Erfinder oder Sammler? ZDF-„Terra X“-Doku über Leonardo da Vinci

Mainz (ots) –

Leonardo da Vinci gilt als eines der größten Genies aller Zeiten. Schon zu Lebzeiten wurde er als brillanter Erfinder gefeiert und auch heute sind seine visionären Entwürfe allgegenwärtig. Aber ist er wirklich der geistige Schöpfer all seiner Aufzeichnungen, oder bestand seine eigentliche Leistung darin, dass er die Erfindungen seiner Zeit sammelte? Dieser Frage geht die „Terra X“-Dokumentation „Leonardo da Vinci – Was erfand er wirklich?“ an Karfreitag, 30. März 2018, 19.30 Uhr im ZDF, mithilfe eines Teams internationaler Experten nach.

Eine Antwort lässt sich in seinen Arbeitsbüchern finden. Wissenschaftler verglichen Zeichnungen aus dem 15. Jahrhundert des berühmten Ingenieurs Mariano di Jacopo, besser bekannt als Taccola, mit den Skizzen Leonardos. Parallelen zwischen Taccolas Aufzeichnungen und Leonardos Notizbüchern sind deutlich zu erkennen. Und es gibt Belege dafür, dass Leonardo da Vinci die Schriften des 70 Jahre älteren Taccola tatsächlich kannte: In seiner Bibliothek wurde ein Buch von Taccola mit Leonardos handschriftlichen Notizen gefunden.

Eine Erfindung, die ebenfalls Leonardo da Vinci zugeschrieben wird, ist eine Kriegsmaschine, die ihrer Zeit um Jahrhunderte voraus war: der Panzer. Doch Historiker sind überzeugt, dass der Panzer in Grundzügen schon lange zuvor entworfen worden war. Bereits 1460 erschien das Werk „De re militari – Über die Kriegskunst“, in dem ein Panzer dargestellt ist, der dem von Leonardo stark ähnelt.

Szenisch belebt durch Re-Inszenierungen führt die „Terra X“-Dokumentation an Originalschauplätze, rekonstruiert die Erfindungen mithilfe von 3D-Animationen und zeigt, dass es vor allem Leonardos Verdienst war, Wissen wiederentdeckt, weiterentwickelt und für die Nachwelt erhalten zu haben.

Die Dokumentation ist ab Donnerstag, 29. März 2018, 19.30 Uhr, in der ZDFmediathek unter terra-x.zdf.de abrufbar.

Webvideos embedden: Zu dem Film gibt es ein Webvideo, das auf dem YouTube-Kanal „Terra X Natur & Geschichte“ unter https://www.youtube.com/terrax veröffentlicht wird. Diese Webvideos sind zum Embedding mit Verweis auf „Terra X“ für alle Interessierten freigegeben.

Pressemappe: https://ly.zdf.de/0cJ/

https://terra-x.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

http://instagram.com/terrax

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/terrax

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Gianluca Ceresoli
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3901928
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Erneuter Doppelerfolg für den NDR in Niedersachsen: NDR 1 Niedersachsen weiterhin Marktführer Hamburg (ots) - NDR 1 Niedersachsen bleibt klarer Marktführer im größten norddeutschen Bundesland. Der Marktanteil steigt auf 23,7 Prozent (vorige Media Analyse: 22,1 Prozent). NDR 2 legt im Land erneut leicht zu und kommt auf einen Marktanteil von 18,7 Prozent (zuvor 18,6 Prozent). Bereits zum zwölften Mal in Folge belegen die beiden NDR Programme damit die Plätze 1 und 2 in Niedersachsen. Auf dem dritten Rang platziert sich Antenne Niedersachsen mit 10,8 Prozent Marktanteil (alle Werte jeweils von Montag bis Sonntag), Radio ffn kommt auf 10,4 Prozent Marktanteil. Das ergab die jüngste Media-...
Im April entführt Sky wieder nach „Westworld“ Unterföhring (ots) - - Die zweite Staffel parallel zur US-Ausstrahlung in der Nacht vom 22. auf den 23. April auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand - Wenige Stunden später auch auf Sky Atlantic HD - Die Serie ist sofort wahlweise auf Deutsch und im Original verfügbar - Staffel eins abrufbar auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand Die gefeierte Sci-Fi-Dramaserie von HBO geht in die heißersehnte zweite Runde: In dem futuristischen Freizeitpark "Westworld" entwickeln Androiden ein Bewusstsein und werden zur Gefahr für die Menschen. Die zehn neuen Episoden sind sofort auch in der deutschen Fas...
WDR: Segregation in Deutschland erheblich gestiegen Köln (ots) - In Deutschland bleiben Arme und Reiche immer häufiger unter sich. Das zeigt eine aktuelle Studie des Wissenschaftszentrums Berlin, die der WDR-Redaktion Docupy exklusiv vorliegt. Die Bildungsforscher Marcel Helbig und Stefanie Jähnen haben dafür 74 deutsche Städte mit über 100 000 Einwohnern daraufhin analysiert, wie sich SGB II ("Hartz IV")-Empfänger über eine Stadt verteilen. "Wir haben herausgefunden, dass die soziale Segregation zwischen 2004 und 2014 in gut 80 Prozent der Städte angestiegen ist", sagte Marcel Helbig dem Reporterkollektiv Docupy. Vor allem in den neuen Bundesl...