Neu auf dem Zeitschriftenmarkt: f3 farm. food. future

Münster (ots) –

Der Landwirtschaftsverlag Münster, immer für eine Überraschung gut, hat kürzlich ein neues Magazin auf den Markt gebracht: f3 farm.food.future ist ein digitales Magazin, das Start-ups und Innovationen im grünen Sektor in den Mittelpunkt stellt. Im Fokus steht die Gründerszene in den Bereichen Agrar, Ernährung, Forst und Energie.

Denn in der grünen Branche tut sich viel. Entwicklungen zeichnen sich durch neue Ideen, Gründergeist, Risikobereitschaft und smarte Technologien aus. Es geht in den Bereichen Landwirtschaft und Ernährung längst nicht mehr um immer höher, schneller, weiter, größer. Sondern um zukunftsweisende Ideen und Chancen, die andere nicht sehen.

Da ist die Kamera-Software, die Pflanzenschädlinge erkennt oder eine weitere, die Holzpolter vermisst. Die Pioniere sind überzeugt von der eigenen Idee und starten einfach.

Das Innovationspotenzial des Agrarsektors ist groß und macht Vordenker wie Investoren aufmerksam. Zielgruppen von f3 sind Hofnachfolger, Studierende, Start-ups, Investoren, Handel, aber auch einfach Interessierte, die wissen wollen, was läuft. Sie alle bringt der Landwirtschaftsverlag Münster jetzt zusammen.

f3 ist folgerichtig das Magazin für die Pioniere im grünen Sektor, die sich was trauen und die Verantwortung für die Zukunft annehmen. Denn schließlich müssen in absehbarer Zeit 9 Milliarden Menschen ernährt werden. Und schließlich will die Gesellschaft das mit einer nachhaltigen Landwirtschaft erreichen.

f3 liefert alle Informationen digital. Wer das Magazin lesen will, erwirbt für 2,99 Euro pro Monat eine Mitgliedschaft. Zusätzlich erscheint zweimal im Jahr eine Print-Ausgabe; die gibt es dann auch am Kiosk für 6,50 Euro pro Heft.

f3 porträtiert Macher, die den Blick nach vorn richten und Lösungen suchen. Dazu gehören auch Risiko, auch Scheitern und Neubeginn. Dazu gehört jetzt auch f3. Jung, frech, fundiert, fachlich.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Landwirtschaftsverlag GmbH Münster/LV Münster
Textquelle:Landwirtschaftsverlag GmbH Münster, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130860/3957837
Newsroom:Landwirtschaftsverlag GmbH Münster
Pressekontakt:Auskünfte erteilt: Matthias Schulze Steinmann | Chefredakteur f3
farm.food.future
Landwirtschaftsverlag GmbH
Hülsebrockstr. 2-8
48165 Münster | Tel.: 02501-8018320|
matthias.schulze-steinmann@f3.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiter auf Wachstumskurs: Axel Springer mit gutem Start in das Jahr 2018 Berlin (ots) - Bereinigtes EBITDA wächst organisch um 6,7 Prozent / Umsatzplus von 6,9 Prozent / Alle operativen Segmente mit Zuwächsen / Digitale Medien wachsen organisch um 9,5 Prozent und liefern 80,3 Prozent des bereinigten Konzern-EBITDA / Gesamtjahresprognose bestätigt Axel Springer ist mit einem guten ersten Quartal in das Geschäftsjahr 2018 gestartet. Der Konzern erzielte in allen operativen Segmenten Umsatz- und Ergebniszuwächse. Treibender Faktor waren erneut die digitalen Geschäftsmodelle, insbesondere die Rubrikenangebote. In den ersten drei Monaten erwirtschafteten die digitalen A...
DEUTSCHER KAMERAPREIS 2018: Jury nominiert 27 Kameraleute und Editoren Köln (ots) - 427 Filme und Fernsehbeiträge hat die Jury des DEUTSCHEN KAMERAPREISES unter dem Vorsitz des diesjährigen Jurypräsidenten Prof. Dr. Norbert Grob in diesem Jahr gesichtet. Insgesamt 27 Kamerafrauen und Kameramänner sowie Editorinnen und Editoren konnten mit ihren Arbeiten das Expertenteam überzeugen und wurden nominiert. Die Gala anlässlich der Verleihung des DEUTSCHEN KAMERAPREISES findet am 7. Juli 2018 in den Fernsehstudios des Westdeutschen Rundfunks in Köln statt. Dann wird bekannt gegeben, wer aus dem Kreis der Nominierten einen der begehrten Preise erhält. In der Kategorie K...
ZDF-Tragikomödie „Wir lieben das Leben“ Mainz (ots) - Auch wenn ihn seine Tochter Maria (Petra Schmidt-Schaller) in einer Berliner Seniorenresidenz untergebracht hat, lässt sich der pensionierte Oberst Max (Günther Maria Halmer) noch lange nicht zum alten Eisen zählen. Die Tragikomödie "Wir lieben das Leben" zeigt das ZDF am Donnerstag, 26. April 2018, 20.15 Uhr. Das Gute an einem Tiefpunkt ist, dass man nicht tiefer fallen kann. Das jedenfalls denkt Maria Kowalke, nachdem sie die Scheidung eingereicht hat und sich beruflich umorientieren muss. Statt Kunsterziehung zu unterrichten, muss sie, weil sie dringend Arbeit braucht, als Mus...