Umdenken bei der Frauenförderung

Straubing (ots) – Nein, die Männer sind nicht schuld an allem. Doch sollte auch die CSU dringend an sich arbeiten. Die Landtagswahl naht und auch in Bayern machen Frauen etwas mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten aus. Gerade Parteichef Seehofer hätte hier in seinem Ministerium mit gutem Beispiel in der Frauenförderung vorangehen können.

Quellenangaben

Textquelle:Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122668/3903537
Newsroom:Straubinger Tagblatt
Pressekontakt:Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren:

BSI warnt vor Sicherheitslücken beim Smart-TV Düsseldorf (ots) - Mit Blick auf die Fußball-WM und die zunehmende Zahl von Smart-TV hat der Präsident des Bundesamtes für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, vor potenziellen Gefahren internetfähiger Fernsehgeräte gewarnt. "Hersteller und Händler müssen ihrer Verantwortung nachkommen und die IT-Sicherheit bereits bei der Entwicklung und der Inbetriebnahme der Geräte mitdenken", sagte Schönbohm der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Insbesondere vor Großereignissen wie einer Fußball-WM würden viele Smart-TVs verkauft. "Die Verbraucher...
ANNE WILL am 22. April 2018 um 21:45 Uhr im Ersten: Skandal um Echo-Verleihung, Attacke auf … München (ots) - In Berlin werden zwei junge Männer auf offener Straße attackiert, weil sie eine Kippa tragen. Die Rapper Farid Bang und Kollegah werden trotz Antisemitismus-Vorwürfen mit dem Musikpreis ECHO prämiert. Ist Judenfeindlichkeit in Deutschland alltäglich geworden? Wie tief verwurzelt ist Antisemitismus in der deutschen Gesellschaft und verschärft sich dieses Problem durch Zuwanderung? Wie müssen Politik und Gesellschaft darauf reagieren? Zu Gast bei Anne Will:Shimon Stein, ehemaliger israelischer Botschafter in Deutschland Volker Kauder (CDU), Vorsitzender der Unions-Fraktion im ...
70 Jahre Staatsgründung Israel hat Besseres verdient Thomas Seim Bielefeld (ots) - Was für ein Grund zum Feiern: Mit der Gründung des Staates Israel vor 70 Jahren gelang es dem Völkerbund, die erste und bislang einzige Demokratie im Nahen Osten zu etablieren. Und auch wenn die arabischen Nachbarn das nie akzeptierten und seither - mal mehr, mal weniger stark mit und ohne militärische Mittel - versuchen, das rückgängig zu machen: Israel erscheint heute so stark wie kaum je zuvor. Lange schien sich für das Land der Traum zu erfüllen, sich den Wohlstand in einer Art neuem Schmelztiegel hart erarbeiten zu können. Vor allem die Auswanderer aus Europa waren es, d...
Tags: