medien-info: NRW richtet Sonderdezernat für betrogene Senioren ein

Bielefeld (ots) – Nordrhein-Westfalen richtet bei der Staatsanwaltschaft in Bielefeld ein Sonderdezernat für Straftaten gegen ältere und hochbetagte Menschen ein. In einem Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Mittwochausgabe) sagte Landesjustizminister Peter Biesenbach (CDU), Senioren würden ob ihrer Gutgläubigkeit und eingeschränkten Mobilität „häufig überrumpelt, betrogen oder schlicht ausgeraubt“. Das habe „oft schlimme traumatische Folgen“, weil man sich anschließend in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher fühle.

Das Sonderdezernat soll nach dem Vorbild eines Pilotprojekts in Aachen Berührungsängste zu Behörden und die Hemmschwelle zur Justiz abbauen. Dabei kümmert sich ein Staatsanwalt speziell um über 70-jährige Geschädigte von Vermögensdelikten wie Betrug oder Diebstahl. Biesenbach setze gerade bei Straftaten gegen Senioren auf eine „ganz klare Null-Toleranz-Strategie“.

Immer mehr ältere Menschen in NRW werden von Betrügern abgezockt. Die Zahl der Geschädigten, die sich bei der Polizei gemeldet haben, hat sich nach Angaben des Landeskriminalamts von 2016 auf 2017 auf rund 11.700 Einzelfälle mehr als verdoppelt. Hilfsorganisationen für Kriminalitätsopfer gehen von einer hohen Dunkelziffer aus. „Senioren empfinden nach einer Straftat gegen sie oft ein gewisses Schamgefühl“, sagte Jörg Bora, Landesvorsitzender beim Weißen Ring, der Neuen Westfälischen. Die Einrichtung eines Sonderdezernats sei „längst überfällig“.

Quellenangaben

Textquelle:Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65487/3902619
Newsroom:Neue Westfälische (Bielefeld)
Pressekontakt:Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Das könnte Sie auch interessieren:

SPD-Wirtschaftsforum ruft zur Wahl von Nahles auf Berlin (ots) - Berlin - Eineinhalb Wochen vor dem SPD-Parteitag hat das SPD-Wirtschaftsforum die Parteibasis zur Wahl von Andrea Nahles zur neuen Parteichefin aufgerufen. "Die Delegierten müssen sich ihrer Verantwortung bewusst sein - es ist nicht die Zeit für Experimente", sagte der Gründer und Schatzmeister des Forums, Harald Christ, dem Berliner "Tagesspiegel" (Donnerstagsausgabe): "Andrea Nahles braucht ein starkes Mandat, um die Erneuerung der SPD voranzutreiben." Christ zeigte sich zuversichtlich, dass Nahles trotz der Gegenkandidatur der Flensburger Bürgermeisterin Sabine Lange "breite ...
Ende einer Protestpartei Frankfurt (ots) - Die Nationalsozialisten haben sechs Millionen Juden umgebracht und nochmal so viele Kriegsgefangene, politische Gegner, Homosexuelle, Behinderte. Über 50 Millionen Menschen sind im vom Hitler-Regime angezettelten Zweiten Weltkrieg gestorben. Verbrecher und Massenmörder beherrschten das Land, Grundrechte und Demokratie waren Fremdwörter. AfD-Fraktionschef Alexander Gauland sagt, diese Zeit sei "ein Vogelschiss" gewesen in der deutschen Geschichte. Es bleibt festzuhalten: Die AfD hält systematischen Mord, Krieg, Rassismus und Diktatur für zu vernachlässigende Kleinigkeiten. Es ...
UNO-Flüchtlingshilfe: Venezuela-Hilfe dramatisch unterfinanziert Bonn (ots) - Aufgrund der schwierigen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Situation in Venezuela verlassen immer mehr Menschen das Land. Seit dem Jahr 2014 suchten bereits über 1,5 Millionen Venezolaner, also etwa fünf Prozent der Gesamtbevölkerung Venezuelas, Schutz in den Nachbarstaaten. Aktuell sind es rund 4.000 Personen, die jeden Tag die Grenzen überqueren. Die Neuankömmlinge brauchen dringend Unterkünfte, Nahrung und medizinische Hilfe. "Neben der Versorgung mit Basisgütern benötigen viele geflüchtete Venezolaner auch internationalen Schutz. Mehr als 170.000 von ihnen sind bereit...
Tags: