Wilson Sonsini Goodrich & Rosati baut globale Kartellrechtspraxis weiter aus

-Gorka Navea schließt sich dem Brüsseler Büro der Kanzlei an-

Palo Alto, Kalifornien (ots/PRNewswire) – Wilson Sonsini Goodrich & Rosati, der führende Anbieter von Rechtsdienstleistungen für Technologie-, Life-Science- und Wachstumsunternehmen weltweit, gibt heute bekannt, dass Gorka Navea sich der Kanzlei als Partner der Kartellrechtspraxis im Brüsseler Büro anschließt. Navea war zuletzt als Stellvertretender Referatsleiter der Direktion Kartelle bei der Generaldirektion Wettbewerb (Directorate-General for Competition, DG COMP) in der Europäischen Kommission tätig.

Navea wird sich auf die Beratung von Mandanten in Kartellangelegenheiten, einschließlich Kartelluntersuchungen und wettbewerbsrelevanten Faktoren im Zusammenhang mit Fusionen und Übernahmen und geistigem Eigentum konzentrieren.

„Gorka kann eine hervorragende Karriere als einer der herausragenden Spezialisten für die Kontrolle von Kartellen und Fusionen in der Europäischen Union vorweisen“, erklärt Doug Clark, Managing Partner der Kanzlei. „In Anbetracht der erweiterten und globalen Rechtsdurchsetzung durch die Wettbewerbsbehörden brauchen Mandaten einen Experten wie Gorka, der auf den höchsten Ebenen der Europäischen Kommission gearbeitet hat, und der mit dem europäischen Wettbewerbsrecht bestens vertraut ist. Wir sind ausgesprochen glücklich darüber, dass Gorka sich der Kanzlei anschließt, und sein Eintritt in unser Brüsseler Büro steht für Wachstum in einem unserer wichtigsten und erfolgreichsten Tätigkeitsfelder.“

Navea, der seit 2015 als Stellvertretender Referatsleiter der Direktion Kartelle bei der Generaldirektion Wettbewerb im Amt war, hatte dort eine Reihe von kartellrechtlichen Untersuchungen eingeleitet und war für die Prüfung der vorgeschlagenen Vergleiche zwischen der Kartellbehörde der EG und den untersuchten Unternehmen verantwortlich. Zuvor, von 2013 bis 2014, war er Mitglied im Kabinett des Vizepräsidenten der EU-Kommission und EU-Kommissars für Wettbewerb Joaquín Almunia. Navea war während dieser Zeit für die Fusions- und Kartelluntersuchungen in der Pharma-, Gesundheits-, Life-Science-, Lebensmittel-, Fertigungs- und Transportindustrie zuständig und zeichnete darüber hinaus für sämtliche Kartellermittlungen verantwortlich, unter anderem auch in den Bereichen Finanzdienstleistungen und Automobilteile.

Von 2008 bis 2013 war Navea als Case Handler für die Generaldirektion Wettbewerb tätig, wo er an Fusionen in den Bereichen Technologie, Medien und Telekommunikation arbeitete, und instruierte später die Abteilung, die alle Kartell- und Fusionsuntersuchungen koordiniert. Navea begann seine Karriere 1999 im Brüsseler Büro von Coudert Brothers und arbeitete dann sechs Jahre lang als Associate bei Freshfields und Clifford Chance in Brüssel und Madrid.

Navea erwarb 1996 seinen Licenciatura en Derecho (J.D.) und seinen Abschluss in EG-Recht 1997 an der Universidad de Deusto in Bilbao, Spanien, und ist Mitglied der spanischen Rechtsanwaltskammer und der Rechtsanwaltskammer Brüssel.

Die renommierte, mit Büros in New York, Washington, D.C., San Francisco, Silicon Valley und Brüssel vertretene Kartellrechtspraxis von Wilson Sonsini Goodrich & Rosati berät Mandanten bei Fusionen und Übernahmen, straf- und zivilrechtlichen Ermittlungen durch staatliche Stellen, Kartellrechtsstreitigkeiten und Fragen des geistigen Eigentums, des Verbraucherschutzes und der Privatsphäre. Unsere Anwälte arbeiten mit Fortune-100-Unternehmen und wagniskapitalfinanzierten Start-up-Unternehmen zusammen und verfügen über Expertise in nahezu allen wichtigen Industriezweigen, einschließlich Technologie, Medien, Gesundheitswesen, Dienstleistungen, Transport und Fertigung. Die international anerkannte Praxis war in mehrere der wichtigsten Kartellangelegenheiten des letzten Jahrzehnts involviert und hat günstige kartellrechtliche Ergebnisse für so unterschiedliche Mandanten Mylan, Google, Twitter, Live Nation, Netflix, Trulia, Seagate, Nuance, Coca-Cola, Glencore, McClatchy Company, Brocade, Pixar, Micron, und Autodesk erzielt. Unsere in Brüssel ansässigen Wettbewerbsrechtler haben führende Unternehmen, wie z.B. Air France-KLM, Brocade, Coherent, Dell, Dolby, Glencore, Google, Mastercard, Mylan, und W.R. Grace, in verschiedenen wettbewerbsrechtlichen Fragen vertreten und Mandanten bei einigen der komplexesten grenzüberschreitenden Transaktionen und Ermittlungen beraten.

