Inari Medical gibt den Abschluss einer Series-C-Finanzierung in Höhe von 27 Millionen USD bekannt

Irvine, Kalifornien (ots/PRNewswire) – Inari Medical, Inc. gab heute den Abschluss einer Series-C-Finanzierung in einer Gesamthöhe von 27 Millionen USD bekannt. Die Finanzierung wurde durch den neuen Investor Gilde Healthcare geleitet und umfasste alle bestehenden Investoren von Inari, darunter Versant Ventures und U.S. Venture Partners. Geoff Pardo von Gilde Healthcare wird dem Vorstand von Inari beitreten.

Die Finanzierung generiert für Inari das Kapital zur Vermarktung seiner katheterbasierten Technologien zur Behandlung von venösen Thromboembolien („VTE“), eine Erkrankung, die eine der häufigsten Todes- und Invaliditätsursachen weltweit ist und mehr als 10 Millionen Patienten jährlich betrifft1. Bislang wurden von Inari die Systeme FlowTriever und ClotTriever entwickelt, die beide eine sichere Entfernung von großvolumigen Gerinnseln aus den großen Blutgefäßen ermöglichen, ohne dass dabei der Einsatz von thrombolytischen Medikamenten erforderlich ist.

„Wir sind in der glücklichen Lage, die Unterstützung eines starken Konsortiums zu genießen, das aus Life-Sciences-Kapitalgesellschaften besteht, und möchten Gilde Healthcare als Investor bei Inari sowie Geoff Pardo als Mitglied des Vorstands begrüßen“, sagte Bill Hoffman, Präsident und Chief Executive Officer. „Wir werden dieses Kapital dazu nutzen, um unsere kommerziellen, klinischen und technologischen Entwicklungsprogramme zu unterstützen und zu beschleunigen.“

„Es besteht ein erheblicher Bedarf an verbesserten Behandlungsergebnissen für die Millionen von Patienten, die an VTE leiden“, fügt Geoff Pardo von Gilde Healthcare hinzu. „Wir sind vom Inari-Team, den bislang erzielten Fortschritten und den Visionen im Unternehmen, die Behandlung von VTE zu transformieren, beeindruckt.“

Informationen zu Inari Medical, Inc.

Inari Medical, Inc. ist ein wagniskapitalfinanziertes Unternehmen im Privatbesitz, das sich auf medizinische Geräte spezialisiert und sich der Entwicklung von katheterbasierten Technologien zur Behandlung von venösen Thromboembolien („VTE“) widmet. Inari konzentriert sich auf Lösungen, die eine sichere Entfernung von hohen Gerinnselvolumen aus großen Blutgefäßen ohne den Einsatz von thrombolytischen Medikamenten ermöglichen. Inari hat bislang zwei neuartige mechanische Thrombektomiesysteme entwickelt, nämlich FlowTriever und ClotTriever. Beide Systeme sind gemäß 510(k) von der US-amerikanischen FDA für die Thrombektomie in peripheren Blutgefäßen zugelassen und haben darüber hinaus das CE-Zeichen erhalten. Inari wurde im Jahr 2013 als Spin-out-Unternehmen von Inceptus Medical, einem Entwicklungsunternehmen für medizinische Geräte, gegründet. Das Unternehmen wird von Gilde Healthcare, Versant Ventures, U.S. Venture Partners, den Gründern und anderen privaten Investoren finanziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.inarimedical.com.

