National Geographic zieht den Stöpsel und enthüllt zahlreiche Geheimnisse unter der Oberfläche …

München (ots) –

– „Enthüllt: Geheimnisse der Meere“ ab 15. August mittwochs um 21.00 Uhr auf National Geographic

– Serie basiert auf der erfolgreichen Enthüllt-Formatreihe, die im deutschen Pay-TV bis zu 100.000 Zuschauer erreicht (3+)

National Geographic zieht den „Badewannenstöpsel“ aus den Ozeanen und erkundet den Meeresboden auf ganz neue Art. „Enthüllt: Geheimnisse der Meere“ basiert auf der erfolgreichen Enthüllt-Formatreihe, die im deutschen Pay-TV bis zu 100.000 Zuschauer (3+) erreicht. National Geographic zeigt die 10 Episoden der ersten Staffel von „Enthüllt: Geheimnisse der Meere“ ab 15. August, immer mittwochs um 21.00 Uhr als deutsche TV-Premiere. Wie gewohnt haben die Zuschauer dabei die Wahl zwischen dem englischen Originalton und der deutschen Synchronfassung.

Über „Enthüllt: Geheimnisse der Meere“: Dank neuester Tricktechnologie können wir virtuell nachvollziehen, welche Geheimnisse unter der Oberfläche der Weltmeere verborgen liegen. Atemberaubende virtuelle Kamerafahrten durch vom Wasser befreite unterseeische Landschaften führen zu den größten Mysterien der See – seien es vor Jahrtausenden versunkene Schiffswracks, untergegangene Städte oder die immensen Naturwunder von Riffen oder unterseeischen Vulkanen. Unterwasserarchäologen, Geologen und Biologen teilen ihre Erkenntnisse mit den Zuschauern und ermöglichen einzigartige Einblicke in eine Welt, die sonst vor unseren Augen verborgen bleibt.

Sendetermin:

– „Enthüllt: Geheimnisse der Meere“ ab 15. August mittwochs um 21.00 Uhr auf National Geographic – Alle 10 Folgen wahlweise im englischen Original oder der deutschen Synchronfassung – Im Anschluss auch über Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, EntertainTV, Unitymedia Horizon sowie Vodafone Select und GigaTV verfügbar

Quellenangaben

Bildquelle:obs/National Geographic/(© Anwar Hussein / Getty Images)
Textquelle:National Geographic, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/107804/3957341
Newsroom:National Geographic
Pressekontakt:Felicia Ruf
PR & Kommunikation
FOX NETWORKS GROUP GERMANY GmbH
Tel: +49 89 203049 121
felicia.ruf@fox.com

Bildanfragen: bildredaktion@fox.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Hussein, Gaddafi, Assad: Drei neue ZDFinfo-Dokus am Donnerstag Mainz (ots) - Internationale Konflikte, die bis heute wirken, diktatorischer Machtmissbrauch, der ganze Regionen geprägt hat: Das Ende der Regimes von Saddam Hussein und Muammar al-Gaddafi sowie aktuelle Auswirkungen des Assad-Regimes beleuchten drei neue Dokumentationen, die ZDFinfo am Donnerstag, 5. April 2018, ab 20.15 Uhr in Erstausstrahlung zeigt. Zunächst blickt ab 20.15 Uhr die Dokumentation "Saddam Hussein - Die letzten Tage eines Diktators" zurück auf März 2003, als die USA mit Verbündeten den Irak unter dem Vorwand angriffen, das Land besitze Massenvernichtungswaffen. Dessen Diktator...
Der WDR verstärkt das Content-Netzwerk funk um ein bewährtes journalistisches Format: Aus #WDR360 … Köln (ots) - Seit mehr als drei Jahren produziert der WDR erfolgreich Reportagen für ein junges Publikum bei YouTube. Mit neuem Namen wird dieser Kanal nun Teil des funk-Netzwerks. reporter ist ein journalistisches Videoformat, das sich politischen und gesellschaftlichen Themen widmet. Die Reportagen betreffen die Lebenswelt der Community - sie sind nah am Geschehen, mutig, überraschend und investigativ. Das Format richtet sich an 20- bis 24-Jährige, die politisch interessiert und weltoffen sind. Die Hauptausspielwege des Formats sind YouTube und Facebook. Im Auftaktfilm kehrt reporter Ben Bod...
Erster Moderator der ZDF-„heute“-Sendung: Carl Weiss gestorben Mainz (ots) - Carl Weiss moderierte die erste "heute"-Sendung am ersten ZDF-Sendetag, dem 1. April 1963, um 19.30 Uhr, und war damit nach der Ansprache des Gründungsintendanten Karl Holzamer das erste Gesicht des ZDF auf dem Fernsehschirm. Im Alter von 92 Jahren ist der langjährige Journalist und Korrespondent gestorben. Ehe Carl Weiss 1963 zum neu gegründeten ZDF kam, war er Zeitungsjournalist und seit Ende der 50er Jahre Presseattaché der deutschen Botschaften in Indien und Indonesien. Mit dem Satz "Guten Abend, meine Damen und Herren. In Rheinland-Pfalz wird bereits über eine neue Regierung...