„Ho-Ho-Ho-Chi-Minh!“ und Schlaghosen – die 68er in SWR2

Baden-Baden (ots) –

Themenschwerpunkt vom 7.-15.4.2018 mit mehr als 30 Sendungen / U. a. „Archivradio“ und „Radioday“ zum Attentat auf Dutschke (11.4.) / Interaktive Zeitreisen auf www.SWR2.de/68er

Sexuelle Befreiung, Rockmusik, Reform-Unis und Kinderläden, Emanzipation und linker Terrorismus: Das Kulturradio SWR2 beleuchtet in einem Themenschwerpunkt vom 7. bis 15. April 2018 die Umwälzungen und Folgen der 68er-Bewegung. Ausgangspunkt für zahlreiche der rund 30 Einzelsendungen bildet historisches O-Tonmaterial aus dem Jahr 1968, das bei Demonstrationen, Studentenversammlungen oder Konzerten fürs Radio aufgenommen wurde. Am Jahrestag des Attentats auf Rudi Dutschke am 11. April schildert das „SWR2 Archivradio“ mit Originalaufnahmen die Entwicklung vom Studentenprotest zur 68er-Bewegung. Ein „Radioday“ macht mit Hilfe von Mitschnitten aus dem Radio hörbar, was am 11. April 1968 sonst noch auf der Welt passierte (10:05 Uhr). Das SWR Fernsehen sendet am 15. April die Dokumentationen „Der Polizeistaatsbesuch“ und „Deutschland ʼ68“.

Interaktive Zeitreisen auf SWR2.de

Im Internet widmet sich SWR2 dem Lebensgefühl der 68er. Die Nutzer können sich auf interaktive Zeitreisen durch die wichtigsten Ereignisse des Jahres 1968 im Südwesten begeben. Zu sehen sind zahlreiche historische Fotos sowie Filmbeiträge aus der „Abendschau“, u. a. ein Interview mit Pfarrer Helmut Ensslin zum Urteil gegen seine Tochter Gudrun wegen Brandstiftung in einem Frankfurter Kaufhaus sowie Berichte über die Tübinger Studentenproteste, die sich gegen den Prozess wegen politischer Aktionen von Studenten gegen den Vietnam-Krieg richteten. Außerdem gibt es eine Serie „Was macht eigentlich…?“ zu den Akteuren der 68er wie Uschi Obermaier oder Gretchen Dutschke-Klotz. Das umfangreiche Angebot ist unter www.SWR2.de/68er erreichbar.

Zeitzeugen, Musik und Bücher aus dem Jahr 1968 Außerdem im Programm: Diskussionen über die 68er-Generation im „SWR2 Forum“, Musik und Bücher aus dem Jahr 1968 sowie Features in „SWR2 Wissen“ und „SWR2 Leben“, u. a. über den Einfluss der 68er auf Bildung, Erziehung und die Rolle der Frau. „SWR2 Leben: Zornige Weiber“ rekonstruiert, wie die Rede der Studentin Helke Sander auf einer Konferenz des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes im September 1968 zum Auslöser der neuen Frauenbewegung werden konnte (12.4.). Musikalisch löste die Protestbewegung Sympathien der damaligen Avantgarde um Karlheinz Stockhausen und Hans Werner Henze aus. Vor allem aber wurden die Rockmusik und das Repertoire der Liedermacher zu ihrem akustischen Markenzeichen („SWR2 Musikstunde“, 9.-13.4., „SWR2 Musikpassagen“, 15.4.).

Hans-Christian Ströbele in „SWR1 Leute“ / 68er-Abend im SWR Fernsehen Am Sonntag, 8. April 2018 ist der Alt-68er und Ex-Bundestagsabgeordnete von „Bündnis 90/Die Grünen“ Hans-Christian Ströbele ab 10 Uhr zu Gast in „SWR1 Leute“ in Rheinland-Pfalz. Zum Abschluss des SWR2 Schwerpunkts gibt es am 15. April einen 68er-Abend im SWR Fernsehen. Das SWR Fernsehen zeigt um 22:50 Uhr die aktuelle Doku „Deutschland ’68 – (K)ein Jahr wie jedes andere!“ (RB/NDR), die wenige Tage vorher im Ersten erstausgestrahlt wird. Im Anschluss um 23:35 Uhr folgt „Der Polizeistaatsbesuch“ von Roman Brodmann aus dem Jahr 1967, einer der berühmtesten Filme der Stuttgarter Schule, entstanden für die legendäre Reihe „Zeichen der Zeit“ des damaligen SDR.

Weitere Informationen: www.SWR2.de/68er

Programmübersicht zum Download (PDF): www.SWR.de/kommunikation Pressefotos zum Herunterladen: www.ARD-Foto.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3907348
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Oliver
Kopitzke
Tel. 07221 929 23854
oliver.kopitzke@SWR.de

Das könnte Sie auch interessieren:

„Endlich Freitag im Ersten“: Drehstart für einen neuen Film der beliebten ARD-Degeto-Reihe „Die … München (ots) - Seit 24. April 2018 laufen in der Eifel die Dreharbeiten zum siebten Film der ebenso beliebten wie erfolgreichen "Endlich Freitag im Ersten"-Reihe "Die Eifelpraxis". Nach anfänglichen Querelen haben sich die eigenwillige Versorgungsassistentin Vera Mundt (Rebecca Immanuel) und Landarzt Dr. Chris Wegner (Simon Schwarz) nun einigermaßen zusammengerauft. Die Sympathie geht - zumindest bei Dr. Wegner - eindeutig über berufliches Interesse hinaus. Bei Vera aber läuft es zwischenmenschlich gerade alles andere als rund ... In weiteren Rollen sind Karolina Lodyga, Tom Böttcher, Mascha ...
Runde: Merkel bei Putin – Chance auf Neustart? – Donnerstag, 17. Mai 2018, 22.15 Uhr Bonn (ots) - Charme-Offensive der Bundeskanzlerin an der russischen Riviera: Im Badeort Sotschi trifft Angela Merkel den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Vor genau einem Jahr war die Kanzlerin schon einmal in der Sommerresidenz des Langzeit-Präsidenten zu Gast. 2018 wird es ein kurzer Besuch mit üppiger Agenda: Ganz oben auf der Tagesordnung steht der geplante Schulterschluss mit Russland nach Trumps Ausstieg aus dem Iran-Abkommen. Als Irans Verbündeter hat Moskau einen enormen Einfluss auf Teheran. Dies kann helfen im knappen Zeitfenster nach dem iranischen Ultimatum. Aber die Konflikte...
„ZDF.reportage“ über Trödler, Sammler, Schnäppchenjäger Mainz (ots) - Direkt im Anschluss an eine 140-minütige Ausgabe von "Bares für Rares", der Trödel-Show mit Horst Lichter, erkundet am Sonntag, 8. April 2018, 18.00 Uhr, die "ZDF.reportage" die Welt der "Trödler, Sammler, Schnäppchenjäger". Der Film von Cathrin Leopold stellt Menschen vor, die auf Flohmärkten ihre alten Sachen loswerden wollen oder dort nach unerkannten "Schätzen" suchen, die sich teuer weiterverkaufen lassen. Die "ZDF.reportage" begleitet eine Familie, die sich daranmacht, für den Flohmarkt "auszumisten". Und sie stellt Bruno Deutzmann vor, der die "Veedels-Flohmärkte" in Köln ...