Oppermann und Vesper gegen Boykott der Fußball-WM

Düsseldorf (ots) – Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann hat sich gegen einen Boykott der Fußball-WM in Russland durch deutsche Politiker ausgesprochen. „Fußball verbindet und sollte Deutschland und Russland nicht treffen“, sagte der SPD-Politiker der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). Dies gelte vor allem für die Zivilgesellschaft, und diese Chancen sollten nicht vertan werden. Oppermann verwies darauf, dass die Winterspiele in Südkorea sogar dafür genutzt worden seien, „den Dialog zwischen Nord und Süd zu beleben“. Der langjährige Vorstandsvorsitzende des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und heutige Präsident des Galopprennsports, Michael Vesper, sähe ein Fernbleiben sogar als kontraproduktiv an: „Unsere Mannschaft wird nicht besser und nicht schlechter spielen, wenn deutsche Politiker vor Ort sind oder eben nicht. Ein Besuch unserer politischen Führung würde allerdings deren Wertschätzung zeigen – weniger gegenüber der russischen Führung als gegenüber unseren Sportlern und den Millionen Sportfans, die mitfiebern.“

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3903588
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

HSV und HEK verlängern Partnerschaft Hamburg (ots) - Der HSV und die HEK gehen gemeinsam in die Verlängerung: Die Hanseatische Krankenkasse wird bis Ende 2019 Exklusivpartner der HSV-Fußballschule. Der Hamburger SV und die Hanseatische Krankenkasse verlängern nach drei Jahren Exklusivpartnerschaft den gemeinsamen Vertrag. Ab sofort legt die HEK als Exklusivpartner der HSV-Fußballschule den Fokus auf die Gesundheit des Nachwuchses. Die HSV-Fußballschule ist mit 11.000 Teilnehmern im Jahr die größte Fußballschule Deutschlands. Bei den jährlich 140 Fußballschulen-Camps aktiviert die HEK die Partnerschaft u.a. mit eigens eingerichtet...
Junge Botschafter von Football for Friendship treffen sich in Turin, um Verleihungsurkunde für den … Madrid (ots/PRNewswire) - Viktor Zubkov, Aufsichtsratsvorsitzender von Gazprom, und Sergey Razov, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Russischen Föderation in der Italienischen Republik, trafen sich in Turin mit jungen Botschaftern des internationalen Kindersozialprojekts von Gazprom Football for Friendship (F4F): Albert Zinnatov (14 Jahre) und Timofey Evstigneev (12 Jahre) aus Russland, Pol Puig Montana (12 Jahre) aus Spanien, Nicola Postiglione (13 Jahre) aus Italien und Emmeka Henschen (15 Jahre) aus den Niederlanden. (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/663257/Niccol...
Xi’an richtet 2018 die „Bahe River Challenge“-Cross-Strait-Regatta aus Xi'an, China (ots/PRNewswire) - Die Bahe River Challenge College Rowing Regatta ("Bahe River Challenge") 2018 wurde im Chan-Ba Ecological District in Xi'an ausgetragen. Fünfzehn Mannschaften vom chinesischen Festland uns aus Taiwan, darunter auch das Team von der Chinese Cultural University aus Taiwan und das Team von der Taoyuan City Rowing Union, traten dabei im Chan-Ba Ecological District (CBE) in Xi'an auf der naturbelassenen Rennstrecke gegeneinander an. In den vergangenen Jahren waren immer mehr internationale Wassersportveranstaltungen zu Gast im CBE, wie etwa der Grand Prix der F1 Powe...