Treffen Sie das KNE auf der Intersolar 2018 in München

Berlin (ots) –

Vom 20. bis 22. Juni findet in München die weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner statt. Die Intersolar Europe fokussiert sich auf die Bereiche Photovoltaik, Solarthermie, Solarkraftwerke sowie Netzinfrastruktur und Lösungen für die Integration erneuerbarer Energien. Die begleitende Intersolar Europe Conference vertieft die Themen der Messe.

Expertinnen und Experten aus aller Welt tauschen sich in München über innovative Konzepte und Produkte zum Thema erneuerbare Energien aus, informieren sich in den verschiedenen Fachforen und diskutieren über die Energiewende.

Auch das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) ist dabei und informiert über seine Angebote und die aktuellen Aktivitäten und Tätigkeitsfelder.

Kommen Sie mit uns ins Gespräch:

– Sie treffen uns an allen drei Tagen an unserem Messestand B3.276 in Halle B3.

Besuchen Sie uns einfach am Stand oder vereinbaren Sie gern im Vorfeld einen Gesprächstermin, um sich mit uns über unseren Beitrag zur Energiewende zu unterhalten und sich darüber auszutauschen, wie wir Sie mit unseren Angeboten unterstützen können.

Unsere Angebote

Das KNE unterstützt die Umsetzung einer naturverträglichen Energiewende und steht allen Akteursgruppen für die Bearbeitung, aber auch Vermeidung von Konflikten zur Verfügung und moderiert Gespräche zwischen Konfliktparteien. Wer naturschutzfachliche Fragen zur Planung und Genehmigung von Anlagen erneuerbarer Energien hat, beispielsweise zur naturverträglichen Gestaltung von PV-Freiflächenanlagen, wird vom KNE fundiert beraten und informiert. Als Dialogzentrum laden wir die Akteure der Energiewende dazu ein, sich über sich verändernde Rahmenbedingungen und über neue Herausforderungen an den Natur- und Landschaftsschutz auszutauschen.

Das KNE auf der Intersolar Europe in München: http://ots.de/zLfLS9

Die Intersolar Europe München in Zahlen

– 3 Tage, – 5 Hallen, – 1.200 Aussteller, – 55.000 Quadratmeter, – 65.000 Besucherinnen und Besucher.

Informationen zur Intersolar Europe in München: https://www.intersolar.de/de/home.html

Bild: Impression Intersolar, © Solar Promotion GmbH.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) gGmbH/© Solar Promotion GmbH
Textquelle:Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) gGmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/129695/3957981
Newsroom:Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) gGmbH
Pressekontakt:Anke Ortmann
Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende gGmbH
T.: +49 30 7673738-12
Email: presse@naturschutz-energiwende.de
https://www.naturschutz-energiewende.de/

Das könnte Sie auch interessieren:

Bus Display setzt InnoTrans unter Strom Berlin (ots) - Klimafreundlicher Verkehr - auf der Schiene längst Realität. Und auch auf der Straße ist mit Blick auf den Klimaschutz die Umrüstung auf Elektrofahrzeuge fast schon eine Notwendigkeit. Das Bus Display der InnoTrans stellt vom 18. bis 21. September genau dieses Thema in den Fokus. Die einzigartige Ausstellungsfläche im zentral gelegenen Sommergarten verbindet eine Präsentationsfläche für E-Busse im Static Display mit einer 500 Meter langen Testfahrstrecke zur Demonstration der Fahrzeuge. In diesem September werden die InnoTrans-Fachbesucher auf dem Bus Display die Neuheiten von g...
Heizen mit Holz vermeidet bundesweit 20 Millionen Tonnen Treibhausgas Frankfurt am Main (ots) - Ein wichtiges Ziel der Bundesregierung im Rahmen des Klimaschutzplans 2050 ist es, einen lebenswerten, bezahlbaren und nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu schaffen. Dabei gilt es, erneuerbare Energien zu fördern. Durch den Einsatz von Brennholz werden jährlich in Deutschland mehr als 20 Mio. Tonnen CO2 eingespart, sodass Holzheizungen wesentlich zur Vermeidung von Treibhausgasen beitragen. Darauf weist der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. hin. Verzichtete man rein theoretisch auf Holzöfen, stiegen die bundesweiten C02-Emissionen zur Wärmeer...
Thüga stellt sich zukunftssicher auf München (ots) - - Partnerunternehmen behaupten sich in schwierigem Marktumfeld - Thüga Holding mit gutem Jahresergebnis - Zukunftsprogramm "Thüga 2022" in rascher Umsetzung - Investitionen in Start-ups und High-Tech Gründerfonds - Thüga richtet sich auf neue Anforderungen für Stadtwerke aus Die Thüga Holding, Kern des deutschlandweit größten Verbundes aus kommunalen Energie- und Wasserversorgern, blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück. Dies spiegelt sich im Beteiligungsergebnis, dem wichtigsten Leistungsindikator der Thüga Aktiengesellschaft wider. Einer Vielzahl der insgesamt ...