Mobilfunkvertrag: Junge Verbraucher geben doppelt so viel aus wie Senioren

München (ots) –

Unter 30-Jährige zahlen im Schnitt 28,34 Euro pro Monat für ihren Mobilfunkvertrag / Verbraucher ab 60 Jahren geben monatlich nur 14,21 Euro aus / Grund: Junge Kunden kaufen häufig Smartphones zum Vertrag, Senioren nur selten

Je älter ein Verbraucher, desto geringer sind seine durchschnittlichen Ausgaben für einen Handyvertrag. Unter 30-Jährige bezahlen im Schnitt 28,34 Euro pro Monat für das mobile Telefonieren und Surfen. Ältere Verbraucher ab 60 Jahren sind dagegen eher sparsam. Ihre monatlichen Kosten für einen Mobilfunkvertrag liegen lediglich bei 14,21 Euro im Monat.*

Junge Kunden wollen Verträge inkl. Smartphone, Senioren bestellen selten Tarife mit Hardware

Hauptgrund für die unterschiedlichen Ausgaben ist die Hardware. Bei Mobilfunkkunden zwischen 18 und 29 Jahren wählt mehr als jeder Zweite ein Angebot inklusive Smartphone – so viele wie in keiner anderen Altersgruppe. Anders das Kaufverhalten bei Senioren: Nur rund 24 Prozent der Verbraucher ab 60 Jahren entscheiden sich für ein Bundle aus Tarif und Smartphone.

„Ob sich ein Vertrag inklusive Smartphone lohnt, hängt von Modell, Netz und Anbieter ab“, sagt Dr. Oliver Bohr, Geschäftsführer Mobilfunk bei CHECK24. „Ein individueller Vergleich hilft Verbrauchern bei der Entscheidung.“

Samsung und Apple am häufigsten in den Hosentaschen der CHECK24-Kunden

44 Prozent der über CHECK24 zusammen mit einem Vertrag bestellten Smartphones sind Geräte von Samsung. Absoluter Favorit in den vergangenen zwölf Monaten war das Modell Galaxy S8. Auch Apple ist sehr beliebt: 42 Prozent der Kunden kauften ein iPhone zu ihrem Handyvertrag. Erst mit großem Abstand folgt Huawei auf Platz drei (elf Prozent).

Service für Kunden: Kostenlose Beratung und einfache Vertragsverwaltung im Kundenkonto

CHECK24 bietet an sieben Tagen die Woche persönliche Beratung per Telefon, Chat und E-Mail. Verbraucher sehen und verwalten ihre Mobilfunkverträge im Kundenkonto oder kündigen bestehende Verträge ganz einfach mit dem 1-Klick-Kündigungsservice. Diese und weitere kostenlose Serviceleistungen wissen über 15 Millionen Kunden zu schätzen.

*Alle genannten Preise sind durchschnittliche Monatswerte. Diese berücksichtigen alle anfallenden Kosten und Vergünstigungen innerhalb der ersten 24 Monate; Datengrundlage: alle zwischen Juli 2017 und Juni 2018 über CHECK24 abgeschlossenen Mobilfunkverträge

Quellenangaben

Bildquelle:obs/CHECK24 GmbH
Textquelle:CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/73164/4035711
Newsroom:CHECK24 GmbH
Pressekontakt:Philipp Lurz
Public Relations Manager

Tel. +49 89 2000 47 1173
philipp.lurz@check24.de
Daniel Friedheim
Director Public Relations

Tel. +49 89 2000 47 1170
daniel.friedheim@check24.de

Das könnte Sie auch interessieren:

LG Hamburg verurteilt Sparkasse Harburg-Buxtehude bei Neuvertrag Hamburg (ots) - Mit Urteil vom 24. April 2018 - 303 O 109/17 - hat das Landgericht Hamburg die Sparkasse Harburg-Buxtehude zur Rückabwicklung eines Immobilien-Darlehensvertrages vom 01. Oktober 2010 über 550.000,00 Euro verurteilt. Das Landgericht stellte Fehler in den Vertragsunterlagen der Sparkasse fest, die dem Kläger eine Widerrufsmöglichkeit eröffneten. Dieses Widerrufsrecht hatte der Kläger unter Berufung auf die fehlerhaften Unterlagen erklärt und setzte sich nun erfolgreich gegen die Sparkasse Harburg-Buxtehude durch. Die Sparkasse verteidigte sich erfolglos mit dem Umstand, ihr Kund...
Es bleibt nie nur beim Kaufpreis – Häuslebauer unterschätzen häufig die Details Hamburg (ots) - Befindet sich die Immobilienfinanzierung unter Dach und Fach, sind damit keineswegs alle kurzfristigen Ausgaben abgedeckt. Denn abgesehen von den klassischen Nebenkosten - die häufig rund 15 Prozent der gesamten Summe ausmachen - dürfen zukünftige Eigenheimbesitzer nicht die im direkten Vergleich unbedeutenden Beträge vernachlässigen. Das komplette Spektrum aller benötigten Dienstleistungen oder neuer Haushaltsgeräte realisieren die Kreditnehmer erst nach einigen Tagen bis Wochen in den eigenen vier Wänden. "Es fängt beim passenden Umzugsunternehmen an, geht bei der Möblierung ...
Spanien steht im Mittelpunkt der bahnbrechenden GPU-Turbotechnologie von Honor Neue OOH-Kampagne konzentriert sich auf spanische Millennials Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Spanien wird als Startrampe für die bahnbrechende GPU-Turbo-Technologie von Honor fungieren und damit im ganzen Land einen Wendepunkt für Millennials mit Smartphones einläuten. Nach dem erfolgreichen Start von GPU Turbo in London und Madrid in der vergangenen Woche konzentriert sich Honor nun auf Spanien. Sie haben eine hochkarätige Kampagne rund um die bahnbrechende Technologie vorbereitet, die das Mobile Gaming von heute neu definieren wird. Die neue Kampagne, die die Nutzung von Außenwerbung ...