Führungskräfte erleben den Sanitätsdienst

Feldkirchen Niederbayern (ots) –

Der Sanitätsdienst der Bundeswehr bietet vom 04.06. bis 09.06.2018 eine dienstliche Veranstaltung zur Information in Feldkirchen bei Straubing an. Die lnfoDVag dient der Gewinnung von Multiplikatoren aus dem zivilen Bereich für die Bundeswehr. Sie richtet sich an Führungskräfte aus Politik, Wirtschaft, Bildung, Gesellschaft, öffentlicher Verwaltung und Medien.

Das Ziel der InfoDVag ist es, dem Teilnehmerkreis die besonderen Aufgaben und die daraus resultierenden Herausforderungen des Sanitätsdienstes als Servicedienstleister für die gesamte Bundeswehr nahe zu bringen. Unmittelbare Eindrücke durch persönliches Erleben ausgewählter Teile des soldatischen Lebens sollen die gewonnenen Erkenntnisse abrunden.

Der Inspekteur des Sanitätsdienstes, Generaloberstabsarzt Dr. Michael Tempel, wird mit den Führungskräften ein Informationsgespräch durchführen. Zusätzlich gibt es eine Einweisung in die aktuelle Lage der Streitkräfte und den Arbeitgeber Bundeswehr.

Um die Herausforderungen des Sanitätsdienstes in Gänze erfahren zu können, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als Soldatinnen und Soldaten im zeitweiligen Dienstgrad Oberleutnant für den Zeitraum der InfoDVag eingekleidet und mit einem feierlichen Gelöbnis vereidigt.

Hinweis für die Medien

Medienvertreter sind herzlich eingeladen an Teilen der InfoDVag teilzunehmen.

Termin: 04.06.2018 und 06.06.2018

Ort: Sanitätslehrregiment „Niederbayern“ in Feldkirchen Adresse: Gäubodenkaserne Mitterharthausen 55 94351 Feldkirchen

Termine für die Medien:

Wann: Inhalt: Wo:

Montag, 04.06.2018 18:00-20:00 Feierliches Gelöbnis Stadtplatz Stadt Straubing Mittwoch, 06.06.2018 07:30-13:00 Patrouille aufgesessen und abgesessen (z.B.: Verhalten bei Hinterhalt, Ausweichen, Durchstoßen, Absitzen und bekämpfen, Bewegungsarten in unterschiedlichem Gelände, Gesprächsaufklärung, Sicherung) sowie Betrieb einer Rettungsstation und die taktische Verwundeten Versorgung Standortbereich Feldkirchen

Akkreditierung:

Interessierte Medienvertreter werden gebeten, sich mit beiliegendem Akkreditierungsformblatt per Fax, E-Mail oder telefonisch bis zum 04.06.2018 um 14:00 Uhr anzumelden.

Wir bitten um Ihr Eintreffen am Montag, den 04.06.2018 bis 17:45 Uhr auf dem Stadtplatz in Straubing. Am Mittwoch, den 06.06.2018 um 07:15 Uhr bitten wir um Ihr Eintreffen an der Wache der Gäubodenkaserne in Feldkirchen.

Ein Zugang ist nur mit vorheriger Akkreditierung möglich.

Kontakt Presse- und Informationszentrum des Sanitätsdienstes der Bundeswehr: Oberstleutnant Michael Walbeck Festnetz: +49 (0) 261 896 – 13500 Fax: +49 (0) 261 896 – 13199 Mobil: +49 (0) 151 126 404 96 Email: pizsanitaetsdienst@bundeswehr.org

Quellenangaben

Textquelle:Presse- und Informationszentrum Sanitätsdienst, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122038/3958571
Newsroom:Presse- und Informationszentrum Sanitätsdienst
Pressekontakt:Kontakt Presse- und Informationszentrum des Sanitätsdienstes der
Bundeswehr:
Oberstleutnant Michael Walbeck
Festnetz: +49 (0) 261 896 – 13500
Fax: +49 (0) 261 896 – 13199
Mobil: +49 (0) 151 126 404 96
Email: pizsanitaetsdienst@bundeswehr.org

Das könnte Sie auch interessieren:

Krankenhäuser weisen Notfälle ab – mit welchen Folgen? „Marktcheck“, SWR Fernsehen (VIDEO) Stuttgart (ots) - "Marktcheck", SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin am Dienstag, 8. Mai 2018,20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung. Zu den geplanten Themen gehören: Notfallrettung - wenn sich das Krankenhaus abmeldet Nicht alle Kliniken sind für Notfälle ausgerüstet, ihnen fehlen Ausstattung und Personal. Sie können sich in bestimmten Fällen sogar vom Notfall-Dienst abmelden. Notfallpatientinnen und -patienten, vor allem in ländlichen Regionen, müssen dann in eine oft weiter entfernte Klinik gebracht werden. So wird eine "Marktcheck"-Zuschauerin au...
HAE – eine tickende Zeitbombe Berlin (ots) - Die Betroffenen leiden immer wieder unter extremen Schwellungen an den Extremitäten, im Gesicht oder an den Genitalien. Fast alle haben zudem wiederkehrende, meist kolikartige Bauchschmerzen. Treten Schwellungen im Kehlkopfbereich auf, besteht Lebensgefahr. So unterschiedlich diese Symptome sind, können sie doch eine gemeinsame Ursache haben - ein hereditäres Angioödem (HAE). Am 16. Mai, dem internationalen HAE-Tag, wird auf diese zwar seltene, aber schwerwiegende Krankheit aufmerksam gemacht. Ziel ist es, die Betroffenen frühzeitig zu erkennen, um den oft langen Leidensweg bis ...
7. Operngala Bonn: Spahn und Yogeshwar in guter Sache vereint Bonn (ots) - Großartige Musik und großartige Stimmen, Wissenschaft und Leidenschaft - damit begeisterte die 7. Operngala Bonn am Samstagabend das Publikum im ausverkauften Bonner Opernhaus. Neben dem Schirmherrn Bundesgesundheitsminister Jens Spahn MdB waren Gäste aus Bonner und bundesweiter Kultur, Wirtschaft und Politik anwesend, wie der Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan, NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen, Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Re...