Was ist Luxus? Isolierverglasung und Außenaufzug zählen nicht dazu

Berlin (ots) –

Die Ankündigung von Sanierungsarbeiten an seiner Wohnung bzw. am gesamten Haus war für einen Mieter ein Schock, denn seine monatlichen Zahlungen sollten anschließend von 754 Euro auf 1.267 Euro steigen. Er hielt das für einen nicht mehr zumutbaren Härtefall einer Luxussanierung, die eindeutig darauf abziele, ihm das weitere Wohnen in dem Objekt unmöglich zu machen. Doch die konkreten Arbeiten – Einsetzen von Isolierglas im Zuge eines Fensteraustausches, Bau eines Außenaufzuges, Anschluss an die Zentralheizung, Verlegen dreiadriger Stromleitungen unter Putz – betrachtete das zuständige Gericht nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS nicht als unzumutbar. Wenn sich der Eigentümer an gewisse Vorgaben halte, dann sei das gestattet. Dazu zählten eine Ankündigung der Arbeiten mindestens drei Monate vor Baubeginn und eine stichwortartige Beschreibung der beabsichtigten Änderungen. Eine maximal nötige zehntägige Abwesenheit des Mieters (bei Übernahme der Kosten für eine Ersatzunterkunft) sei zumutbar.

(Amtsgericht München, Aktenzeichen 453 C 22061/15)

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen (LBS)/Tomicek
Textquelle:Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen (LBS), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/35604/3905659
Newsroom:Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen (LBS)
Pressekontakt:Dr. Ivonn Kappel
Referat Presse
Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen
Tel.: 030 20225-5398
Fax : 030 20225-5395
E-Mail: ivonn.kappel@dsgv.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Gibson Brands wird von exklusivem Auto-Tuning Lizenzgeber Tronical auf 50 Mio. US-Dollar verklagt Hamburg (ots) - Tronical GmbH (Tronical), das weltweit führende Unternehmen für die Entwicklung und Produktion von patentierten Gitarren Auto Tuning Systemen, welche Gibson Brands (Gibson) unter dem Namen "G-Force" vertreibt, kündigte heute an, den Streitwert in seiner seit Dezember 2017 beim Landgericht Hamburg anhängigen Klage gegen Gibson auf 50 Millionen US-Dollar anzuheben. Tronical beansprucht Lizenzgebühren in Höhe von 23 Millionen US-Dollar aus der vertraglich vereinbarten Gewinnbeteiligung und weitere 27 Millionen US-Dollar aufgrund von Gibsons Vertragsverletzung der exklusiven Forsch...
Mittelalterliches Schloss in der Schweiz wird ohne Mindestgebot über Concierge Auctions … London (ots/PRNewswire) - Concierge Auctions wird das Chateau de Bavois verkaufen, ein vollständig renoviertes Anwesen aus dem 14.Jahrhundert, das sich im Kanton Waadt, Schweiz, nördlich des Genfer Sees befindet. Das große Anwesen, ehemals Sitz von Graf Peter dem II. von Savoyen, dem adeligen Besitzer des historischen Savoy Palace in London, wurde vollständig renoviert. Dabei blieben viele einzigartige Details der damaligen Epoche erhalten, einschließlich eines unterirdischen Geheimtunnels. Das Anwesen war ursprünglich mit 18 Millionen Schweizer Franken gelistet und wird am 28. Juni im Rahmen ...
Postbank Wohnatlas 2018: Wo kaufen günstiger ist als mieten Bonn (ots) - In fast 40 Prozent der deutschen Kreise und Städte kommen Käufer finanziell besser weg - Auch in einigen Großstädten kann Kaufen eine günstige Option sein - In neun von zehn Kreisen liegt die Belastung für die Finanzierung maximal fünf Prozentpunkte über der Mietbelastung Kaufen oder mieten? Die Antwort auf diese Frage ist nicht nur von den persönlichen Vorlieben abhängig, sondern fällt je nach finanziellen Möglichkeiten regional ganz unterschiedlich aus. Wie viel vom Einkommen muss im Schnitt für Wohnen - ob zur Miete oder im Eigenheim - auf den Tisch gelegt werden? Der Postbank ...