Informationen zu Gilde Healthcare

Gilde Healthcare ist ein auf das Gesundheitswesen spezialisierter europäischer Investor, der sowohl einen Venture- und Wachstumskapitalfonds als auch einen Buy-out Fond, der auf das untere und mittlere Marktsegment fokussiert ist, unterhält. Der Gilde Healthcare Venture- und Wachstumskapitalfonds investiert in Unternehmen, die sich auf Medizintechnik, Diagnostika, digitale Gesundheit und Therapeutika spezialisieren. Die Portfoliounternehmen sind sowohl in Europa als auch in Nordamerika ansässig. Der Gilde Healthcare Fonds, der auf Buy-outs im unteren und mittleren Marktsegment fokussiert ist, investiert in profitable europäische Gesundheitsdienstleister in vorwiegend den Niederlanden, Belgien und Deutschland. Das Portfolio besteht aus Gesundheitsanbietern, Herstellern von Medizinprodukten und anderen Dienstleistern auf dem Gesundheitsmarkt. Für seine Spezialfonds hat Gilde Healthcare seit 2001 800 Millionen EUR (1 Milliarde USD) aufgebracht. Gilde investiert derzeit aus dem Gilde Healthcare IV, der unter anderem durch den Europäischen Investitionsfonds (EIF) und den ERP-Dachfonds finanziert wird. Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmens-Website unter www.gildehealthcare.com.

1 http://www.worldthrombosisday.org

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/658873/Inari_Medical_Logo.jpg

Quellenangaben

Textquelle:Inari Medical, Inc., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130129/3903739
Newsroom:Inari Medical, Inc.
Pressekontakt:Drew Hykes
Chief Commercial Officer
drewh@inarimedical.com

Das könnte Sie auch interessieren:

NDR stellt das Thema Allergien am 7. und 8. Mai in Radio, Fernsehen und online in den Mittelpunkt Hamburg (ots) - Rund 30 Millionen Deutsche leiden an Allergien. Experten bezeichnen die krankhafte Abwehrreaktion des Immunsystems als eine neue Volkskrankheit. Die Zunahme der verschiedenen Allergien hat gesundheitliche und auch volkswirtschaftliche Folgen: EU-weit werden die Einbußen durch Heuschnupfen auf mehr als 100 Milliarden Euro geschätzt - verursacht u. a. durch Arbeitsausfälle. Aber wie entstehen Allergien, wie erkenne ich sie, und welche Tests und Behandlungen sind wirklich sinnvoll? Darüber informieren die NDR Radioprogramme, das NDR Fernsehen und NDR.de in einem Themenschwerpunkt ...
Luye Pharma: eine gesunde jährliche Wachstumsrate von dreißig Prozent und wettbewerbsfähige … Hongkong (ots/PRNewswire) - Eines von Chinas führenden Pharmaunternehmen, Luye Pharma (02186. HK), veröffentlichte am 26. März 2018 sein Jahresergebnis. Der Finanzbericht zeigt, dass das Unternehmen im vergangenen Jahr sowohl im nationalen als auch im internationalen Geschäft stark gewachsen ist und dass die Entwicklung und Markteinführung der neuen Produkte im In- und Ausland reibungslos verläuft. Im Jahr 2017 erwirtschaftete Luye Pharma einen Gesamtumsatz von RMB 3,82 Milliarden, eine Steigerung um 30,7 % im Jahresvergleich, das normalisierte EBITDA erreichte RMB 1,49 Milliarden, eine Steige...
Continentale Versicherungsverbund: In anspruchsvollem Umfeld weiter auf Erfolgskurs Dortmund (ots) - Der Continentale Versicherungsverbund verzeichnet weiterhin ein robustes Wachstum in allen Sparten. Die Beitragseinnahmen im selbst abgeschlossenen Geschäft erhöhten sich 2017 um insgesamt 4,1 Prozent auf 3,82 Milliarden Euro. Damit erzielte der Verbund im vergangenen Jahr einen mehr als doppelt so hohen Beitragsanstieg als der Markt, der ein Plus von 1,9 Prozent meldet. Gleichzeitig steigerte die Continentale deutlich ihr Rohergebnis, das um rund 480 auf circa 600 Millionen Euro zunahm. Wesentliche Ursache hierfür ist neben Beitragszuwächsen die moderate Leistungsentwicklung ...