenardebatte mit Emmanuel Macron am Dienstag, 17. April 2018: Der französische Präsident ist der vierte in einer Reihe von EU-Staats- und Regierungschefs, der mit den Abgeordneten und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker über die Zukunft Europas spricht. phoenix überträgt die Debatte live ab 9.45 Uhr. In der Sendung "Vor Ort" beschäftigt sich Moderator Stephan Kulle bereits ab 9.00 Uhr mit aktuellen Themen im Vorfeld der Sitzung. A...
Thema: Der Deal mit den Daten – Donnerstag, 3. Mai 2018, 14:45 Uhr Bonn (ots) - Bis zu 87 Millionen Nutzer sind betroffen: Facebook hat ihre Daten mit der britischen Datenanalysefirma Cambridge Analytica geteilt, darunter auch die Daten von bis zu 310.000 deutschen Usern. Daraufhin musste Facebook-Chef Mark Zuckerberg im US-Kongress und im Repräsentantenhaus zu dem Skandal aussagen. Zuckerberg entschuldigte sich für den Datenmissbrauch und kündigte eine Reihe von Reformen bei Facebook an. Es werde aber "einige Jahre" brauchen, um die Probleme mit dem Schutz von Nutzerdaten zu beheben, räumte er ein. An welchem Punkt stehen wir im Datenskandal um Facebook? Wel...
Exklusiv in TV DIGITAL: Axel Prahl über den Münsteraner Kino-„Tatort“: „Bisher haben wir keinen … Hamburg (ots) - 2018 gibt es - erstmals in der Geschichte des Münster-"Tatorts" - nur einen ARD-Krimi mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers. Der angebliche Grund: Die Schwangerschaft von Ensemble-Mitglied Friederike Kempter. Jetzt räumt Axel Prahl in TV DIGITAL mit diesem Gerücht auf: "Ich möchte einmal betonen, dass die Tatsache, dass es in diesem Jahr nur einen Münster-'Tatort' gibt, nichts, aber auch gar nichts mit der Schwangerschaft von Friederike Kempter zu tun hat. Normalerweise hätten wir Anfang 2018 mit dem Dreh für den Herbst-'Tatort' begonnen. Doch aus verschiedensten Gründen werden ...