Pop Up Art: Erfolgreicher Start für die neue Kunst-Event-Reihe im Le Méridien Hamburg

Hamburg (ots) –

Mit der Auftaktveranstaltung „VOL. I“ für die neue Event-Reihe „POP UP ART“ stellte das Hotel Le Méridien an der Hamburger Alster einen würdigen Rahmen für ausgewählte Werke des Kasseler Pop Art-Künstlers Efkan Irkilata. In der angesagten Heritage Bar in der neunten Etage des Hotels wurden vor traumhafter Kulisse mit Panoramablick über die Außenalster 15 seiner Bilder ausgestellt.

Der 26-jährige Irkilata, der sich seit seiner Kindheit mit Kunst und der Malerei beschäftigt, konnte bereits große Erfolge feiern – neben der Platzierung seiner Werke auf der Berliner Fashion Week gehört eine eigene Ausstellung in New York zu den definitiven Highlights seiner Karriere. Stilistisch lässt sich der gebürtige Kasseler nicht festlegen. Arbeiten auf ungewöhnlichen Medien wie Schaufensterpuppen oder Skateboards, auch aber klassische Materialien und Werkstoffe wie Öl und Leinwand machen sein breit gefächertes Repertoire deutlich. ‚Pop Art mit Einflüssen aus der abstrakten Kunst‘ nennt er selbst seinen Stil, den er nun mit der Vernissage an der Alster eindrucksvoll zeigen konnte.

Die ausgestellten und auch zum spontanen Kauf verfügbaren Werke waren dem Eventtitel entsprechend im Bereich Pop Art angesiedelt. Eine geschickte Auswahl von Materialien, Stilen und Techniken kombiniert Efkan Irkilata darin zu vielschichtigen, wirkungsvollen Kunstwerken. Stil-Ikonen wie Marilyn Monroe oder James Dean, auch aber Persönlichkeiten unserer Zeit wie Kate Moss verbindet er mit unterschiedlichen, teils comicartigen Elementen zu einer individuellen Bildaussage. Die 80 geladenen Gäste der Ausstellung reagierten mit Begeisterung und nutzten die hohe Interpretierbarkeit der Werke für angeregte Diskussionen.

Ausstellungsbesucher Ralf Degenhardt erklärt seinen Eindruck: „Das ist für mich Kunst. Nicht, weil es in einem Museum hängt, sondern weil die Bilder in diesem Rahmen, hoch über der Alster, extrem stark auf mich wirken. Dabei sind die Motive so offen und kompatibel, dass jeder im Raum die Aussagekraft spürt – auch, wenn die eigentliche Aussage in der Interpretation des Einzelnen liegt“.

Die besondere Wechselwirkung, die in Verbindung mit den Räumlichkeiten des Hotels entsteht, wurde auch während der Begrüßungsrede der Ausstellung angeführt. „Dekoration gibt es in jedem Haus – den besonderen Charakter eines Hauses macht die Kunst aus“, fasste der Hoteldirektor Herr Kirsch zusammen.

Sämtliche Hotels des Unternehmens gelten allgemein als Kunstaffin. Wechselnde Ausstellungen und die stetige Aufnahme von Kunstwerken und -objekten ins Interieurkonzept dienen dazu, den Dialog mit Reisenden und Gästen aufzunehmen – ein Konzept, das nach Aussage der Verantwortlichen sehr gut aufgeht. Speziell im Hamburger Le Méridien wird dieser Ansatz durch eine Kooperation mit den Ausstellungen der Deichtorhallen verstärkt – ein viel genutztes Angebot.

Der Termin für die nächste POP UP ART steht auch schon fest: POP UP ART VOL. II 08. Mai 2018 LOST PLACES mit Peter Untermaierhofer Weitere Informationen über das Hamburger Design-Hotel und über zukünftige Events der POP UP ART-Reihe finden Sie unter: http://www.lemeridienhamburg.com

ÜBER LE MERIDIEN HAMBURG

Das Designhotel im Szeneviertel St. Georg befindet sich direkt an der Außenalster. Die modernen Suiten und Hotelzimmer verfügen über eine edle und exklusive Ausstattung – warme Farbtöne und maritimes Design verleihen dem Haus eine einzigartige Note. Das Hotel und das Restaurant HERITAGE, gelegen im neunten Stockwerk, bieten einen einzigartigen Blick über die Außenalster und die Dächer der Hansestadt. Das Le Méridien Hamburg verfügt über 261 Zimmer und 14 Suiten in insgesamt sieben Kategorien (30 bis 113 Quadratmeter). Hinzu kommen 13 Tagungs- und Veranstaltungsräume für zwei bis 330 Personen. Für Entspannung sorgt der 450 Quadratmeter große Emotion Spa mit Pool und Whirlpool. Außerdem bietet das Hotel durchgehend freien Zugang zum Fitnesscenter. Am 1. November 2013 wurde das Le Méridien Hamburg als Franchisebetrieb an die Munich Hotel Partners GmbH übergeben. Weitere Informationen unter www.lemeridienhamburg.com und www.mhphotels.com oder auf den Social Media-Kanälen: www.facebook.com/LeMeridienHamburg/ und www.instagram.com/lemeridienhamburg/.

