Zahl des Tages: Mach Dir keine Sorgen – was Eltern ihren Kindern verschweigen

Saarbrücken (ots) – 37 Prozent der Eltern haben ihren erwachsenen Kindern schon einmal gesundheitliche Probleme verschwiegen, um sie nicht zu beunruhigen.

Egal ob Anfang 20 oder Ende 40: Kinder bleiben für Eltern immer Kinder und viele Mütter oder Väter wollen ihren Nachwuchs auch im Erwachsenenalter nicht mit Problemen belasten. Das zeigt eine repräsentative forsa-Studie (1) im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. So haben 62 Prozent der Eltern ihren erwachsenen Kindern schon einmal gewisse Dinge verschwiegen. Gesundheitliche Probleme stehen dabei mit 37 Prozent ganz oben auf der Liste, gefolgt von Schwierigkeiten in der Partnerschaft (22 Prozent) und finanziellen Problemen (18 Prozent).

(1) Repräsentative Gesellschaftsstudie 2017 „Jetzt aber ich, Erwachsenwerden in Deutschland“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juli 2017 wurden in Deutschland 2.006 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt, darunter 879 Personen mit erwachsenen Kindern.

Bei Übernahme des Originaltextes im Web bitten wir um Quellenangabe: https://www.cosmosdirekt.de/ZdT-verschwiegene-Eltern

Quellenangaben

Textquelle:CosmosDirekt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/63229/3956864
Newsroom:CosmosDirekt
Pressekontakt:Ihre Ansprechpartner

Sabine Gemballa
Business Partner
CosmosDirekt
Telefon: 0681 966-7560
E-Mail: sabine.gemballa@generali.com

Stefan Göbel
Unternehmenskommunikation
Leiter Externe Kommunikation
Telefon: 089 5121-6100
E-Mail: presse.de@generali.com

Das könnte Sie auch interessieren:

70. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT – 70 Jahre WHO – Wie gesund ist die Welt? Berlin (ots) - Donnerstag, 24. Mai 2018 - 19.00 Uhr Einlass bis 18:55 Uhr Leibniz-Saal, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin Im April 1948 hat die UNO die Gesundheit zum Menschenrecht erklärt und die Weltgesundheitsorganisation WHO gegründet. Heute wird die WHO von 194 Mitgliedstaaten und mehr als 700 Organisationen unterstützt. Mehr als 7000 Menschen arbeiten in 150 Länderbüros. 70 Jahre nach der Gründung ist es Zeit für eine Bestandsaufnahme: Gesundheit für alle Menschen - ist das Ziel erreichbar? Mit welchen Mitteln? Und bis wann? Welche Erfo...
Vatertag + Muttertag = Elterntag Luxembourg/Berlin (ots) - Mom und Dad - sie sind immer da, wenn man sie braucht. Sie verwöhnen uns, sie trösten uns, sie stehen uns mit Rat und Tat zur Seite - wenn es sein muss, auch mitten in der Nacht. Darum sind Vatertag und Muttertag auch nicht der schlechteste Anlass, seinen Eltern mal wieder "Danke" zu sagen. Da Vatertag und Muttertag in 2018 nur wenige Tage auseinanderliegen, hat der Energy Drink 28 BLACK sich entschlossen, eine Elterntag-Edition herauszubringen mit je einer Dose für Mom und Dad. Im angesagten Tattoo-Style lässt sich damit prima "Danke" sagen, Energieschub für gestress...
Was ist eigentlich Heilwasser? Bonn (ots) - Bei Heilwasser denken manche zunächst an esoterische Wässer, für deren Wirkungen es oft keine wissenschaftlichen Belege gibt. Doch als Heilwässer gelten ausschließlich natürliche Wässer, die ihre vorbeugenden, lindernden und heilenden Wirkungen wissenschaftlich nachweisen können. Sie müssen vom Bundesinstitut für Arzneimittel zugelassen werden. Wegen ihres hohen Mineralstoffgehaltes können Heilwässer beispielsweise vor Osteoporose schützen oder einen Magnesiummangel beheben. Harnwegsinfekte oder Harnsteine lassen sich mit Heilwässern vermeiden und behandeln. Auch bei einem trägen ...