Drehstart für „Inferno“: Neuer „Tatort“ aus Dortmund

Köln, 4. April 2018 (ots) – Heute starten die Dreharbeiten für den 14. Fall des Dortmunder „Tatort“-Teams: Was hat zum Tod der Ärztin in der Notaufnahme geführt – ein bizarrer Unfall oder war es doch Mord? Die Kommissare Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Jan Pawlak (Rick Okon) nehmen die Ermittlungen in der Klinik auf. Das Drehbuch für „Inferno“ stammt von Markus Busch („Am Abend aller Tage“, „Tatort – Borowski und das Fest des Nordens“). Regie führt Richard Huber („Club der roten Bänder“), der auch bereits den Dortmunder Tatort „Sturm“ (2017) in Szene gesetzt hat.

Im Klinikum Dortmund-Nord wird die Internistin Gisela Mohnheim tot aufgefunden. Sie erstickte unter einer Plastiktüte. Nach einer Tour-de-Force durch den rastlosen Alltag der Notfallambulanz deuten Hinweise auf einen Täter aus dem Krankenhaus. Um ihn zu stellen, müssen die Dortmunder Kommissare Faber, Bönisch, Dalay und Pawlak sich auf ungewohnte Weise selbst in Gefahr begeben…

Als Rechtsmedizinerin Greta Leitner wieder mit dabei ist Sybille J. Schedwill. In Gastrollen zu sehen sind Alex Brendemühl („Transit“, „Wann endlich küsst du mich“), (Karsten Mielke: „Tatort – Zeit der Frösche“, „Deutschland 86“), Lisa Jopt („Nacht über Deutschland“), Doris Schretzmayer („Die dunkle Seite des Mondes“) und Niklas Kohrt („Auf das Leben“) u.v.a.

„Inferno“ ist eine Produktion der Shark TV GmbH (Produzentin: Gabriele Graf) im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks Köln (Redaktion: Frank Tönsmann). Die Dreharbeiten laufen noch bis 5. Mai. Der Sendetermin steht noch nicht fest.

Quellenangaben

Textquelle:WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7899/3907540
Newsroom:WDR Westdeutscher Rundfunk
Pressekontakt:Barbara Feiereis
WDR Presse und Information
Tel. 0221-220 7122

barbara.feiereis@wdr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Baiyue Culture Creative hielt Pressekonferenz „Schmetterling – 2018“ Hangzhou, China (ots/PRNewswire) - Am 27. März fand am Ufer des Westsees in Hangzhou eine Medienkonferenz unter dem Motto "Schmetterling - 2018" (Butterfly - 2018) statt. Unter den Teilnehmern der Pressekonferenz waren Beamte des Ministeriums für Öffentlichkeitsarbeit und des Kulturministeriums der Provinz Zhejiang; XU Jiang, ein berühmter Maler; und ZHANG Kangkang, ein berühmter Autor. Die Pressekonferenz war ein wichtiger Anlass für den Kulturbereich Zhejiangs, auch war sie eine großartige Veranstaltung für die Kunst- und literarische Gesellschaft. Hauptthema der Pressekonferenz war die neu ...
Thema: Pressefreiheit unter Druck – Donnerstag, 05. April 2018, 10.30 Uhr Bonn (ots) - "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt." So steht es im Artikel 5 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Aber entspricht das auch der Realität? Wenn der öffentlich-rechtliche Rundfunk als "Staatsfunk" betitelt wird und Ansammlungen von Menschen "Lügenpresse" rufen, drängt sich der Eindruck auf, dass zumindest e...
Zwei Krimis der Reihe „Mord im Mittsommer“ an Ostern im ZDF Mainz (ots) - Nach den Romanen von Bestsellerautorin Viveca Sten: Das ZDF zeigt an Ostern zwei neue Filme der schwedisch-deutschen Koproduktion "Mord im Mittsommer". In den Hauptrollen spielen Jakob Cedergren als Kommissar Thomas Andreasson und Alexandra Rapaport als Ferienhausbesitzerin Nora Linde, die beinahe jeden Einwohner von Sandhamn kennt. Der idyllische Ort im Schärengarten östlich von Stockholm ist Schauplatz rätselhafter Verbrechen. In der Folge "Im Schatten der Macht" an Ostersonntag, 1. April 2018, 22.05 Uhr, hat ein Immobilienmakler sehr zum Missfallen der meisten Inselbewohner ei...