Über 100 Deutsche Meisterschaften live und on demand auf Sportdeutschland.TV

Unterföhring (ots) – Sportdeutschland.TV zeigt ab sofort noch mehr deutsche Top-Veranstaltungen live und jederzeit auf Abruf. Möglich macht dies eine Lizenzvereinbarung zwischen der DOSB New Media GmbH, Betreiber von Sportdeutschland.TV, und SportA, Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF. Im umfassenden Rechtepaket sind von 26 verschiedenen Sportverbänden mehr als 100 deutsche Meisterschaften, verschiedene Bundesligen und viele weitere nationale Top-Veranstaltungen enthalten. Diese Events zeigt Sportdeutschland.TV exklusiv, ausgenommen der Berichterstattung von ARD und ZDF. Die Vereinbarung gilt zunächst bis Ende 2019.

Als Dachmarke fungiert Sportdeutschland.TV. Hinzu kommen weitere sportartenspezifische Plattformen wie etwa bereits Handball-Deutschland.TV. Damit wird das bestehende Portfolio von Sportdeutschland.TV deutlich ausgebaut und zahlt auf die Strategie der DOSB New Media ein, der digitale Partner Nummer 1 für deutsche Sportverbände zu werden.

Björn Beinhauer, Geschäftsführer der DOSB New Media GmbH: „Eine solche Vereinbarung ist ein absolutes Novum. Damit bekommen die Verbände eine neue und attraktive Bühne, um sich ihren Fans und auch neuen Zielgruppen zu präsentieren. Athleten, Betreuer und Fans erwarten inzwischen, dass sie ihre Sportart live und on demand verfolgen können. Wir sind überzeugt davon, dass die Übertragung eines Sportevents als Livestream und als Video on demand, besonders auf Ebene der Bundesligen und der Deutschen Meisterschaften, zu einem Standard wird. Gemeinsam mit den Verbänden werden wir daran arbeiten, eine flächendeckende Übertragung umzusetzen.“

Veronika Rücker, Vorstandsvorsitzende Deutscher Olympischer Sportbund e.V.:

„Auf diese gute Nachricht haben die Fans in Sportdeutschland gewartet: Immer und überall dabei sein bei Bundesligen und Titelkämpfen von 26 olympischen und nicht-olympischen Sportarten! Ob live auf dem Smartphone, dem Tablet oder am PC oder später noch einmal ganz in Ruhe „on demand“ – die Leidenschaft und Power unserer Athletinnen und Athleten, die faszinierende Vielfalt unserer Vereine und Verbände wird über Sportdeutschland.TV sichtbar und erlebbar.“

Zusammen mit den Dritten Programmen der ARD werden ARD und ZDF wie gewohnt auch weiterhin eine Vielzahl nationaler Events in ihren Programmen live oder in Form von Highlights verwerten, sodass sich die Verbände und Fans auf eine umfangreiche Berichterstattung über verschiedene Kanäle freuen können.

Die Sublizenzierung umfasst die Veranstaltungen von folgenden Sportverbänden:

Bund Deutscher Radfahrer e.V. Bundesverband Deutscher Gewichtheber e.V. Deutsche Billard Union e.V. Deutsche Eislauf-Union e.V. Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft e.V. Deutscher Badmintonverband e.V. Deutscher Boxsport-Verband e.V. Deutscher Behindertensportverband e.V. Deutscher Eisstock-Verband e.V. Deutscher Fechter-Bund e.V. Deutscher Gehörlosen-Sportverband e.V. Deutscher Hockey-Bund e.V. Deutscher Judo-Bund e.V. Deutscher Ju-Jutsu-Verband e.V. Deutscher Kanu-Verband e.V. Deutscher Karate Verband e.V. Deutscher Kegler- und Bowlingbund e.V. Deutscher Rollsport und Inline-Verband e.V. Deutscher Ruderverband e.V. Deutscher Schachbund e.V. Deutscher Schützenbund e.V. Deutscher Sportakrobatik Bund e.V. Deutscher Squash Verband e.V. Deutsche Taekwondo Union e.V. Deutscher Tischtennis-Bund e.V. Deutscher Turner Bund e.V.

Über die DOSB New Media GmbH:

Die DOSB New Media GmbH, das Unternehmen hinter der Brand Sportdeutschland.TV und Handball-Deutschland.TV, wurde im Jahr 2011 vom DOSB, dem Spitzenverband des Deutschen Sports mit Sitz in Frankfurt am Main, gegründet. Sie hat das Ziel und den Auftrag, innovative Onlineanwendungen für den deutschen Sport zu entwickeln. Im Mittelpunkt der Unternehmenstätigkeit steht die Übertragung von Sportveranstaltungen auf den eigenen Online-Sportsendern Sportdeutschland.TV und Handball-Deutschland.TV. Seit Mitte 2015 gehört das Unternehmen mehrheitlich zur ProSiebenSat.1-Mediengruppe. Geleitet wird die DOSB New Media GmbH von den Geschäftsführern Björn Beinhauer und Michael Gerhäußer. Unternehmensstandort ist Unterföhring bei München.

Quellenangaben

Textquelle:DOSB New Media GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/107240/3903737
Newsroom:DOSB New Media GmbH
Pressekontakt:Kontakt und Informationen für Presse und Medien:
DOSB New Media GmbH
Medienallee 7
85774 Unterföhring
E-Mail: presse@dosbnewmedia.de
Infos: http://presse.sportdeutschland.tv

Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF überträgt evangelischen Gottesdienst aus Moskau Mainz (ots) - Das Leben in der 15-Millionen-Metropole Moskau verändert sich schnell - Moskau ist eine Stadt zwischen Tradition und Moderne. Auch die deutschsprachige Emmausgemeinde dort spürt diesen ständigen Wandel, denn die meisten, die hier leben, sind nur für drei bis vier Jahre in Russland, bis ihr Berufsweg sie weiterführt. Das ZDF überträgt einen evangelischen Gottesdienst, der unter dem Motto "Wir haben hier keine bleibende Stadt" steht, am Sonntag, 3. Juni 2018, 9.30 Uhr. Was Halt gibt in Zeiten des Wandels, darüber spricht Pfarrerin Aljona Hofmann im Gottesdienst. Für die Musik sorge...
Drehstart zum neuen Tatort aus Köln „Tiefer Sturz“: Ballauf und Schenk nehmen Russenmafia ins … Köln, 5. April 2018 (ots) - In Köln haben gestern die Dreharbeiten zum "Tatort - Tiefer Sturz" mit Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär begonnen. Die Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk ermitteln in dem dubiosen Fall um einen jungen Drogendealer, der offenbar mit der Russenmafia in Konflikt gekommen ist. Das Drehbuch stammt vom Autorenduo Arne Nolting und Jan Martin Scharf. Regie führt Sebastian Ko. Es ist eine nächtliche Verkehrskontrolle mit weitreichenden Folgen. Als der Polizist Frank Lorenz (Roeland Wiesnekker) den jungen Mann auffordert, aus seinem Auto auszusteigen, sieht der nur noch...
„Fit in den Frühling“: „ZDFzeit“ mit großem Bewegungs-Check Mainz (ots) - Fit werden in nur acht Wochen? "ZDFzeit" macht am Dienstag, 10. April 2018, 20.15 Uhr, den großen Bewegungs-Check mit vier Kandidaten zwischen 22 und 62 Jahren. Und klärt dabei Fragen wie: Welche Sportart passt zu wem? Was taugen Trackingbänder und andere Fitnessprodukte? Und was macht eher fit - Laufen, Radfahren, Yoga oder Gerätetraining? "ZDFzeit" macht den großen Bewegungs-Check mit vier ganz unterschiedlichen Kandidaten. Sandra (47) will mehr Ausdauer haben und dabei gern ein paar Kilos verlieren. Auf dem Rad kämpft sich die Schauspielerin und Entertainerin ihrem Ziel entgeg...