Kinderjury des internationalen „Prix Jeunesse“ zeichnet ARD-

Köln (ots) – Die Kinderjury des „Prix Jeunesse“ zeichnet in diesem Jahr eine Folge der ARD-/WDR-Serie „Weltreise Deutschland“ mit dem „Goldenen Elefanten“ aus. Dabei handelt es sich um eine der begehrtesten Auszeichnungen, die im Rahmen des weltweit wichtigsten Festivals für Qualitätsfernsehen für Kinder und Jugendliche verliehen wird.

In der Doku-Reihe „Weltreise Deutschland“ gehen vier Reporter auf Entdeckungsreise um die Welt – ohne Deutschland zu verlassen. Sie erleben mit Kindern und Jugendlichen, wie sie Traditionen anderer Länder lebendig halten, auch wenn sie hier aufwachsen. Präsentiert wird die Reihe von Annika Preil („Anna und die wilden Tiere“, BR), Muschda Sherzada („Tigerenten Club“, SWR), Jana Kruck („neuneinhalb – Deine Reporter“, ARD/WDR) und Akeem van Flodrop (WDR). „Weltreise Deutschland“ war ein Beitrag zum KiKA-Themenschwerpunkt 2017 „Respekt für meine Rechte! – Gemeinsam leben“, produziert von der tvision GmbH. Verantwortliche Redakteurin war Manuela Kalupke (WDR).

Der Prix Jeunesse ist das größte und traditionsreichste Festival seiner Art, es wurde 1964 gegründet und findet alle zwei Jahre in München statt. Für den „Prix Jeunesse“ 2018 wurden knapp 400 Kindersendungen aus 60 Ländern aller Kontinente eingereicht.

Quellenangaben

Textquelle:WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7899/3958205
Newsroom:WDR Westdeutscher Rundfunk
Pressekontakt:Ihre Fragen richten Sie bitte an:
Svenja Siegert
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7121
svenja.siegert@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge presse.WDR.de.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schön: Es gibt keine typischen Frauen- bzw. Männerberufe Berlin (ots) - Girls´- und Boys´Day zeigen das breite Spektrum der Ausbildungsberufe Am morgigen Donnerstag findet wieder der Girls´- und Boys´Day statt, ein bundesweiter Aktionstag, der Schülerinnen und Schüler motivieren soll, in Berufe einzusteigen, in denen Frauen bzw. Männer noch unterrepräsentiert sind. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Nadine Schön: "Immer wieder wird gefragt: Brauchen wir den Schnuppertag heute noch? Ja, wir brauchen ihn! Er gibt jungen Menschen Einblicke in Arbeitsfelder, die sie bei ihrer Berufsorientierung vie...
Deutschland XXL: „ZDF.reportage“ über Frankfurter Flughafen Mainz (ots) - Mehr als 61 Millionen Menschen starten und landen jedes Jahr am Frankfurter Flughafen. Und rund 80.000 Mitarbeiter sorgen auf Deutschlands größtem Airport dafür, dass die Flieger fliegen und die Passagiere heil ankommen. Rundum-Einblicke in den "Flughafen der Superlative" bietet am Sonntag, 20. Mai 2018, 18.00 Uhr, der zweite Teil der "ZDF.reportage: Deutschland XXL". In der ZDFmediathek ist die Doku bereits am Sonntag ab 9.00 Uhr verfügbar. Die dreiteilige Reihe ist in Ultra-HD produziert. Die "ZDF.reportage" von Stefan Schlösser beleuchtet das 15,6 Quadratkilometer große Flugha...
„Die dunkle Seite des deutschen Rap“ München (ots) - Der deutsche Rap und seine Texte sind durch die umstrittene ECHO-Verleihung an Kollegah und Farid Bang auch außerhalb der Musikszene in den Fokus der Öffentlichkeit gelangt. Über ethische und künstlerische Grenzen sowie die Würde des Menschen und das Grundrecht der Meinungsfreiheit wird seitdem heiß diskutiert. Das Erste ändert aus diesem Anlass am Donnerstag, 19. April 2018, das Programm und zeigt um 23:30 Uhr die WDR-Dokumentation "Die dunkle Seite des deutschen Rap" aus der Reihe "Die Story". Rapper machen mit ihrer Musik Millionenumsätze, sind sehr erfolgreich in den Stream...