Neu auf dem Zeitschriftenmarkt: f3 farm. food. future

Münster (ots) –

Der Landwirtschaftsverlag Münster, immer für eine Überraschung gut, hat kürzlich ein neues Magazin auf den Markt gebracht: f3 farm.food.future ist ein digitales Magazin, das Start-ups und Innovationen im grünen Sektor in den Mittelpunkt stellt. Im Fokus steht die Gründerszene in den Bereichen Agrar, Ernährung, Forst und Energie.

Denn in der grünen Branche tut sich viel. Entwicklungen zeichnen sich durch neue Ideen, Gründergeist, Risikobereitschaft und smarte Technologien aus. Es geht in den Bereichen Landwirtschaft und Ernährung längst nicht mehr um immer höher, schneller, weiter, größer. Sondern um zukunftsweisende Ideen und Chancen, die andere nicht sehen.

Da ist die Kamera-Software, die Pflanzenschädlinge erkennt oder eine weitere, die Holzpolter vermisst. Die Pioniere sind überzeugt von der eigenen Idee und starten einfach.

Das Innovationspotenzial des Agrarsektors ist groß und macht Vordenker wie Investoren aufmerksam. Zielgruppen von f3 sind Hofnachfolger, Studierende, Start-ups, Investoren, Handel, aber auch einfach Interessierte, die wissen wollen, was läuft. Sie alle bringt der Landwirtschaftsverlag Münster jetzt zusammen.

f3 ist folgerichtig das Magazin für die Pioniere im grünen Sektor, die sich was trauen und die Verantwortung für die Zukunft annehmen. Denn schließlich müssen in absehbarer Zeit 9 Milliarden Menschen ernährt werden. Und schließlich will die Gesellschaft das mit einer nachhaltigen Landwirtschaft erreichen.

f3 liefert alle Informationen digital. Wer das Magazin lesen will, erwirbt für 2,99 Euro pro Monat eine Mitgliedschaft. Zusätzlich erscheint zweimal im Jahr eine Print-Ausgabe; die gibt es dann auch am Kiosk für 6,50 Euro pro Heft.

f3 porträtiert Macher, die den Blick nach vorn richten und Lösungen suchen. Dazu gehören auch Risiko, auch Scheitern und Neubeginn. Dazu gehört jetzt auch f3. Jung, frech, fundiert, fachlich.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Landwirtschaftsverlag GmbH Münster/LV Münster
Textquelle:Landwirtschaftsverlag GmbH Münster, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130860/3957837
Newsroom:Landwirtschaftsverlag GmbH Münster
Pressekontakt:Auskünfte erteilt: Matthias Schulze Steinmann | Chefredakteur f3
farm.food.future
Landwirtschaftsverlag GmbH
Hülsebrockstr. 2-8
48165 Münster | Tel.: 02501-8018320|
matthias.schulze-steinmann@f3.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Der „ZDF-Fernsehgarten“ startet in die Sommer-Saison Mainz (ots) - Der "ZDF-Fernsehgarten" startet am Sonntag, 6. Mai 2018, um 11.50 Uhr in die Sommersaison. In 21 Folgen präsentiert Andrea Kiewel live und Open Air auf dem Mainzer Lerchenberg ein abwechslungsreiches Programm. Immer sonntags ab 11.50 Uhr unterhält sie die Zuschauer mit einer Mischung aus Show, Musik, Artistik, Service und Attraktionen. Neben musikalischen Stars wie DJ Bobo, Santiano, Álavaro Soler und den Lochis heißt Andrea Kiewel auch den niederländischen Magier Hans Klok zum Auftakt auf dem Mainzer Lerchenberg willkommen. Als besonderes Highlight der Sendung wird der "schnells...
Swift Biosciences führt „Accel-Amplicon Plus Cancer Panels“ im Rahmen der Initiativen zur … Neuer Workflow für gezielte Sequenzierung kombiniert vorvalidierte Inhalte mit unkomplizierter individueller Anpassung und neuen Analysetools, um die Entdeckung von Varianten und das Screening zu beschleunigen Ann Arbor, Michigan (ots/PRNewswire) - Swift Biosciences kündigte heute die Markteinführung der Accel-Amplicon Plus(TM) Cancer NGS Panels (https://swiftbiosci.com/products/accel-amplicon-plus-cancer-panels/) an, eine Reihe von neun tumorspezifischen, fokussierten Genpanels, die die gezielte Sequenzierung für die Onkologie erleichtern. Die Accel-Amplicon-Technologie ermöglicht die simulta...
Boris Becker verkaufte Anteile seiner Immobilienfirma mitsamt Luxus-Finca für einen Euro – … Hamburg (ots) - Gut zehn Monate nach der Pleite von Boris Becker werfen die Vermögensverhältnisse des früheren deutschen Tennisstars weiter große Rätsel auf. So versucht ein mit der Insolvenzverwaltung beauftragtes Anwaltsbüro in London bislang vergeblich, den Verbleib von knapp 2,5 Millionen Euro sowie ein dubioses Immobiliengeschäft aufzuklären. Das berichtet der stern in seiner aktuellen Ausgabe unter Bezug auf einen Zwischenbericht an die Gläubiger. Dem Bericht zufolge verkaufte Becker Ende 2016 - also nur wenige Monate vor der Insolvenz - seine Beteiligung an drei Mercedes-Autohäusern in ...