Informationen zu Wilson Sonsini Goodrich & Rosati

Wilson Sonsini Goodrich & Rosati deckt seit über 50 Jahren eine breite Palette von Rechtsleistungen und rechtlichen Disziplinen ab, die sich auf die wichtigsten Herausforderungen der Geschäftsführung und des Verwaltungsrates von Unternehmen konzentrieren. Die Kanzlei gilt in den Bereichen Unternehmensführung und Finanzen, Fusionen und Übernahmen, privates Beteiligungskapital, Wertpapierprozessrecht, Arbeitsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Kartellrecht, und weiteren Rechtsgebieten als landesweit führend. Wilson Sonsini Goodrich & Rosati ist fest in Silicon Valley verwurzelt und verfügt über Büros in Austin; Boston; Brüssel; Hongkong; Los Angeles; New York; Palo Alto; Peking; San Diego; San Francisco; Seattle; Shanghai; Washington, D.C.; und Wilmington (Delaware). Weitere Informationen finden Sie unter www.wsgr.com.

Logo- https://mma.prnewswire.com/media/138117/wilson_sonsini_goodr ich_and_rosati_logo.jpg

Quellenangaben

Textquelle:Wilson Sonsini Goodrich & Rosati, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/102722/3906774
Newsroom:Wilson Sonsini Goodrich & Rosati
Pressekontakt:Alicia Towler White

Wilson Sonsini Goodrich & Rosati

212.497.7774

awhite@wsgr.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Knauf reicht Anlegerpräsentation ein Präsentation unterstreicht Wert des Knauf-Angebots und Risiken der USG-Strategie Trotz wiederholter und konzentrierter Bemühungen seitens Knauf weigert sich der USG-Vorstand, sich an ernsthaften Gesprächen zu beteiligen und den angeblichen Mehrwert nachzuweisen Mitaktionäre werden dazu aufgefordert, dem USG-Vorstand klar mitzuteilen, dass sinnvolle Gespräche mit Knauf über das Aktienkaufangebot von 42,00 USD erwünscht sind; Abstimmung GEGEN ALLE vier der nominierten USG-Vorstandskandidaten anlässlich der USG-Jahreshauptversammlung 2018 Iphofen, Deutschland (ots/PRNewswire) - Gebr. Knauf KG ("K...
Verbesserte Wasserversorgung für mehr als 1 Million Menschen: KfW unterstützt libanesische … Frankfurt am Main (ots) - - Bessere Lebensbedingungen für rund 75.000 syrische Flüchtlinge - 38 Mio. EUR für Wasserversorgungs-/ Abwasserentsorgungsprogramm - Entlastung für die durch den Flüchtlingszuzug zusätzlich belastete libanesische Infrastruktur Die KfW hat heute im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit dem libanesischen Wasserministerium (Ministry of Water and Energy of Lebanon (MoEW) einen Finanzierungsvertrag für einen Zuschuss in Höhe von 38 Mio. EUR unterzeichnet. Es handelt sich um die erste und zweite Phase eines Programms zur...
Blockpass und Edinburgh Napier University errichten gemeinsam weltweit erstes, hochmodernes … Edinburgh, Vereinigtes Königreich (ots/PRNewswire) - Das neue Blockpass Identity Lab ist ein WEGWEISENDES Forschungslabor, in dem untersucht wird, wie personenbezogenen Daten mittels Blockchain-Technologie vor Internet-Betrügern und Hackern geschützt werden können. Das Labor entsteht auf dem Merchiston-Campus der Edinburgh Napier University im Rahmen eines 600.000 £ schweren Projekts zwischen der Universität und dem in Hongkong ansässigen Blockpass. Unter einer Blockchain versteht man eine wachsende Liste aus Aufzeichnungen oder Blocks, die kryptografisch geschützt und manipulationssicher sind...
Tags: