Dritte Fußball-Liga bekommt ein Montagspiel

Osnabrück (ots) – NOZ: Dritte Fußball-Liga bekommt ein Montagspiel

Osnabrück. Mit der Saison 2018/19 wird die 3. Fußball-Liga ein Montagspiel bekommen. Nach Informationen der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag) wird an allen Spieltagen außerhalb einer englischen Woche eine Partie am Montag um 19 Uhr angepfiffen. Dies entspricht auch den Wünschen der Telekom, die ab der neuen Saison für vier Jahre die TV-Rechte an der höchsten Profispielklasse unter dem Dach des DFB hält, berichtet die Zeitung. In der abgelaufenen Saison hatte die Telekom mit einer Sublizenz von der SportA bereits alle 380 Spiele live übertragen.

Nach Angaben der Telekom erreichte das Unternehmen auf allen digitalen Kanälen insgesamt fünf Millionen Zuschauer, was einem Schnitt von 14000 pro Partie entspricht. In den Topspielen wurde mehrfach die Marke von 50000 übertroffen.

„Die Zahlen haben gestimmt, die Qualität der Übertragungen war top, wir haben von Vereinen und Fans durchweg positives Feedback bekommen“, sagte Henning Stiegenroth, Leiter Sportmarketing bei der Telekom, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ und fügte an: „Wir sind von der 3. Liga mit offenen Armen aufgenommen worden.“

In der kommenden Saison wird in der 3. Liga außer am Montag am Freitag (1 Spiel, 19 Uhr,), am Samstag (6 Spiele, 14 Uhr) und am Sonntag (2 Spiele, 14 Uhr) gespielt. Die ARD darf nur noch 86 Partien live – zumeist in den Regionalprogrammen – zeigen und dabei nur aus den Samstagspielen wählen. In der abgelaufenen Saison waren es noch 120 im freien Zugriff.

Quellenangaben

Textquelle:Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58964/3958319
Newsroom:Neue Osnabrücker Zeitung
Pressekontakt:Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Das könnte Sie auch interessieren:

Karate Combat stellt erstrangige Liga für Vollkontakt-Karate vor Über 100 der weltweit führenden Karate-Kämpfer kommen zusammen, um sich an exotischen Orten miteinander zu messen - gestreamt an vernetzte Bildschirme via Karate.com New York (ots/PRNewswire) - Karate Combat gab heute den Start einer neuen Profi-Kampfsportliga bekannt, die die Kampfkunst Karate in die Zukunft führen soll. Die Kämpfe werden im Vollkontaktmodus bestritten, zu Regeln, die von Kampfkunstexperten entwickelt wurden. Zuschauer von Karate Combat können über das weltweite Portal zum Karate-Sport - KARATE.com - sowie über bestimmte iOS- und Android-Marken-Apps auf die Inhalte zugreifen....
Holzhäuser kritisiert DFB für Umgang mit 50+1-Regel Düsseldorf (ots) - Der langjährige Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen, Wolfgang Holzhäuser, hat dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen dessen Umgang mit der 50+1-Regel Führungsschwäche vorgeworfen. "Ein starker Verband sollte eigentlich in der Lage sein, Lösungen zu finden, die den verschiedenen Interessenlagen gerecht werden", schrieb der 68-Jährige in einem Gastbeitrag für die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Samstagausgabe). "Eine moderate Modifizierung der 50+1-Klausel würde vielen Clubs größere finanzielle Spielräume bieten. Dabei geht es darum, einen fairen Kompromiss z...
Wissenschaftliche Studie über Fußballfans und Torjubel zeigt, warum der 12. Mann auf dem Platz so … Frankfurt/Main (ots) - - Eine von Sportpsychologen im Auftrag des UEFA Champions League Sponsors Mastercard durchgeführte Studie zeigt, dass Fans die Leistung ihrer Mannschaft steigern können und wie ein 12. Mann auf dem Platz wirken - Deutsche Fans gehören mit durchschnittlich 90 Dezibel zu den lautesten in Europa - Fans sind aufgefordert, ihre Torjubel-Szenen mit #StartSomethingPriceless in den sozialen Medien zu teilen, um zu zeigen, wie ein Ball unbezahlbare Erlebnisse hervorrufen kann Die Vereine FC Liverpool und Real Madrid haben möglicherweise eine Geheimwaffe für das Endspiel der UEFA ...