Wie findet man das richtige Handynetz?

Hamburg (ots) – Schlechter Empfang, lahmes Internet, ständige Gesprächsabbrüche – da muss wohl ein neuer Handyvertrag in einem anderen Handynetz her. Denn: Das Netz ist das entscheidende Kriterium beim Handyvertrag, die drei Netzbetreiber unterscheiden sich in ihrem Netzausbau teils enorm. Darauf weist das Telekommunikations-Portal Smartklar.de hin – und gibt drei Tipps, wie man schnell das passende Netz findet.

Tipp 1: Netztest-Berichte checken

In Deutschland gibt es drei Netzbetreiber: Telekom, Vodafone und Telefónica. Die Telekom schneidet in unabhängigen Netztests in der Regel am besten ab, knapp gefolgt von Vodafone. Telefónica lag bisher meist abgeschlagen dahinter. Wer es sich leicht machen will, der wählt also einen Handyvertrag mit LTE im Telekom-Netz – damit hat man die größte Chance, in weiten Teilen Deutschland auch schnell mobil im Internet zu surfen.

Tipp 2: Netzabdeckung prüfen

Die drei Netzbetreiber stellen auf ihren Seiten Karten zur Netzabdeckung bereit. Daran kann man sich orientieren, um einen Überblick über den Stand des Netzausbaus zu bekommen. So ist zum Beispiel zu erkennen, wie gut das jeweilige Netz am Wohnort ausgebaut ist. Verlassen sollte man sich auf diese Karten aber nicht, rät Smartklar.de. Denn die Informationen werden nicht von unabhängiger Stelle veröffentlicht, sondern von den Netzbetreibern selbst.

Tipp 3: Bekannte fragen & Netze testen

Hilfreich ist es, Freunde, Bekannte oder Arbeitskollegen nach ihren Erfahrungen zu fragen. So bekommt man ein gutes Bild, wie gut die Netze am Wohnort ausgebaut sind. Wer sicher gehen will, der testet selbst: Dazu eignen sich zum Beispiel Prepaid-Handykarten, empfiehlt Smartklar.de. Weil diese flexibel nutzbar sind und kein langes Vertragsverhältnis erfordern, eignen sie sich bestens, um die verschiedenen Netze auszuprobieren.

Letztlich ist es aber auch eine Frage des Preises: Ein Handytarif im Telekom-Netz ist am teuersten, im Vodafone-Netz ist es oft etwas günstiger. Am günstigsten sind Handytarife meist im Telefónica-Netz zu haben.

Weitere Infos: https://www.smartklar.de/mobilfunk/handynetz/

Quellenangaben

Textquelle:Smartklar.de, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/128856/3987864
Newsroom:Smartklar.de
Pressekontakt:Smartklar.de
Kielmannseggstr. 25
22043 Hamburg
Tel: 040 94367343
Mail: presse@smartklar.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Landkreis Börde startete mit Spatenstich eines der größten Glasfaserprojekte Sachsen-Anhalts Barleben (ots) - Die ARGE Breitband in Sachsen-Anhalt ist ein gutes Beispiel für das Erfolgsprinzip des kommunalen Engagements in Verbindung mit Weitblick, Fokussierung auf Zukunftstechnologien und Kooperation. Denn es geht um nachhaltige Breitbandstrategien. Mit einem gemeinsamen Spatenstich für die acht kommunalen Breitbandprojekte starteten am 28. August die Städte und Gemeinden Oebisfelde-Weferlingen, Verbandsgemeinde Flechtingen, Verbandsgemeinde Elbe-Heide, Niedere Börde, Barleben, Verbandsgemeinde Westliche Börde, Wanzleben - Börde und Oschersleben (Bode) nach Monaten intensiver Vorbere...
o2 Free Boost und o2 Free mit Connect: Doppeltes Datenvolumen zum kleinen Preis – Ein Tarif für … München (ots) - Die Mobilfunkmarke o2 zündet für ihre Kunden die nächste Stufe ihrer Freiheitsoffensive 2018. Im neuen o2 Free Tarifportfolio verdoppeln Neu- und Bestandskunden dank o2 Free Boost für nur 5 Euro ihr Highspeed-Datenvolumen. Passend dazu können sie mit der innovativen o2 Free Connect-Funktion die Daten-Power der o2 Free Tarife einfach und flexibel für alle mobilen Geräte nutzen. Denn nicht nur die Datennutzung, auch die Anzahl vernetzter Mobilgeräte nimmt hierzulande rapide zu. Mit o2 Free Boost und der o2 Free Connect-Funktion treibt o2 diese Entwicklung weiter voran. Das neue o...
Telekom und Fleet Complete führen die größte vernetzte Fahrzeugplattform auf dem deutschen Markt … Bonn, Germany (ots/PRNewswire) - Telekom bringt gemeinsam mit dem weltweit führenden Anbieter Fleet Complete das umfassendste Angebot an Telematiklösungen für Fuhrparkunternehmen nach Deutschland. Die Deutsche Telekom, das größte Telekommunikationsunternehmen in Europa und Fleet Complete, der am schnellsten wachsende Anbieter von IoT-Lösungen im Bereich vernetzter Nutzfahrzeuge, haben ihre Zusammenarbeit in Deutschland offiziell bekannt gegeben. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden die beiden Akteure das bisher umfangreichste Portfolio an Telematiklösungen für deutsche Fuhrparkinhaber bereits...