ZDI talents: Jonas Wuttke gewinnt 10. Cash & Quote Award

Mainz (ots) –

Jonas Wuttke gewinnt mit seinem Video „Bad Ideas – Was bedeutet Erfolg?“ den Cash & Quote Award des Monats März. Er erhält ein Preisgeld von 2000 Euro, sein Video wird außerdem in diesem Sommer auf dem Sendeplatz des Kleinen Fernsehspiels im ZDF ausgestrahlt. Über die Vorauswahl der fünf besten Videos entschied die Jury, die aus der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel, der ZDF-Redaktion der Thriller-Serie „Bad Banks“ sowie der „European Web Video Academy“ bestand.

Am heutigen Freitag, 30. März 2018, startet – zusammen mit der ZDF-Redaktion der Kindernachrichten-Sendung „logo!“, die täglich bei KiKA läuft – der nächste Cash & Quote Award. Unter dem Motto „Happy End – deine Idee für logo!“ werden Alternativen zum „Wettertier“ gesucht – seit langer Zeit eine feste Marke bei „logo!“: Damit Kinder nicht mit schlechten oder traurigen Nachrichten aus der Sendung verabschiedet werden, erzählen Tiere nach dem Wetter noch einen Witz.

Eingereicht werden kann wie immer in jeder Form: egal ob gefilmte Szene, Animation oder Pitch vor der Kamera. Bis Donnerstag, 19. April 2018, können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Videos über https://talents.zdf.de hochladen.

https://talents.zdf.de

http://youtube.com/ZDItalents

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF_DKF

http://facebook.com/DaskleineFernsehspiel

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/ZDItalents

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Jonas Wuttke/Jonas Ems
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3904856
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Bester Dokumentarfilm und Bester Schnitt: Zwei „Lolas“ für WDR-Koproduktion „Beuys“ Köln/Berlin (ots) - Die WDR-Koproduktion "Beuys" von Regisseur Andres Veiel ist am Freitagabend (27.4.) gleich zweimal mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet worden. Die "Lola" gab es in den Kategorien "Bester Dokumentarfilm" und "Bester Schnitt". Der Dokumentarfilm handelt vom Leben und künstlerischen Schaffen des 1986 verstorbenen Aktionskünstlers Joseph Beuys. Das Werk von Veiel war auch in der Kategorie "Beste Filmmusik" nominiert. Die Redaktion haben Martina Zöllner und Simone Reuter (SWR) sowie Christiane Hinz (WDR). Fotos finden Sie unter www.ard-foto.deQuellenangabenTextquelle: WDR ...
Ranga Yogeshwar kritisiert „ungeduldige Erregtheit“ unter Journalisten Frankfurt am Main (ots) - Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar attestiert Journalisten, sich zu sehr vom Diktat der Auflage und der Quote treiben zu lassen. "Die vollständige Ökonomisierung unserer Kommunikationskultur schaut zunehmend auf Nutzerzahlen und weniger auf die Qualität", sagt Yogeshwar in einem Interview für das "medium magazin" (Ausgabe 03/2018). "Im Ergebnis entsteht ein Informationsproblem, denn der quotenträchtige Beitrag gewinnt - selbst dann, wenn er inhaltsleer ist." Die Ausrichtung auf Erregbarkeit statt Aufklärung bereite den Nährboden für falsche Nachrichten. Yoges...
Thema: Gefahr Handelskrieg – Dienstag, 3. April 2018, 10.30 Uhr Bonn (ots) - Seit der Strafzoll-Ankündigung von US-Präsident Donald Trump ist der Welthandel in Unruhe. Derzeit sind die EU-Staaten von den angedrohten Strafzöllen der US-Regierung auf Stahl und Aluminium zwar verschont worden, doch dies ist nur eine Atempause bis Ende April. China dagegen trifft die angekündigte Handelshürde für seine Waren mit voller Wucht. Wie weit sind die Industriestaaten von einem Handelskrieg entfernt? Was steckt hinter den Strafzöllen von Donald Trump? Und wie wird sich der Handelsriese China verhalten? phoenix-Moderator Hans-Werner Fittkau versucht gemeinsam mit Dr. G...