Badische Zeitung: Zollstreit : Nur Härte kann helfen

Freiburg (ots) – Jetzt kann die Antwort der Europäer nur heißen: Härte! Ökonomisch gesehen wäre es zwar sinnvoller, dass die EU als klares Signal für den wohlstandsfördernden Freihandel Zollschranken abbaut. Trotzdem wäre dies falsch. Dies liegt in der Natur des US-Präsidenten Trump begründet. Weicht man zurück, verlangt er noch mehr. Ihm und den Mitgliedern seiner Administration müssen Grenzen gesetzt werden – sonst stiftet er weiter Unheil. Trumps Sicht auf das US-Außenhandelsdefizit ist falsch: Das Defizit ist nicht finsteren fremden Mächten, schlechten Deals und dem Versagen seiner Vorgänger als Präsidenten geschuldet. Es liegt an der einzigartigen Fähigkeit des Landes, Schulden in der Welt zu machen, ohne dass sich jemand daran stört. http://mehr.bz/khs123g

Quellenangaben

Textquelle:Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59333/3958296
Newsroom:Badische Zeitung
Pressekontakt:Badische Zeitung
Schlussredaktion Badische Zeitung
Telefon: 0761/496-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren:

EU-Umfrage – Rückbesinnung auf Europa Straubing (ots) - Der Enthusiasmus und das leidenschaftliche Plädoyer für Europa von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron waren ansteckend. Selbst wenn viele Europäer vielleicht nicht mit all seinen Forderungen einverstanden sind. Die Deutschen erwarten, dass jedes Land zunächst einmal selbst Verantwortung für seine Politik und Fehler der Regierungen übernehmen muss. Die andere Integrationsfigur - wenn auch wider Willen - ist der Amerikaner Donald Trump. Denn er führt mit seiner nationalistischen Politik vor Augen, wie schwierig es für ein einzelnes Land ist, sich in der Welt zu behaupten.Qu...
Badische Zeitung: Annäherung mit Nordkorea? In den Sand gesetzt Freiburg (ots) - Für die Welt wäre ein Entspannungsprozess mit Nordkorea ein Segen gewesen. Daraus wird nun erst mal nichts - Trumps Angewohnheit wegen, seine Verhandlungspartner wie ein Bulldozer plattmachen zu wollen, wenn sie nicht nach seiner Pfeife tanzen. Vom Diktator in Pjöngjang verlangten die USA die völlige Vernichtung seines Atomwaffen-Arsenals. Kim war aber auf Sicht nur dazu bereit, den Nichteinsatz dieser Waffen zu garantieren. Anstatt dies zum Startpunkt direkter Gespräche zu nehmen, ließ Trump seinen Vize Mike Pence von der Leine. Der erinnerte Nordkorea markig ans Schicksal...
11.000 Salafisten in Deutschland Berlin (ots) - Berlin - Die Salafisten-Szene in Deutschland wächst nach Informationen des Tagesspiegels (Mittwochausgabe) weiter. Mit dem Ende des ersten Quartals 2018 sei ein Stand von 11.000 Personen erreicht, hieß es am Dienstag in Sicherheitskreisen. Das gehe aus Tendenzmeldungen der Landesbehörden für Verfassungsschutz hervor. Damit hat sich die Zahl der gefährlichsten Islamisten innerhalb von fünf Jahren verdoppelt. 2013 hatte das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) 5500 Salafisten gemeldet. Es sei allerdings zu beobachten, dass sich die Zunahme des Spektrums verlangsame, sagten Sicher...
Tags: