Live: Kasernenumbenennung in Hannover mit Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen – Mittwoch, …

Bonn (ots) – Erstmals wird eine Kaserne nach einem gefallenen Bundeswehrsoldaten benannt: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) benennt am Mittwoch die Emmich-Cambrai-Kaserne in Hannover in Hauptfeldwebel-Lagenstein-Kaserne um. Hauptfeldwebel Tobias Langenstein war bei der ISAF-Mission in Afghanistan als Personenschützer im Einsatz und war im Mai 2011 im Alter von 31 Jahren durch ein Sprengstoffattentat im Gouverneurspalast getötet worden. Mit der Umbenennung will die Ministerin zugleich einen Traditionswechsel einleiten: Der bisherige Kasernenname erinnert an den preußischen General Otto von Emmich, dessen Rolle beim deutschen Einmarsch in Belgien im Ersten Weltkrieg umstritten ist.

Den feierlichen Appell zur Namensänderung sowie die Rede der Verteidigungsministerin überträgt phoenix live. Im Bonner Studio bei Moderatorin Tina Dauster kommentiert der Sicherheitsexperte Rolf Clement das Geschehen.

Quellenangaben

Textquelle:PHOENIX, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6511/3902132
Newsroom:PHOENIX
Pressekontakt:phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Neuauflage der Deutschland Tour live bei ARD und ZDF München (ots) - Die Deutschland Tour für Radprofis erlebt 2018 einen Neustart. Nach zehn Jahren können sich die Radsport-Fans nun vom 23. bis 26. August 2018 wieder auf eine Rundfahrt mit vier Stationen in Südwestdeutschland freuen. Das Erste, die Dritten Programme der ARD und das ZDF übertragen die vier Etappen live. ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky: "Die Deutschland Tour ist zurück und insbesondere regional in ihrer ersten neuen Saison ein herausragendes Ereignis! Deshalb haben wir beschlossen, alle Etappen der Neuauflage gemeinsam mit dem ZDF und unseren Dritten Programmen zu übertragen...
Skandal um Bremer Asylbescheide: Interne E-Mails belasten Bundesamt Hamburg (ots) - In der Bremer Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide zeigen interne E-Mails, dass die Zentrale des Bundesamts für Flüchtlingsfragen in Nürnberg früh von fragwürdigen Vorgängen wusste, diese aber allenfalls schleppend und offenbar nur widerwillig aufklären wollte. Die E-Mails liegen NDR und Süddeutscher Zeitung (SZ) vor. Angeschrieben wegen möglicher Unregelmäßigkeiten in den Bremer Asylverfahren ordnete der zuständige Abteilungsleiter des Bundesamts im Februar 2017 zwar eine Prüfung an, diese solle aber "geräuschlos" geschehen. Er wolle nicht, heißt es in seiner E-Mail, "dass al...
Deutscher Filmpreis 2018: ARD-Produktionen erhielten 14 Lolas München (ots) - "3 Tage in Quiberon" (NDR/ARTE/ORF) hat bei der gestrigen Filmpreis-Verleihung in Berlin die goldene Lola als Bester Spielfilm erhalten und zusätzlich in sechs weiteren Kategorien triumphiert. Als Bester Dokumentarfilm ging die Lola an "Beuys" (SWR/ARTE/WDR), "Amelie rennt" (rbb/SWR/hr) wurde zum besten Kinderfilm gekürt. Bei der Gala zur 68. Verleihung des Deutschen Filmpreises, die vom Ersten ab 22:00 Uhr zeitversetzt übertragen wurde, wurde Marie Bäumer für ihre Rolle als Romy Schneider in "3 Tage in Quiberon" als Beste weibliche Hauptdarstellerin geehrt. Nur eine von sieben...