KNE-Fachforum Mediation – bundesweit aktiv, zentral vernetzt (VIDEO)

Berlin (ots) –

Der Kurzfilm „KNE-Fachforum Mediation – bundesweit aktiv, zentral vernetzt“ gibt einen Einblick in die Arbeit des Mediatorenpools und die besonderen Herausforderungen im Konfliktfeld Naturschutz und Energiewende. Ende Februar fand in Fulda das erste KNE-Fachforum Mediation statt.

Wie laufen Mediationsprozesse im Konfliktfeld Naturschutz und Energiewende ab? Was sind die Knackpunkte in diesem Themenfeld, welche Verfahren eignen sich? Wie kann man von den unterschiedlichen Erfahrungen profitieren? Wie lässt sich das bundesweite Mediatorennetz besser verzahnen, was befördert den Austausch? Welche Rolle nimmt das KNE ein? Diese und andere Fragen diskutierten die für das Konfliktfeld spezialisierten Mediatorinnen und Mediatoren des KNE-Mediatorenpools.

Darüber hinaus informierten sich die Teilnehmenden über den Stand der Aktivitäten des KNE, diskutierten über Verfahren der Zusammenarbeit mit dem KNE auf Bundes- und regionaler Ebene und verabredeten Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Dr. Bettina Knothe, Leiterin der Abteilung Konfliktberatung im KNE, informierte über aktuelle Konfliktfälle und -themen in der Beratung von Kommunen, Vorhabenträger, Verbänden, Energieagenturen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern vor Ort.

Das Video zum Fachforum veranschaulicht die Prozesse, benennt beispielhaft Konfliktsituationen und beleuchtet die enge Zusammenarbeit der Mediatoren und Mediatorinnen des Mediatorenpools mit dem KNE. Es ergänzt die KNE-Videothek, die in einer Reihe von insgesamt zehn geplanten Videos Einblicke in die Arbeit des KNE sowie die verschiedenen und komplexen Sachverhalte und Regularien einer naturverträglichen Energiewende veranschaulichen soll.

Hier finden Sie das Video „KNE-Fachforum Mediation – bundesweit aktiv, zentral vernetzt.“: https://www.youtube.com/watch?v=176qevFdnts

Hier finden Sie die Meldung zum ersten KNE-Fachforum Mediation: http://ots.de/3M6jiN

Der KNE-Mediatorenpool

Aktuell sind im KNE-Mediatorenpool 36 Mediatorinnen und Mediatoren. Auf Anfrage vermittelt das KNE Mediatoren und Mediatorinnen allen Akteuren der Energiewende zur Unterstützung der Konfliktlösung vor Ort. Hier finden Sie weitere Informationen zum KNE-Mediatorenpool: https://www.naturschutz-energiewende.de/beratung/mediatorenpool/

Hier finden Sie weitere Informationen zum Beratungsangebot des KNE: https://www.naturschutz-energiewende.de/beratung/

Quellenangaben

Textquelle:Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) gGmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/129695/3902879
Newsroom:Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) gGmbH
Pressekontakt:Anke Ortmann
Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende gGmbH
T.: +49(0)30 7673738-12
Email: presse@naturschutz-energiwende.de
https://www.naturschutz-energiewende.de/

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu viele Fische gehen über Bord – Deutsche Umwelthilfe und Our Fish fordern umfassende Kontrollen … Berlin (ots) - Bericht des Wissenschafts-, Technik- und Wirtschaftsausschuss für Fischerei der EU (STECF) zur Umsetzung des Rückwurfverbotes deckt schwere Mängel auf - Umsetzung der Anlandeverpflichtung wird nicht ausreichend kontrolliert - Deutsche Umwelthilfe und Our Fish fordern umfassende Kontrollen - Nachhaltigkeitssiegel MSC gibt keine Garantie für nachhaltige Fischerei - DUH und Our Fish veröffentlichten Infoblatt über unzureichende Berücksichtigung der Anlandeverpflichtung in der MSC-Zertifizierung Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und Our Fish kritisieren, dass die EU-Fischerei und die U...
Mein Geld tut Gutes: „plan b“ im ZDF über nachhaltiges Sparen Mainz (ots) - Es gibt Banken und Fonds, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben: Jeder Cent soll in Projekte fließen, die umweltverträglich sind und soziale Standards erfüllen. Doch was genau heißt eigentlich "nachhaltig"? Und kann man damit Geld verdienen? Am Samstag, 26. Mai 2018, 17.35 Uhr, berichtet "plan b" im ZDF über "Mein Geld tut Gutes - Nachhaltiges Sparen und Finanzieren". Die niederländische Triodos-Bank, die mittlerweile auch in Deutschland vertreten ist, investiert ausschließlich in Projekte, die sie selbst als nachhaltig bewertet. "plan b" begleitet einen Bankmitarbeiter ...
Ohne Bestäubung kein Leben Wachtberg (ots) - Am kommenden Sonntag wird erstmals in vielen Ländern der Weltbienentag gefeiert. Auch in Deutschland beteiligen sich Imkerinnen und Imker mit speziellen Aktionen, um auf die Bedeutung der Blüten bestäubenden Insekten hinweisen. Dazu hat der Deutsche Imkerbund e.V. (D.I.B.) seine Mitglieder aufgerufen. Das ist eine gute Gelegenheit, den kleinen, nützlichen Tieren einmal ganz nah zu sein und in ihr faszinierendes Leben Einblick zu erhalten. Ein einzigartiges Erlebnis, das schon für viele Menschen der Auslöser war, selbst Bienen zu halten oder diese zu unterstützen. D.I.B.-Gesch...