Kommentar zum neuen EU-Datenschutz

Stuttgart (ots) – Für die Verbraucher ist der neue EU-Datenschutz, der am 25. Mai in Kraft tritt, ein Geschenk. Unter anderem garantiert er ihnen, dass Datensammler wie Facebook, Google & Co. die Privatsphäre der Nutzer bei den Voreinstellungen möglichst gut schützen müssen. Das wird viele vor mancher Peinlichkeit bewahren, weil sie sich mit Einstellungen wie diesen bisher kaum beschäftigt haben. Nur wenn die Politik Standards vorgibt, werden die Datensammler sie auch einhalten. Auf Selbstregulierung darf man hier nicht hoffen, insbesondere wenn sich Firmen wie Facebook oder Google fast ausschließlich durch Werbeeinnahmen finanzieren. Schon jetzt deutete Facebook-Chef Mark Zuckerberg an, die vergleichsweise hohen EU-Datenstandards nicht weltweit umzusetzen. Facebook wird sich nur ändern, wenn es muss. Die Verbraucher sollten es freiwillig tun – im eigenen Interesse.

Quellenangaben

Textquelle:Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/48503/3908023
Newsroom:Stuttgarter Zeitung
Pressekontakt:Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 72052424
E-Mail: spaetdienst@stzn.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Barbara Schöneberger gibt die deutschen ESC-Jurypunkte bekannt – live von der Hamburger Reeperbahn … Hamburg (ots) - An wen vergibt die deutsche Jury des Eurovision Song Contests ihre "twelve points"? Das wird Barbara Schöneberger am Sonnabend, 12. Mai, in einer Schalte live von der Hamburger Reeperbahn im ESC-Finale aus Lissabon verkünden. Barbara Schöneberger übernimmt die Aufgabe der sogenannten "Spokesperson" bereits zum vierten Mal. Bevor sie in der größten Musikshow der Welt als Gesicht Deutschlands zu sehen ist, begrüßt sie in der Sendung "Eurovision Song Contest 2018 - Countdown für Lissabon" ab 20.15 Uhr live im Ersten bereits vier der fünf deutschen Jury-Mitglieder: Max Giesinger, L...
WG-Sitcom „Just Push Abuba“ im ZDF Mainz (ots) - Was machen drei WG-Bewohner in Berlin, wenn sie die karge WG-Kasse aufbessern wollen? Sie hängen einen Trennvorhang vor eine Schlafstatt aus Euro-Paletten und nennen es "Berliner Zimmer". In der Web- und TV-Serie "Just Push Abuba", die am Montag, 16. April 2018, 0.15 Uhr, im ZDF zu sehen ist, geraten drei Mitglieder einer Berliner WG mit ihren Übernachtungsgästen in allerlei absurde Abenteuer. Toni (Anton Weil), Lucia (Elli Tringou) und Joon (Joon Kim) sind immer in Geldnot. Deshalb wollen sie ein Bett in ihrer WG vermieten. Heimlich natürlich - schließlich werden die drei schon ...
Auch viele jüngere Menschen sorgen sich um Pflegebedürftigkeit Mainz (ots) - Immer mehr Deutsche befassen sich mit der Möglichkeit, selbst pflegebedürftig zu werden. Das geht aus einer repräsentativen, bundesweiten Umfrage des Instituts infratest dimap hervor, die der Südwestrundfunk für den SWR Bürgertalk "mal ehrlich..." in Auftrag gegeben hat. Wie der SWR mitteilt, haben sich 61 Prozent der 1009 Befragten bereits intensiv mit dem Thema Pflege befasst, 27 Prozent haben sich sogar Informationen in einem Pflegeheim oder Pflegestützpunkt besorgt. Die Sorge um eine mögliche Pflegebedürftigkeit treibt auch jüngere Menschen um. So geht aus der SWR Umfrage her...