Gastronomieangebot fast komplett

Berlin (ots) – Das Gastronomieangebot für den Mercedes Platz vor der Mercedes-Benz Arena erhält mit der amerikanischen Burgerkette Five Guys, dem vietnamesischen Restaurantkonzept Nôm Nôm und dem Sushi Restaurant Shibuya weiteren Zuwachs. Damit sind 17 der 20 geplanten Gastronomieflächen bereits vermietet. Das gab die Anschutz Entertainment Group (AEG), Bauherr, Entwickler und Betreiber des zukünftigen Mercedes Platz heute bekannt.

Michael Kötter, Vice President Real Estate & Development: „Unser Ziel war es immer, den Besuchern des Mercedes Platz ein vielseitiges und interessantes Gastronomie-Angebot zu präsentieren. Mit Nôm Nôm und Shibuya werden zwei asiatische Konzepte am Mercedes Platz ihre Premiere feiern, während Five Guys mit seinen weltweit beliebten Burgern den Standort bereichern wird.“

Five Guys, die 1986 in Arlington Virginia gegründete Burgerkette, bringt ihr ganz besonderes Konzept an den Mercedes Platz. Auf einer Fläche von 280 qm setzt Five Guys auch hier auf Frische und Individualität. Im Restaurant findet man weder Mikrowellen, noch Gefrierschränke oder piepsende Timer – alles wird frisch und individuell in der offenen Küche vor den Augen der Gäste zubereitet. So werden beispielsweise die Kartoffeln jeden Morgen frisch geschnitten und anschließend in reinem Erdnussöl frittiert. Gäste haben die Wahl zwischen Burgern, Hot Dogs und Sandwiches, die sie mit 15 kostenlosen Toppings individuell zusammenstellen können. Aus dem gesamten Angebot ergeben sich somit mehr als 250.000 Kombinationsmöglichkeiten. Hinzu kommen noch 1.000 Milkshake-Varianten.

„Die Lust auf Burger ist seit Jahren ungebrochen und der Mercedes Platz ist in diesem Segment hervorragend aufgestellt“, sagt Michael Kötter.

Der Burgergrill Hans im Glück stand bereits zuvor als Mieter am Mercedes Platz fest und wird in außergewöhnlichem Wohlfühlambiente beste Burger- und Cocktailkreationen bieten.

Mit Nôm Nôm kommt die vietnamesische Küche an den Mercedes Platz und bezieht eine Fläche von 89 qm. Frisch verpackt und mit Liebe zubereitet – das ist das Geheimnis dieses neuen Konzepts. Neben vietnamesischen Sandwiches und knackigen Salaten dürfen sich die Gäste hier auf schnelle Häppchen, Sommerrollen mit hausgemachten Saucen, hausgemachte Phô und leckere Säfte freuen. Die Leidenschaft für erstklassiges Street Food zeigt sich vor allem in der Auswahl der qualitativ hochwertigen Rohstoffe und der schonenden Zubereitung. Denn auch wenn es schnell gehen muss sollte es „nôm-nôm“ sein.

Shibuya wird das Sushi Restaurant am Mercedes Platz heißen. Shibuya ist das Herzstück von Tokio, wo liebevoll-traditionelle Gassen neben moderner Architektur und lebendigen Lichtern der Werbeschilder um die Gunst der Besucher wetteifern. Das Restaurant wird diese Szenerie in Berlin auf einer Fläche 218 qm aufleben lassen und die Besucher durch Charme und gutes Essen anziehen: Das kulinarische Angebot ist vielfältig wie der Stadtteil Shibuya selbst und bietet frische hausgemachte Ramen, traditionelle und neu interpretierte Sushi-Sorten; besondere Aufmerksamkeit gilt den Izakaya-Speisen, eine Art Tapas, die in geselligen Trinkrunden zu sich genommen werden.

Folgende Gastronomiemieter stehen für die Eröffnung des Mercedes Platz im Herbst 2018 fest: Restaurant ALEX, Amar Restaurant, auf die hand, Chupenga, coa, dean & david, Einstein Kaffee, Five Guys, Hans im Glück, Kamps Bäckerei, Loretta an der Spree, Loretta ImBiss, L’Osteria, Nôm Nôm, Sausalitos, Shibuya und Tony Romas.

Vermittelt wurden die Mietverträge durch Jones Lang La Salle. Das Beratungsunternehmen hat das exklusive Mandat für die Vermietung des Mercedes Platz.

Quellenangaben

Textquelle:Anschutz Entertainment Group, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/62027/3956983
Newsroom:Anschutz Entertainment Group
Pressekontakt:Anschutz Entertainment Group
Moritz Hillebrand

+49 (0)30 2060708 – 250

moritz.hillebrand@aegeurope.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Studie: Gute Beratung lässt im Supermarkt die Kasse klingeln Hamburg (ots) - 59 Prozent der Deutschen geben in einem Supermarkt, in dem sie kompetent und freundlich bedient werden, mehr Geld aus als geplant. Noch aber lassen sich viele Läden diesen zusätzlichen Umsatz entgehen. Bekommt doch gerade einmal jeder zehnte Supermarkt von seinen Stammkunden in Sachen Beratung die Bestnote. Das sind Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Studie "Retail-Radar 2018". Das auf Klang- und Kommunikationskonzepte spezialisierte Start-up Responsive Acoustics (ReAct) hat dafür gut 1.000 Bundesbürger befragt. "Dass sich Qualität auszahlt, darf man also durchaus konkr...
Neue Staffel „Der beste Chor im Westen“ Köln (ots) - Der WDR sucht auch 2018 wieder den besten Chor im Westen. Bereits zum dritten Mal können sich Chöre aus ganz Nordrhein-Westfalen bewerben, um auf die große Showbühne zu kommen. Egal ob Pop, Gospel, Klassik oder Jazz - wichtig ist nur, dass die Chöre Spaß an der Musik und an der Performance haben. Bis Ende Juli läuft die Bewerbungsfrist. Wer die erste Hürde der Vorauswahl nimmt, qualifiziert sich für einen der beiden Vorentscheide. Hier treten jeweils zehn Chöre gegeneinander an. Die besten zehn stehen dann am 7. Dezember im Halbfinale. Höhepunkt ist das große Finale am 14. Dezembe...
„In aller Freundschaft – Die Krankenschwestern“: Drehstart für die neue Vorabendserie im Ersten München (ots) - Künftig gibt es noch mehr "Freundschaft" im Ersten: Die Dreharbeiten für die neue ARD-Vorabendserie "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern" haben diese Woche in Halle (Saale) begonnen. Das neue Format erweitert den Kosmos der ARD-Erfolgsserien "In aller Freundschaft", "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" und der Webserie "In aller Freundschaft - Nachts in der Sachsenklinik". Fünf junge, angehende Krankenschwestern und -pfleger absolvieren am fiktiven Volkmann-Klinikum in Halle ihre Ausbildung. "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern" erzählt in acht Folgen ...