ÜBER HERITAGE

Das Hamburger Restaurant wurde im Dezember 2015 in bester Lage direkt an der Außenalster eröffnet. In der neunten Etage gelegen, bietet es mit seinen großen Panoramascheiben eine der schönsten Aussichten auf die Alster und die Hamburger Innenstadt. Inspiriert ist die Speisekarte von dem Erbe der traditionellen französischen Küche, allerdings zeitgenössisch interpretiert und von asiatischen Akzenten beeinflusst. Das Restaurant befindet sich im Le Méridien Hamburg, das am 1. November 2013 als Franchisebetrieb an die Hotelinvestment – und Hotelmanagement – Plattform Munich Hotel Partners GmbH mit den Geschäftsführern Michael Wagner, Ralf Selke und Dr. Jörg Frehse übergeben wurde. Weitere Informationen auf www.heritage-hamburg.com oder auf den Social Media-Kanälen: www.facebook.com/HeritageHamburg und www.instagram.com/heritage_hamburg.

Ansprechpartner /

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Le Méridien Hotel Hamburg/Alexander Schliephake
Textquelle:Le Méridien Hotel Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130139/3904471
Newsroom:Le Méridien Hotel Hamburg
Pressekontakt:Jan Adebahr (Geschäftsführer)

BELLE ETAGE EVENT GmbH
Mittelweg 162
20148 Hamburg
Deutschland
Tel.: 040 – 609 400 650
E-Mail: info@belle-etage-event.de
Web: www.belle-etage-event.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Gruner + Jahr startet neuartiges Food- und Gastronomie-Magazin B-EAT im Premiumsegment Hamburg (ots) - Gruner + Jahr bringt im Herbst im Premiumsegment das innovative hochwertige Food- und Gastronomie-Magazin B-EAT auf den Markt. Es berichtet über die aktuell besten Restaurants in Deutschland und der Welt. Dabei testet das Magazin nicht nur außergewöhnliche Neueröffnungen, sondern entdeckt auch Restaurant-Klassiker wieder neu und gibt Insidertipps. Die Redaktion schaut zudem hinter die Kulissen und porträtiert Menschen aus der Food- und Gastro-Welt, die etwas bewegen: Köche, Winzer, Bartender, Ökobauern, Foodaktivisten und Gastroposophen. Dabei kommt das Magazin Machern und Star...
PKFARE hat eine neue Finanzierungsrunde der Serie A mit mehreren Millionen Yuan abgeschlossen und … Beijing (ots/PRNewswire) - Am 16. April hat die PKFARE-Muttergesellschaft Marco Polo Technology Co., Ltd. mehrere Millionen Yuan (1,6 Millionen US-Dollar) bekommen. Diese neue Finanzierungsrunde kam vom Civil Aviation Investment Fund, der Caissa Tourism Group und dem Chuang Fund (CKGSB). Peking ZuoYu Investment Management Co., Ltd ., der Letzter übernimmt nun die Rolle des Finanzberaters. PKFARE ist ein innovativer internationaler Marktplatz in der B2B-Tourismusbranche, der auf Ticketing, Hotels und Zielprodukte abzielt. Die Investition wird ihre globale Expansion weiter verstärken, ihr Manage...
Klaus Wowereit entdeckt seinen Partner neu Hamburg (ots) - Den Polit-Trubel vermisst Klaus Wowereit, 64, vier Jahre nach seinem Rücktritt als Regierender Bürgermeister von Berlin nicht. Vor allem genieße er heute die Zeit mit seinem Partner, sagt er im Interview mit GALA (Heft 19/2018, EVT 03.05.2018): "Seit ich mehr Zeit habe, merke ich, wie gut Jörn und ich miteinander können. Am Anfang hat es öfter ganz schön gekracht bei uns. Für mich war es ja die erste richtig dauerhafte Beziehung." Seit 25 Jahren sind Wowereit und der Arzt Jörn Kubicki, 52, ein Paar. Derzeit sorgt der geplante Familienzuwachs für Diskussionen. Wowereit: "Meinem ...