Zahnpasta sollte schmecken (AUDIO)

Baierbrunn (ots) –

Anmoderationsvorschlag: Wer gesunde Zähne hat, kann sich freuen. Nicht nur, weil man damit gut zubeißen kann und weil sie toll aussehen. Den wichtigsten Grund für gesunde Zähne verrät Ihnen Petra Terdenge:

Sprecherin: Intakte Zähne wirken sich positiv auf unseren ganzen Körper aus. Schlechte Zähne hingegen belasten die Gesundheit, sagt Christian Krumm von der „Apotheken Umschau“:

O-Ton Christian Krumm: 23 sec.

„Jeder weiß, dass Probleme mit den Zähnen unangenehm und schmerzhaft sein können. Aber dauerhafte Entzündungen im Zahnbett, also bei einer Parodontitis, können auch entzündliche Reaktionen im ganzen Körper verursachen. Man weiß heute, dass Zusammenhänge mit Diabetes, Krebs oder auch Alzheimer bestehen. Deshalb sind gesunde Zähne eine wichtige Voraussetzung, damit man sich vor solchen Krankheiten schützen kann.“

Sprecherin: Die wichtigste Maßnahme für gesunde Zähne ist das Zähneputzen:

O-Ton Christian Krumm: 22 sec.

„Zweimal täglich zwei Minuten sollten es schon sein, wobei es egal ist, ob man eine elektrische oder eine herkömmliche Handzahnbürste verwendet. Nach Gebrauch sollte man die Zahnbürste in jedem Fall gut ausspülen, mit dem Kopf nach oben in ein Glas stellen, damit sie gut abtrocknen kann und sich keine Keime bilden. Etwa alle drei Monate sollte man sich eine neue Bürste oder einen neuen Bürstenkopf gönnen.“

Sprecherin: Das Zähneputzen muss keine reine Pflichterfüllung sein – mit der richtigen Zahncreme kann es sogar zum Geschmackserlebnis werden:

O-Ton Christian Krumm: 17 sec.

„Zahnpasta muss in erster Linie schmecken, weil man sie sonst nicht benutzt. Ein Fluorid-Zusatz ist empfehlenswert, der schützt vor Karies. Bei empfindlichem Zahnfleisch greift man besser zu sensitiven Produkten, die einen niedrigeren Gehalt an Putzpartikeln haben und dadurch das Zahnfleisch nicht mehr reizen.“

Abmoderationsvorschlag:

Nach dem Putzen sollte man täglich Zahnseide oder Interdentalbürsten verwenden, empfiehlt die „Apotheken Umschau“. Damit bekommt man auch die engen Zwischenräume zwischen den Zähnen gründlich sauber.

Quellenangaben

Textquelle:Wort & Bild Verlag – Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/52678/3906023
Newsroom:Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau
Pressekontakt:Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit der Allergie leben Bonn (ots) - Bei Hunden und Katzen sind Allergien keine Seltenheit. Genauso vielfältig wie die Symptome sind die Ursachen für allergische Reaktionen. Das macht die Diagnose schwierig. Im schlimmsten Fall steckt eine entzündliche Hauterkrankung, die atopische Dermatitis, dahinter. Auch Flohspeichel kann Allergien hervorrufen, andere Hunde reagieren empfindlich auf Umwelteinflüsse aller Art. An dritter Stelle steht bei Hunden die Futtermittelallergie, bei Katzen ist sie sogar die zweithäufigste Allergie. Futtermittelallergien beeinträchtigen den Magen-Darm-Trakt der Tiere. Sie leiden unter Appet...
GSK führt weltweites Gesundheitsprogramm für Mitarbeiter ein München (ots) - GSK-Angestellte und ihre Familien haben Zugang zu bis zu 40 Vorsorgeleistungen GSK führt weltweit ein neues Gesundheitsprogramm für Mitarbeiter und ihre Familien ein, mit dem diese bis zu 40 Vorsorgeleistungen kostenlos in Anspruch nehmen können. Das Programm soll sicherstellen, dass alle GSK-Mitarbeiter Zugang zu einem umfassenden Paket an Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge haben - und zwar unabhängig von ihrem Standort, ihrer Funktion oder ihrer Bezahlung. GSK ist damit der erste Weltkonzern, der ein solch umfassendes Gesundheitsprogramm an allen Standorten einführt. Gesundhei...
Gut vorbereitet für den Notfall! Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie gibt … Heidelberg (ots) - "Ja, äääh, ... Also hier muss mal ganz fix jemand herkommen!", ist sicherlich nicht der optimale Einstieg in ein Notrufgespräch. Wie es besser geht, zeigt die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) in ihrer neu aufgelegten Publikation "Erste Hilfe". Das Sicherheitskurzgespräch richtet sich an Unternehmerinnen und Unternehmer sowie an Verantwortliche in den Betrieben, die ihre Beschäftigten regelmäßig unterweisen. Im Notfall zählt jede Minute. Daher ist es wichtig, dass manche Sachverhalte bereits im Vorfeld bekannt sind: Wo ist das nächstgelegene Tel...