Berliner Islam-Institut offenbar ohne türkische Ditib

Berlin (ots) – Das geplante Institut für Islamische Theologie an der Humboldt-Universität (HU) Berlin wird möglicherweise ohne Ditib errichtet. Das erfuhr der Berliner „Tagesspiegel“ (Dienstag-Ausgabe) sowohl aus Wissenschaftskreisen als auch von Kennern der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion, kurz Ditib. Am Sonntag, 1. April, war eine Frist abgelaufen, auf die sich die HU, der Berliner Senat und die fünf beteiligten Islamverbände geeinigt hatten, um den Gründungsvertrag abzusegnen – bislang haben nur die Schiiten und der Zentralrat der Muslime ihre Zustimmung signalisiert.

https://www.tagesspiegel.de/politik/debatte-an-der-humboldt-univer sitaet-berlin-islam-institut-offenbar-ohne-tuerkische-ditib/21134458. html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Quellenangaben

Textquelle:Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/2790/3905998
Newsroom:Der Tagesspiegel
Pressekontakt:Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Das könnte Sie auch interessieren:

FDP-Außenpolitiker Link: Brauchen Handelsgipfel als Signal an Trump Heilbronn (ots) - Der europapolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Georg Link, fordert nach den deutsch-chinesischen Regierungsgesprächen einen Handelsgipfel. Er reagierte auf das Treffen von Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping mit Kanzlerin Angela Merkel in Peking. Beide bekannten sich angesichts der Abschottung der USA unter Trump zu globalem Freihandel. Link sagte dazu der "Heilbronner Stimme" (Freitag): "Was die Wirtschaftsbeziehungen angeht, so reicht es nicht mehr, feierlich in bilateralen Treffen den freien Handel zu beschwören. Das beeindruckt Trump überhaupt nicht. Was sta...
Zum Urteil des Obersten Gerichts Brasiliens gegen Ex-Präsident Lula Berlin (ots) - Die Uhr tickt für Brasiliens Ex-Präsidenten Luiz Inácio »Lula« da Silva. Nach dem Beschluss des Obersten Gerichtes in Brasilía spricht viel dafür, dass Lula nach dem 10. April seine Haftstrafe von zwölf Jahren und einem Monat antreten muss, zu der er wegen Korruption bereits in zweiter Instanz verurteilt wurde. Dass der Fall alles andere als juristisch unumstritten ist, zeigt das mit sechs zu fünf Richterstimmen knappe Ergebnis. Dabei ging es um die Frage, ob Lula bis zum letztinstanzlichen Urteil auf freiem Fuß bleiben darf oder schon - gegen einen bisher geltenden Verfassungsg...
Bamf-Affäre: Bundesinnenminister bekommt Unterstützung aus Union Osnabrück (ots) - Bamf-Affäre: Bundesinnenminister bekommt Unterstützung aus Union Innenpolitischer Sprecher Middelberg: "Seehofer braucht gut funktionierende Flüchtlingsbehörde" Osnabrück. Vor der Anhörung im Innenausschuss zur Bamf-Affäre bekommt Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) Unterstützung aus der Union. Der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Mathias Middelberg, verteidigte Seehofer gegen Kritik und sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag): "Horst Seehofer hat selbst das größte Interesse an einer gut funktionierenden Flüchtlingsbehörde. Denn nur damit kann er a...
Tags: