Fit für den Frühling

München (ots) – Viele Camper nutzen die Osterfeiertage für den ersten Urlaub mit dem Wohnmobil oder dem Caravan. Nach dem Winter ist eine gründliche Inspektion sinnvoll. Der ADAC hat eine Checkliste mit den zehn wichtigsten Tipps für die Inspektion und Anregungen zum Energiesparen zusammengestellt:

– Fälligkeit von Hauptuntersuchung und Gasprüfung checken und gegebenenfalls rechtzeitig Termine in der Werkstatt vereinbaren. – Spannung überprüfen und eventuell Batterie laden. – Elektrische Anlagen innen und außen checken, besonders Blinker, Brems- und Standlicht. – Gasflasche anschließen und Kocher, Heizung und Warmwasserboiler überprüfen. – Wasseranlage befüllen, durchspülen und auf Dichtigkeit und Funktion untersuchen. Falls nötig, umweltschonende Reinigungsmittel einsetzen. – Bei Wohnmobilen zusätzlich Motorölstand, Scheibenwaschanlage und Frostschutz im Kühler sowie Bremsflüssigkeit kontrollieren. – Bei Wohnanhängern Freigängigkeit der Auflaufbremse und Seilzüge testen. – Bei Fahrzeugen, die im Freien überwintert haben, besonders das Dach gründlich säubern und auf Feuchtigkeitsschäden im Aufbau achten. – Reifenluftdruck messen, gegebenenfalls Luft nachfüllen. Das erhöht die Sicherheit, spart Kraftstoff und schont die Umwelt. – Wenn neue Reifen nötig sind, dann auch den Kauf von Energiesparreifen in Betracht ziehen.

Wer noch mehr für die Umwelt tun möchte, sollte über die Aufrüstung mit Solaranlagen nachdenken. Fachhändler bieten auch für ältere Modelle komplette Anlagen zur Nachrüstung an. Auch die Umrüstung der Innenbeleuchtung auf LED-Lampen spart Energie. Sie verbrauchen bis zu 90 Prozent weniger Strom als gewöhnliche Glühbirnen und enthalten im Vergleich zu Energiesparleuchten kein umweltschädliches Quecksilber.

Quellenangaben

Textquelle:ADAC, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7849/3901794
Newsroom:ADAC
Pressekontakt:ADAC Newsroom
Tel. 089 76 76 54 95
aktuell@adac.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Premier-Bauentwickler Emaar wird das größte chinesische Viertel in Dubai Creek Harbour bauen Dubai, Vae (ots/PRNewswire) - Der Premier-Bauentwickler Emaar kündigte den Bau eines Wahrzeichens an, dass die Beziehungen zwischen den VAE und China stärken wird, zeitgleich mit einem historischen Besuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in den VAE. (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/720011/Chinatown_at_Dubai _Creek_Harbour_1.jpg ) (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/720012/Chinatown_at_Dubai _Creek_Harbour.jpg ) Um chinesische Auslandsbürger in den VAE zu ehren und die Geschäftsbeziehungen mit China zu stärken, wird Emaar das größte chinesische Viertel des Nahen Ostens im Ei...
car2go veröffentlicht Thesenpapier: Warum Carsharing eine zentrale Rolle beim Durchbruch der … Stuttgart (ots) - Elektrisch betriebene Carsharing-Flotten sind wichtige Impulsgeber auf dem Weg zum Durchbruch des Elektroautos. car2go, der weltweite Marktführer im free-floating Carsharing, hat dazu ein Thesenpapier veröffentlicht, das fünf Gründe für diesen zentralen Beitrag des Carsharing bei der Entwicklung der Elektromobilität aufzeigt. "Vollelektrisches Carsharing ist eine optimale Testumgebung für Elektroautos. Die Technologie steht dabei unter maximalen Belastungen und kann ihre Alltagstauglichkeit jeden Tag unter realen Bedingungen beweisen", sagte car2go CEO Olivier Reppert beim Fu...
Freiberufler und Selbständige fahren am liebsten Cabrio München (ots) - - Viele Cabrios in Hamburg, wenige in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen - Cabrio-Anteil im Westen Deutschlands doppelt so hoch wie im Osten - Cabriolets meistens ganzjährig unterwegs Cabrios sind bei einigen Berufsgruppen besonders beliebt. Vor allem Freiberufler wie z. B. Programmierer, Anwälte, Architekten, Schriftsteller oder Psychologen versichern mit einem Anteil von 5,7 Prozent häufig Pkw ohne Verdeck. Auch bei Selbstständigen ist der durchschnittliche Cabrio-Anteil mit 4,5 Prozent besonders hoch.* Cabrios sind vergleichsweise selten auf deutschen Straß...