„Die Biene Maja“ und mehr: Ostern für junge Zuschauer im ZDF

Mainz (ots) –

Ein Wiedersehen mit der mutigen kleinen Biene: Von Ostersonntag, 1. April 2018, 6.50 Uhr, an erlebt „Die Biene Maja“ in 52 neuen Folgen im ZDF viele Abenteuer und meistert mit ihren Freunden große Herausforderungen. Wie schon bei der ersten Staffel werden die Geschichten durch moderne CGI-Technik temporeich ins Bild gesetzt. Vom Sendestart an finden die User alle Folgen für jeweils eine Woche in der ZDFmediathek.

Im Mittelpunkt der zweiten Staffel steht das Thema Toleranz: Wie können die verschiedenen Charaktere auf der Klatschmohnwiese friedlich zusammenleben? Wie lässt sich ein Streit lösen, wenn sich gegensätzliche Charaktere mit unterschiedlichen Interessen gegenüberstehen? Mit Cleverness und ihrer verständnisvollen, fröhlichen Art gelingt es Maja, stets eine Lösung zu finden, mit der alle leben können.

Weitere Programmhighlights für Kinder im Osterprogramm: Das ZDF zeigt an den drei Feiertagen vormittags jeweils einen „Bibi & Tina“-Kinofilm von Detlev Buck und bekannte Märchen-Adaptionen. An Ostermontag, 7.05 Uhr, strahlt das ZDF außerdem die moderne Puppen-Stopptrick-Verfilmung „Rolfs neue Vogelhochzeit“ mit der Musik von Rolf Zuckowski aus.

An Karfreitag ab 7.00 Uhr und Ostermontag ab 7.30 Uhr werden parallel zur TV-Ausstrahlung auf zdftivi.de die beliebten Astrid Lindgren-Klassiker mit Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga online gestreamt.

https://presseportal.zdf.de/pm/ostern-im-zdf/

http://zdftivi.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Elisa Schultz, Telefon: 089 – 9955-1349 Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/bienemaja

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/2017 Studio 100 Animation
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3903196
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

„ttt – titel thesen temperamente“ (hr) am Sonntag, 6. Mai 2018, um 23:05 Uhr München (ots) - Wer sagt, dass Boden Privateigentum sein muss? "ttt" über schwindelerregende Wohnungspreise und die Stadtgesellschaft in der Krise Die Wohnungs- und Immobilienpreise steigen in unseren Städten unaufhörlich. Wohnraum - ganz gleich ob Miet- oder Eigentumswohnungen - wird für einen wachsenden Teil der Bevölkerung unerschwinglich. Spekulanten, nationale und internationale Investmenttrusts tummeln sich auf den Immobilienmärkten und fahren fantastische Renditen ein, während immer mehr normal verdienende Menschen sich das Wohnen in der Stadt nicht mehr leisten können. David Chipperfie...
Noch mehr Hörer für den Radio-Klassiker der ARD am Samstagnachmittag – 8,3 Millionen hören die … München (ots) - Die Bundesliga-Übertragungen in den ARD-Programmen verzeichnen erneut Hörerzuwächse. Am Samstagnachmittag zwischen 15 Uhr und 18 Uhr schalten sich rund 8,3 Millionen Hörer ein, wenn in der Bundesliga der Ball rollt. Zum Ende dieser Saison verfolgen somit laut media analyse (ma) 2018 Audio I rund eine halbe Million Hörer mehr die fesselnden Reportagen aus den Bundesligastadien als noch zum Abschluss der vergangenen Saison. Martin Wagner, Vorsitzender der ARD-Hörfunkkommission:"Die ARD-Bundesligakonferenz ist die Kultsendung zur Fußball-Bundesliga im Radio und jeden Samstag au...
K.o. getropft: ZDF-„37°“-Doku über ein Leben nach dem Filmriss Mainz (ots) - Die drei jungen Frauen Nina, Lulu und Felina wurden mit K.o.-Tropfen betäubt und vergewaltigt. K.o.-Tropfen sind nur wenige Stunden im Körper nachweisbar. Nach der Tat zu beweisen, dass etwas nicht einvernehmlich geschah, ist in vielen Fällen schwer. Wie Frauen nach so einem Erlebnis weiterleben können, zeigt die "37°"-Dokumentation "K.o. getropft - Leben nach dem Filmriss" am Dienstag, 15. Mai 2018, 22.15 Uhr. Autorin Annette Heinrich erzählt von Nina, Lulu und Felina und davon, was sie ein Leben lang prägen wird: Sie leiden unter Ängsten, Panikattacken, Albträumen, Schuldgefühl...