Emissionsarm unterwegs: Autogas bleibt Garant für freie Fahrt

Berlin (ots) – Mit einem emissionsarmen Autogas-Pkw genießen Autofahrer selbst in belasteten Innenstädten freie Fahrt, erklärt der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. (DVFG) anlässlich des ab morgen greifenden Fahrverbotes für Diesel-Fahrzeuge in Hamburg.

„Dass mit Hamburg nun die erste Stadt entschieden hat, die vom Bundesverwaltungsgericht eröffnete Möglichkeit eines Fahrverbotes für ältere Diesel-Fahrzeuge zu nutzen, zeigt den Ernst der Lage bei der Luftreinhaltung“, meint der DVFG-Vorsitzende Rainer Scharr. Wer emissionsarm mobil sein wolle ohne Fahrverbote zu fürchten, sei mit Autogas auf der sicheren Seite. „Im Vergleich zu Diesel-Fahrzeugen fällt der Stickoxid-Ausstoß bei Autogas-Pkw bis zu 51mal niedriger aus“, beziffert Scharr. Dies belege eine Studie der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. Doch auch mit Blick auf die Feinstaub-Problematik von Benzinern biete Autogas eine überzeugende Lösung, ergänzt der DVFG-Vorsitzende: „Mit Autogas reduzieren sich Feinstaub-Partikel im Vergleich zu Benzin-Pkw um bis zu 99 Prozent.“ Anders als bei anderen alternativen Antrieben profitieren Verbraucher mit Autogas schon heute von einer starken Infrastruktur von bundesweit über 7.100 Tankstellen.

Energieträger Flüssiggas: Flüssiggas (LPG) besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und wird bereits unter geringem Druck flüssig. Der Energieträger verbrennt CO2-reduziert und schadstoffarm. Flüssiggas wird als Kraftstoff (Autogas), für Heiz- und Kühlzwecke, in Industrie und Landwirtschaft sowie im Freizeitbereich eingesetzt.

Pressekontakt:

Quellenangaben

Textquelle:Deutscher Verband Flüssiggas e. V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/112641/3956836
Newsroom:Deutscher Verband Flüssiggas e. V.
Pressekontakt:Sabine Egidius
Tel.: 030 / 29 36 71 – 22
E-Mail: presse@dvfg.de
Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Das könnte Sie auch interessieren:

Großer Durchbruch: Der niederländische Hersteller Vivera bringt erstmals 100 % pflanzliches Steak … Holten, Niederlande (ots/PRNewswire) - Die britische Supermarktkette Tesco verkauft das bahnbrechende Produkt erstmalig ab dem 21. Mai 2018 Vivera kündigt an, dass es als erstes Unternehmen der Welt das zu 100 % pflanzliche Steak auf den Markt bringen wird. Vivera hat bereits mit der Produktion begonnen und plant für 2018 eine Produktionsmenge von mehreren Millionen Stück. Vivera produziert derzeit mehr als 1 Million Fleischersatzprodukte pro Woche und ist damit einer der drei größten Produzenten in Europa. Das Unternehmen erlebt eine stark wachsende internationale Nachfrage nach pflanzlichen...
Stress bei der Suche nach freien Parkplätzen? Eine neue Technologie für „kollaboratives Parken“ … Köln (ots) - - Britisches "Autodrive"-Projekt: Test von Crowdsourcing-Technologie zur vereinfachten Parkplatzsuche - "Kollaboratives Parken" basiert auf Daten von Fahrzeugen, die mit entsprechenden Parksensoren ausgerüstet sind - Ford-Umfrage: Autofahrer verbringen pro Jahr einen Tag alleine mit der Suche nach Parkplätzen Der Stress bei der Suche freien Parkplätzen könnte eines Tages der Vergangenheit angehören - dank der neuen "Collaborative Parking"-Technologie, die aktuell auf den Straßen und in den Parkhäusern von Milton Keynes, einer mittelgroßen Stadt in Großbritannien, erprobt wird. Die...
Artenschutz als Produktionsziel Hamburg (ots) - Das Insektensterben ist in der Politik angekommen! "Schmetterlinge, Wildbienen & Co. - Ursachen für ihren Rückgang und Perspektiven für ihren Schutz" lautete das Thema des Parlamentarischen Abends, der gestern gemeinsam mit der Deutschen Wildtier Stiftung in der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern in Berlin stattfand. In seinem Vortrag betonte Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Alleinvorstand der Deutschen Wildtier Stiftung, die Schlüsselrolle der Agrarpolitik. "Wir müssen endlich weg von Subventionen per Gießkanne. Der Artenschutz muss Produktionsziel werden, das den Landwirt...
Tags:,