Privathaftpflicht: Verbraucher wählen hohe Deckungssummen

München (ots) –

Zwei Drittel schließen Tarife mit mindestens zehn Mio. Euro Deckung ab / Höhere Versicherungssumme kostet meist nur wenige Euro mehr pro Jahr / Verbraucher sollten Altverträge unbedingt auf Deckungssumme und Leistungen prüfen

Verbraucher entscheiden sich bei Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung (PHV) für ausreichend hohe Versicherungssummen. Zwei Drittel der CHECK24-Kunden wählen einen Tarif mit mindestens zehn Mio. Euro Deckungssumme (DS). Die Tarife des übrigen Drittels decken mindestens fünf Mio. Euro ab.* Damit entsprechen alle den Empfehlungen von Verbraucherschützern.

Eine hohe Versicherungssumme ist eines der wichtigsten Kriterien bei der Wahl des PHV-Tarifs. Sie bestimmt maßgeblich den Beitrag der Versicherung.

Guter Schutz ist günstig. Für Verträge mit fünf Millionen Euro Deckung zahlten CHECK24-Kunden im betrachteten Zeitraum rund 38 Euro pro Jahr, für die doppelte Summe nur rund vier Euro mehr. Selbst über CHECK24 abgeschlossene Tarife mit 50 Mio. Euro DS kosten im Schnitt weniger als 60 Euro pro Jahr.

Zusatzleistungen sind wichtig und in neuen Tarifen häufig enthalten

Verbraucher sollten neben der DS auch auf enthaltene Zusatzleistungen achten. Eine Forderungsausfalldeckung ist wichtig, denn sie schützt Versicherte, wenn ihnen ein Dritter ohne Haftpflichtschutz einen Schaden zufügt. Die Ausfalldeckung ist in neueren Tarifen meist enthalten. Rund 98 Prozent der CHECK24-Kunden haben die Leistung in ihrem Haftpflichtschutz eingeschlossen.

„Ältere Haftpflichtverträge beinhalten häufig zu niedrige Deckungssummen oder es fehlen wichtige Leistungen“, sagt Rainer Klipp, Geschäftsführer PHV bei CHECK24. „Neue Tarife bieten umfassenderen Schutz, beinhalten mehr Extraleistungen und sind meist günstiger als ältere Verträge.“

Weitere empfehlenswerte Bestandteile einer PHV sind die Versicherung von gemieteten oder geliehenen Sachen, Schlüsselverlust, Schäden durch Internetnutzung und Drohnen.

Service für Kunden: kostenlose Beratung und einfache Vertragsverwaltung im Kundenkonto

Bei sämtlichen Fragen zur privaten Haftpflichtversicherung, etwa zum Leistungsumfang oder der Höhe der Versicherungssumme, helfen über 200 CHECK24-Versicherungsexperten im persönlichen Beratungsgespräch per E-Mail oder Telefon. Über das Vergleichsportal abgeschlossene oder hochgeladene Verträge sehen und verwalten Kunden jederzeit im digitalen Versicherungsordner.

*Basis: alle 2017 und 2018 (Stand Mai) über CHECK24 abgeschlossenen privaten Haftpflichtversicherungen

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/CHECK24 GmbH
Textquelle:CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/73164/3958342
Newsroom:CHECK24 GmbH
Pressekontakt:Philipp Lurz
Public Relations Manager
Tel. +49 89 2000 47 1173

philipp.lurz@check24.de

Daniel Friedheim
Director Public Relations
Tel. +49 89 2000 47
1170
daniel.friedheim@check24.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Porsche Dieselskandal – Erfolg für Kläger eines Macan, Anwaltskanzlei holt Kaufpreis zurück; … Lahr (ots) - Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH kann einen ersten Erfolg für einen betroffenen Porsche Macan Besitzer verzeichnen. Ein Porschezentrum zahlt dem von der Kanzlei vertretenen Geschädigten den gesamten Kaufpreis von ca. EUR 85.000 zuzüglich Zinsen von ca. EUR 5.000 und Rechtsanwaltskosten zurück, nachdem das Landgericht Heilbronn ein Sachverständigengutachten über eine illegale Abschalteinrichtung einholen und den KBA-Präsidenten Zinke als Zeugen vernehmen wollte. Nachdem der Geschädigte im Jahre 2016 feststellte, dass sein Porsche Macan aufgrund Unrege...
Moderne Sklavenarbeit in Fanta und O-Saft Berlin (ots) - Der brasilianische Saftkonzern Cutrale steht im April 2018 erneut wegen moderner Sklavenarbeit auf der offiziellen Liste des brasilianischen Arbeitsministeriums. Die sogenannte "schmutzige Liste" listet Unternehmen auf, die ihre Arbeiter*innen Bedingungen "analog zur Sklavenarbeit" ausgesetzt haben. Den weltweit größten Getränkehersteller Coca-Cola hält diese Listung jedoch nicht davon ab, Saftkonzentrat von Cutrale zu kaufen, eines der drei führenden Saftunternehmen Brasilien. Aber auch bei Deutschlands inzwischen wichtigstem Safthändler, der Edeka-Gruppe, landet Cutrale-Saft i...
Münchener Verein fordert mehr Wertschätzung für Pflegekräfte und weist auf hohen … München (ots) - Im Zusammenhang mit dem Internationalen Tag der Pflegenden, der am 12. Mai 2018 stattfindet, tritt die Münchener Verein Versicherungsgruppe für mehr Akzeptanz der rund 1,4 Millionen in der Alten- und Krankenpflege tätigen Pflegenden ein und fordert dazu auf, die Leistungen der Pflegekräfte stärker zu würdigen. Gleichzeitig appelliert der Münchener Pflege- und Vorsorgespezialist, in einer immer älter werdenden Gesellschaft für einen möglichen Pflegefall privat vorzusorgen. Aktuell gibt es in Deutschland rund 3,1 Millionen pflegebedürftige Menschen. Rund acht bis zehn Millionen M...