Nedschroef erweitert seinen Hauptsitz

Helmond, Niederlande (ots/PRNewswire) –

Mit der zunehmenden globalen Präsenz von Nedschroef wächst auch sein Hauptsitz. Das Unternehmen, ein führender Zulieferer von Verbindungselementen für die Automobilindustrie in Europa, hat seinen erweiterten Hauptsitz in Helmond, Niederlande, eröffnet und an 150 lokalen Würdenträgern und Vertretern der weltweiten Automobilindustrie vorgestellt.

Das Innere des neu gestalteten Hauptsitzes symbolisiert den Wandel des Unternehmens von einem lokalen Nietenhersteller mit 125-jähriger Geschichte zu einem führenden internationalen Partner für Verbindungstechnologien und Funktionsteile, der die Chancen einer digitalisierten Welt nutzen möchte. Diese Erfolgsgeschichte wurde durch eine 28 Meter breite Drahtskulptur und einen Boden gleicher Größe visualisiert, der als Kunstwerk gestaltet ist.

Das Gebäude umfasst auch einen Mehrzweck-Campus, der sich im Herzen des Gebäudes befindet. An diesen zentralen Bereich grenzen offene Arbeitsplätze und moderne Besprechungsräume, um eine enge Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern und Kunden zu ermöglichen und andere Geschäftsbeziehungen zu pflegen.

„Mit unserem erweiterten Hauptsitz haben wir ein Umfeld geschaffen, das Innovation und Networking fördert. Dies ist auch wichtig, um neue Talente zu gewinnen und somit die wachsende Nachfrage nach komplexeren technischen Komponenten für zukünftige Mobilitätskonzepte zu decken“, so Mathias Hüttenrauch, CEO von Nedschroef.

Jos Smetsers, Director PACCAR Purchasing Europe, DAF Trucks, fügt hinzu: „In den letzten 50 Jahren hat sich Nedschroef zum wichtigsten Partner von DAF für die vielen Verbindungselemente entwickelt, die in unseren LKWs zum Einsatz kommen. Beide Unternehmen haben viel gemeinsam: Sie wurden in derselben Region gegründet, sind dort angesiedelt, expandieren weltweit mit viel Engagement und Leidenschaft und legen den Schwerpunkt auf kontinuierliche Verbesserungen. Wir vertrauen darauf, dass Nedschroef mit seinem erweiterten Hauptsitz ein Arbeitsumfeld schaffen wird, das für die Zukunft gewappnet ist, und uns so noch besser unterstützen wird.“

Über Koninklijke Nedschroef Holding B.V.

Nedschroef hat seine Hauptniederlassung in Helmond in den Niederlanden und erzielte 2016 einen Umsatz in Höhe von 629 Mio. Euro. Das Unternehmen ist weltweit einer der größten Lieferanten für Verbindungselemente und andere hochentwickelte kaltgeformte Technikkomponenten für die Automobil- und Luftfahrtindustrie. Nedschroef beschäftigt 2.200 Mitarbeiter weltweit und ist an 26 Standorten vertreten. http://www.nedschroef.com

Quellenangaben

Textquelle:Nedschroef, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/127086/3903742
Newsroom:Nedschroef
Pressekontakt:Barbara van Eldik
Leiterin Marketing und Kommunikation
Koninklijke Nedschroef Holding B.V.
+31-652-549-713
barbara.vaneldik@nedschroef.com

Das könnte Sie auch interessieren:

MKM expandiert in den Markt für Elektromobilität Hettstedt (ots) - - Bis zu eine Mio. Teile pro Monat mit anspruchsvoller Produktqualität - Kupferbauteile mit besonders hoher elektrischer Leitfähigkeit - MKM beliefert Newcomer NIO mit Spezialprodukten für ein leistungsstarkes SUV Die MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH (MKM), Hettstedt, ist auf dem Weg, sich als Automobilzulieferer in einem echten Zukunftsmarkt zu etablieren - dem Markt für Elektromobilität. Nach mehreren erfolgreichen Probelieferungen wird MKM monatlich künftig rund eine Mio. Teile für den chinesischen Neukunden NIO liefern, der vor dem Serienstart eines leistungsstarken...
H&D Wireless meldet Großauftrag für SPB228 aus Norwegen Stockholm (ots/PRNewswire) - H&D Wireless (http://www.hd-wireless.com), der führende schwedische Anbieter von Plattformlösungen für IoT-Konnektivität, IoT-Cloud und RTLS, hat einen Großauftrag für das neue SPB228-WiFi/BT-Modul im Wert von 90.000 USD erhalten. Auftraggeber ist das norwegische Unternehmen No Isolation. Das Modul soll im Telepräsenzroboter AV2© für Patienten mit langwierigen Krankheiten sowie in der Kommunikationslösung KOMP© für Senioren und ihre Familien verbaut werden. Produktionsstart ist im Sommer 2018. (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/494475/H_and_D_Wireless_Logo....
Wie hat n-tv.de den „Spiegel“ und die Tagesschau ausgetrickst? Wien (ots) - Die meistgenutzte Nachrichten-App Deutschlands kommt nicht vom "Spiegel", nicht von der Tagesschau, sondern von n-tv. Wie hat das vergleichsweise kleine Medienhaus das geschafft? n-tv.de-Chefredakteur Tilman Aretz stellt beim European Newspaper Congress 2018 in Wien sein Konzept vor. Aretz erklärt, welche Fehler er nicht noch einmal machen würde und wie n-tv.de Platz 1 auch in Zukunft halten will. Außerdem: Warum Video ein Hype-Thema ist, warum die Kulturtechnik des Lesens anderen überlegen ist, VR und AR ein Irrweg sind und im Roboter-Journalismus sicher nicht die Zukunft liegt. ...