Das mobile Büro – Arbeiten wann und wo man will und dabei die Produktivität steigern

Berlin (ots) –

Umsätze steigern, Produktivität erhöhen und dabei zufriedene Kunden und Mitarbeiter, die den Sommer außerhalb des Büros genießen? Keine Utopie! Dieses Unterfangen hat sich das Berliner Telekommunikationsunternehmen, MANGO OFFICE, zum Ziel gesetzt. Dabei geht es bei dieser Initiative nicht um das bereits häufig diskutierte, und nicht ganz unumstrittene Thema, Home-Office. Vielmehr gibt MANGO OFFICE seinen Mitarbeitern eine völlige Autonomie, selber zu entscheiden, wie sie ihren Arbeitstag gestalten. Ab Juli startet das Berliner Unternehmen für IP-Telefonie ein Experiment, bei dem die Mitarbeiter 1x im Monat drei Tage lang selber den Arbeitsort und die Arbeitszeiten bestimmen. Dabei geht es hier nicht um das klassische Konzept des Home-Offices, welches durchaus seine Vor- aber auch Nachteile hat. „Anders als bei der klassischen Heimarbeit, erwarten wir von unseren Mitarbeitern nicht, dass sie ihre Arbeit tatsächlich vom heimischen Arbeitsplatz erledigen“, sagt Alexander Fischmann, Managing Director MANGO OFFICE. „Vielmehr geht es darum, den Mitarbeitern Abwechslung von Routine und den gewöhnlichen Arbeitsbedingungen zu geben, damit sie mit ihrer Eigeninitiative und kreativen Ideen neue Wege zum Erreichen der langfristigen Unternehmensziele eröffnen.“ Konkret: Jeder Mitarbeiter kann für sich entscheiden, ob er zu Hause, im Park oder an der französischen Atlantikküste arbeiten möchte. Die einzige Vorgabe, die die Mitarbeiter an die Hand bekommen, ist sich ein Konzept zum Erreichen der Unternehmensziele – sei es Umsatzsteigerung, besserer Kundenservice oder Verbesserung interner Kommunikationsprozesse – zu überlegen und danach gemeinsam zu diskutieren. Berichtet wird in einer Generalversammlung am Monatsende MANGO OFFICE nutzt als technische Systemgrundlage eine über das Internet im Browser eingerichtete virtuelle Telefonie mit Tools, die eine maximale Flexibilität und Ortsunabhängigkeit erlauben – und das sogar aus dem Ausland. „Das war natürlich die wichtigste Voraussetzung für dieses Experiment“, so Herr Fischmann. „Denn ich kann nicht meinen Mitarbeiter eine solche Aktion anbieten, ohne ihnen dabei die Voraussetzungen bereitzustellen, dass sie ihre Vorgaben auch erfüllen können.“

Das Research Institute der University of Warwick’s Economic hat in einer Studie deutlich gemacht, dass glückliche Mitarbeiter die besseren Mitarbeiter sind: „Menschliches Glück hat positive kausale Effekte auf die Produktivität“, heißt es darin. http://ots.de/mReEg1

Schon längst weiß man, dass die Bezahlung allein nicht ausreicht, um Mitarbeiter zu besseren Leistungen, mehr Eigeninitiative oder zum kreativen Denken zu bewegen. „Wir erhoffen uns, neue Impulse für die Produktivität des Unternehmens zu generieren und dabei auch die Mitarbeiterbindung zu festigen“, erläutert Fischmann. Bei Erfolg, plant Mango das als eine längerfristige Maßnahme bei sich einzuführen.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/MANGO OFFICE/shutterstock
Textquelle:MANGO OFFICE, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/129862/3975506
Newsroom:MANGO OFFICE
Pressekontakt:MANGO OFFICE GmbH
Yulia Abdullaeva
+ 49 (30) 3404433066
yu.abdullaeva@mango-office.com

Vitamin C Communications GmbH
Alice Milstein
Tel.: +49(0)30 81003246
a.milstein@myvitaminc.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Monolithic Power Systems bringt ersten All-in-One Flyback-Power-IC mit kapazitiver Trennung für … San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Monolithic Power Systems, Inc. (MPS) (Nasdaq: MPWR), ein führendes Unternehmen für hochleistungsfähige Stromversorgungslösungen, gab heute die Einführung von MPX2001 bekannt, ein All-in-One Flyback-Power-IC, der sich durch robuste kapazitive digitale Trennung, sekundärseitige Steuerung und Synchrongleichrichtung auszeichnet. MPX2001 kombiniert vier Flyback-ICs zu einem Power-IC mit UL-qualifiziert 4,5kVrms kapazitiver Trennung und 8,4mm primär-zu-sekundärem PCB-Leiterbahnabstand. Die fortschrittliche sekundärseitige Continuous Conduction Mode (CCM)-Steu...
KT Corp. und GS Retail expandieren gemeinsames VR-Business VRIGHT - Partner eröffnen zweiten VRIGHT Park in der Nähe der Konkuk Univ. im Osten von Seoul - Erster Park in Sinchon im Westen von Seoul zieht über 18.000 Besucher in vier Monaten an - KT plant, VR-Business nächstes Jahr in Südkorea und im Ausland als Franchise zu vergeben Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) - Die KT Corp. (KRX: 030200; NYSE: KT), Südkoreas größtes Telekommunikationsunternehmen, ist mit seinen hochmodernen und innovativen Technologien der Pionier für neue Geschäftschancen bei der nächsten Generation virtueller Realität (VR). Der koreanische Telekommunikationsführer gab heute die Eröff...
Studie der Hochschule Fresenius zeigt: Muskulöse Männer haben bessere Karrierechancen Köln (ots) - Gibt es bei Männern einen Zusammenhang zwischen dem Streben nach Muskulösität und dem Karriereerfolg? Das hat Dr. Dominic Gansen-Amman in einer experimentellen Studie mit 115 Studierenden der Psychologie (B.Sc.) an der Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, untersucht. Der Psychologe präsentierte das Ergebnis im Rahmen der diesjährigen Kölner Wissenschaftsrunde im Fitnessstudio "Point of Power". Wer seine Karriere vorantreiben will, kann sich beispielsweise coachen lassen oder Ratgeber lesen. Dass auch ein Besuch im Fitnessstudio besonders für Männer in wirtsch...