e-shelter setzt mit neuem Rechenzentrumsstandort in Amsterdam sein europaweites Wachstum fort

Frankfurt (ots) – e-shelter, führender Rechenzentrumsanbieter in Europa und ein Unternehmen der NTT Communications Gruppe, setzt seinen Wachstumskurs fort und kündigte heute den Bau seines ersten Rechenzentrums in den Niederlanden an. Das neue „Amsterdam 1 Data Center“ wird in vier Bauabschnitten mit jeweils 4.000 m² RZ-Fläche errichtet und folgt dem erfolgreichen Geschäftsmodell von e-shelter und bietet Colocation- und Wholesale Lösungen sowie Hybrid IT-Lösungen für Unternehmen.

e-shelter hat ein Baugrundstück mit einer Größe von 40.000 m² in Schiphol-Rijk erworben und eine Planungsgenehmigung für 16.000 m² RZ-Fläche in zwei Gebäuden erhalten. Der erste Bauabschnitt mit einer anfänglichen Stromleistung für Kunden von 6 MW hat nun begonnen und wird ab Frühjahr 2019 betriebsfertig sein.

Nach Fertigstellung liefert das Amsterdam 1 Data Center seinen Kunden und Partnern flexible und skalierbare Rechenzentrums-Lösungen mit einer Stromleistung von 39,6 MW. Es ist carrier-neutral und bietet direkten Zugang zu allen führenden Carrier- und Cloud-Providern; zudem erfüllt es die global einheitlichen NTT Communications Nexcenter[TM] Standards.

„Unser Geschäft wächst erfolgreich dank der stetigen Nachfrage in unseren wichtigsten Kundensegmenten ‚Enterprise‘ und ‚Hyperscaler‘. Unsere Wachstumspläne in Europa sind durch den Wunsch unserer Kunden getrieben, e-shelter Rechenzentrums-Services auch über den DACH-Markt hinaus verfügbar zu machen“, sagte Rupprecht Rittweger, CEO und Gründer von e-shelter.

„Die Niederlande verfügen dank ihrer sehr fortschrittlichen IT-Branche auch über einen der am weitesten entwickelten Rechenzentrums-Märkte in Europa. Daher ist es der perfekte Standort für e-shelter und die NTT Communications“, sagte Rittweger. „Insbesondere Amsterdam hat sich zur ‚Stadt der Rechenzentren‘ in den Niederlanden entwickelt und wir freuen uns, unser Premium-Colocation-Produkt nun auch auf diesen Markt zu bringen.“

Die Niederlande sind ein wichtiger Markt für NTT Communications und e-shelter wird hier eng mit anderen Unternehmen der NTT Gruppe wie NTT Europe, Dimension Data und NTT Security zusammenarbeiten, die bereits vor Ort aktiv sind.

e-shelter ist aktuell an zehn europäischen Standorten tätig, u.a. in Frankfurt, Wien, und Zürich. Weitere Standort werden derzeit entwickelt, um der starken Kundennachfrage auch zukünftig gerecht zu werden: Es wurden bereits Grundstücke in Madrid und London für weitere mögliche Expansionsvorhaben gesichert. Mit dem Neubau in den Niederlanden unterstreicht e-shelter seine Position als ein führender europäischer Anbieter von Colocation-Diensten mit direkter Anbindung an die führenden Cloud-Plattformen. Das Amsterdamer Rechenzentrum wird die neueste europäische Ergänzung der weltweiten Präsenz von NTT Communications sein.

www.e-shelter.de

Quellenangaben

Textquelle:e-shelter, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/128813/3902871
Newsroom:e-shelter
Pressekontakt:Claudia Isabel Knoll
e-shelter
E-Mail: presse@e-shelter.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Thermo Fisher und Leica entwickeln gemeinsam integrierte Kryo-Tomographie-Workflow-Lösung Korrelation von Licht- und Elektronenmikroskopie führt zu einem besseren Einblick in Makromoleküle im biologischen Kontext Waltham, Massachusetts und Wetzlar, Deutschland (ots/PRNewswire) - Thermo Fisher Scientific und Leica Microsystems gaben heute eine Kooperation zur Entwicklung eines integrierten und umfassenden Kryo-Tomographie (http://www.thermofisher.com/cryo-tomography)-Workflows für die Biowissenschaften bekannt. Die Hardware- und Software-Lösung soll Lichtmikroskope von Leica nahtlos mit Kryo-Elektronenmikroskopen von Thermo Fisher kombinieren. So wird Forschern und Wissenschaftlern ...
Ankündigung von Bitcoin Origin: Ein innovativer neuer Ansatz bei der Blockchain-Technik Los Angeles (ots/PRNewswire) - Bei allem Nutzen von Kryptowährungen und Blockchain-Technik haben diese auch massive Auswirkungen auf die Umwelt. Das Bitcoin Origin Project strebt danach, diese Auswirkungen zu senken und Transparenz und Rentabilität von Investitionen in die Blockchain zu stärken. Als Multi-Fork, das sich auf die führenden Proof-of-Work-Kryptowährungen konzentriert, stellt Bitcoin Origin neue Technik vor, welche die wachsende Blockchain-Branche radikal verändern kann. Um Ineffizienz und negative Auswirkungen von Kryptowährungen und anderen Unternehmungen im Bereich der Blockchai...
Huawei schafft gemeinsam mit CMB Wertvorteil gegenüber Internet-Finanzunternehmen Shenzhen, China (ots/PRNewswire) - Durch ein gemeinsames Innovationsprojekt mit Huawei möchte die China Merchants Bank (CMB) hochmoderne Datenbank-Produkte gestalten, die Bankdienstleistern einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, die digitale Transformation der CMB fördern und der CMB helfen, eine von Finanztechnologie (FinTech) gezeichnete Bank zu werden. Die CMB (Chinas erste Geschäftsbank mit Aktienbestand, zu deren Gesellschaftern auch Rechtsunternehmen zählen) war die erste chinesische Bank, die an regnerischen Tagen für kommende und gehende Kunden einen Schirm bereithielt, über automatisch...