Thüringens Wirtschaftsminister Tiefensee besucht Huawei-Zentrale in Shenzhen mit großer …

Shenzhen (ots) – Der Wirtschafts- und Wissenschaftsminister des Landes Thüringen, Wolfgang Tiefensee, hat am Donnerstag zusammen mit einer 50-köpfigen Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation die Unternehmenszentrale von Huawei Technologies in Shenzhen besucht und sich dabei mit Huawei Senior Vice President Amy Lin getroffen.

Nach einem Rundgang über den Huawei-Campus in Shenzhen informierten sich der Minister und seine Delegation im Ausstellungszentrum über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Breitbandtechnologien wie beispielsweise den neuen Mobilfunkstandard 5G. Danach erfolgte das bilaterale Treffen des Ministers mit Senior Vice President Amy Lin im VIP-Pavillon. Minister Tiefensee erklärte nach dem Treffen: „Der Besuch bei Huawei, einem führenden globalen Technologieunternehmen, war beeindruckend. Wir haben gute Gespräche zum Thema Breitbandtechnologien und der Digitalisierung unterschiedlicher Industrien geführt und uns über das Engagement von Huawei in Deutschland in diesem Bereich informiert.“

Huaweis Senior Vice President Amy Lin erklärte: „Wir freuen uns sehr über den Besuch des Thüringer Wirtschaftsministers Tiefensee in unserer Zentrale in Shenzhen und den produktiven Austausch zur Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft. Huawei Technologies unterstützt Thüringen gerne in allen Belangen der digitalen Transformation.“

Die Delegation tauschte sich zudem mit Unternehmensvertretern über Lösungen der drei Huawei-Geschäftsbereiche Carrier Network, Enterprise und Consumer aus: Festnetz- und Mobilfunktechnologien, innovative IT- und Cloudlösungen für den Mittelstand sowie smarte Endgeräte wie beispielsweise Smartphones, Tablets und Wearables.

ÜBER HUAWEI

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 180.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 79.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2000 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

Quellenangaben

Textquelle:Huawei Technologies Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/108888/3957855
Newsroom:Huawei Technologies Deutschland GmbH
Pressekontakt:Patrick Berger
Head of Media Affairs
Tel.: +49 (0)30 39 74 796 101
Email: patrick.berger@huawei.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Zentralverband Dachdecker: Gemeinsame Erklärung zur Digitalisierung und dem dreistufigen … Köln (ots) - Vertreter aus der Bedachungsbranche und der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) haben eine "Gemeinsame Erklärung der Partner aus Industrie, Handel und Handwerk in der Bedachungsbranche zur Digitalisierung" verabschiedet. Mit dieser Erklärung will die Branche gemeinsam die Herausforderungen meistern, die die Digitalisierung für Dachdeckerbetriebe bedeutet. ZVDH-Vizepräsident Michael Zimmermann kommentiert: "Geschäfte werden zwischen Menschen gemacht und Dächer werden von Menschen eingedeckt. Daran wird auch die Digitalisierung nichts ändern. Als Dachdecker möcht...
Thorsten Kühn wird CEO der Schur Flexibles Group Wiener Neudorf (ots) - Thorsten Kühn wird CEO der Schur Flexibles Group- Kühn bringt umfassende Expertise in der Verpackungsindustrie mit - Schur Flexibles weiter auf Wachstumskurs - Kundennutzen im Mittelpunkt Thorsten Kühn wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Schur Flexibles Group, Wiener Neudorf/Österreich, die sich auf Verpackungslösungen für die Lebensmittel-, Tabak- und Pharmaindustrie spezialisiert hat. Der 45jährige Diplom-Kaufmann bringt viel Erfahrung in der Verpackungs-Industrie mit: So hat er seit 2011 als CEO die Bilcare Research AG, Schweiz, einen Hersteller von...
PMC steigert Produktionsdurchsatz und Arbeitsqualität mit Sawyer von Rethink Robotics Boston/München (ots) - Plastic Molded Concepts (PMC), ein Kunststoff-Spritzgusshersteller aus Eagle im US-Bundesstaat Wisconsin, setzt in seiner Fertigung Sawyer, den kollaborativen Roboter von Rethink Robotics ein, um das Geschäftswachstum voranzutreiben und qualifizierte Jobs für seine Mitarbeiter zu schaffen. Durch die Automatisierung will PMC die Effizienz seiner 38 Spritzgussmaschinen erhöhen. In einem ersten Schritt fertigt Sawyer dazu Bauteile für ein Druckmessgerät. "Unser Maßstab für Erfolg lautet Effizienz, und es gibt keinen besseren Weg, die Effizienz zu erhöhen, als Automatisierun...